Welpenauswahl

Wie erziehe ich meinen Welpen?
Antworten
inci
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Welpenauswahl

Beitrag von inci » Sa Jan 12, 2019 9:12 am

Mit welchem Alter habt ihr euren Welpen ausgesucht und warum habt ihr euch für ihn/ sie entschieden?

Hat euch der Züchter unterstützt und was war euch das Wichtigste bei der Auswahl, Wesen, Charakter, Hündin, Rüde, Farbe?

Konnte man das Wesen bei eurem Welpen schon einschätzen oder hat er sich dann doch ganz anders entwickelt bei euch?
Manchmal ist der Welpe zB. Im Rudel ja der Draufgänger und im neuen zu Hause dann doch eher vorsichtig- ruhig, oder erst verschmust und später eher eigenständig und unabhängig.


Wie war es bei euch, wenn Ihr Lust habt, los geht's........





Hoffe nicht das es zu viele Fragen auf einmal sind🙈
Bin gespannt uns steht diese Entscheidung bald ins Haus, bin ganz aufgeregt und gespannt ob es mir leicht fällt zu entscheiden, bin nicht so entscheidungsfreudig 🙈😊ist ja eine Entscheidung auf viele Jahre......

Rohana
Supernase
Beiträge: 7425
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Rohana » Sa Jan 12, 2019 10:23 am

Als ich zur Züchterin fuhr war ich mir sicher, dass ich eine Hündin will und ich hatte auch einen Farbwunsch. Aber letzteres war dann doch nicht so wichtig. Denn ich hatte vor allem eine genaue Vorstellung davon wie mein Hund sein sollte. Der erste Schritt ist m.E., sich darüber klar zu werden, und zwar ohne rosa Herzchen in den Augen und mit Verstand.
Wenn man dann ein wenig Erfahrung hat und die Welpen im besten Fall auch ab ca. der 5. Woche mehrmals besuchen kann, dann kann man zumindest die Chancen verbessern, dass der Hund hinterher passt.
Ich hab der Züchterin genau berichtet was ich suche. Dann hab ich selbst mir ein Bild gemacht. Und am Ende hat sie mir ihren Favoriten für mich genannt. Als meine Favoritin und ihr Tipp übereinstimmten hab ich Kaba genommen - und sie ist so wie wir sie uns gewünscht haben!

Ich wollte damals einen ruhigen, selbstsicheren Welpen, denn ich erhoffte mir, dass der Hund später mal meinem unsicheren, sozial schwierigen Padge eine Stütze sein könnte. Kaba war mit die erste Hündin, die sich aus der Wurfkiste in den Auslauf wagte. Sie war dort ruhig und interessiert, nicht hektisch, nicht ängstlich. Sie bekam auch keine Angst als sie dort dann irgendwann müde wurde, sondern suchte sich die nächstbeste 'Anlehnung' und legte sich schlafen - es musste nicht die Wurfkiste, nicht die Mama sein.
Bei einem späteren Besuch hatte ich die Kamera dabei. Ihre Schwester sah dies Ding und ging rückwärts. Kaba kam einige Schritte näher, blieb stehen und schaute sich die Sache ruhig an.
Klar, sie spielte und tobte auch mit den Geschwistern, aber sie war da nicht der größte Raufer, aber auch nicht der Prügelknabe.
Heute ist sie nach wie vor in fast allen Situationen entspannt und ruhig. Die beruhigende Wirkung auf Padge - das hat total funktioniert. Ich hab immer gesagt, sie ist sein Therapiepudel :streichel: . Nachteil ist, dass sie an schnellen Sportarten gar keinen Spaß hat - im Agi waren wir zwei echt die Lachnummer :lol: . Aber man kann eben nicht alles haben :wink: .
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Chalimo
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Do Okt 13, 2016 12:35 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Chalimo » Sa Jan 12, 2019 12:28 pm

Also wir wollten ursprünglich ein fawn Mädel.
Nun isses ein schwarzer Rüde geworden.
Für uns war klar, dass die Züchterin die Entscheidung fällt bzw wenigstens ne Empfehlung abgibt.
Weil sie halt schon die charakterliche Ausprägung erkennen kann.
Und bis jetzt, obwohl Kuno im der Pubertät ist, denke ich, wir passen gut zusammen.
:) Liebe Grüße

Chalimo
mit Chantal, Grace Charlyne, Mabel und Kuno, Mona und Lisa im Herzen
http://www.chalimo.de/assets/images/Ban ... mitcha.jpg

Pinch
Riesen-Nase
Beiträge: 2068
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Pinch » Sa Jan 12, 2019 2:23 pm

bei beiden Hunden habe ich mich auf die Einschätzung der Züchter verlassen. Der Dobermann ist ein super Hund geworden. Geradeaus und völlig klar im Kopf. Bei Gisela wollte ich erst einen Wurf später einen Hund. Angemeldet war ich schon und meine Vorstellung beschrieben. Dann war Gisela plötzlich frei und ich habe sie mir reservieren lassen. Angesehen und es war um mich geschehen. Als wir uns kennenlernten war sie eher zurückhaltend, kam dann aber ohne Scheu. Sie hat Temperament, ist sehr schlau,beobachtet und ist wachsam ohne Aggressiv zu sein, neugierig und sozial sehr kompetent. Den Dobermann hat sie eins zwei fix um ihre Lockenpfote gewickelt. Die beiden mögen sich wirklich. Genau richtig, es war eine Bauchentscheidung. Der Züchter allerdings nicht.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

galina
Welpen-Nase
Beiträge: 94
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von galina » Sa Jan 12, 2019 4:55 pm

Nachdem ich mich so ungefähr ein Jahr lang mit dem Gedanken/Wunsch "Pudel" beschäftigt hatte, und mich dann relativ zügig für ein definitives Ja entschieden hatte und es zeittechnisch zudem passte, hatte ein Züchter in meiner Nähe gerade einen Zwergenwurf. Eine schwarze und eine fawn Hündin und dasselbe in "Rüden". Gewünscht hatte ich mir eine schwarze Hündin, die eher ruhig ist und nicht zu groß wird. Ich rief an, die schwarze Hündin war noch frei, Größe würde so bei 30cm liegen, perfekt... So fuhr ich am nächsten Tag gleich hin, die Welpen waren 6 Wochen alt zu dem Zeitpunkt. "Meine" Hündin war beim Besuch eher zurückhaltend, sass da, hat geschaut, brauchte einen langen Moment zum "Warmwerden". Nach einer Drüberschlafnacht sagte ich zu. Ich hätte aber wohl auch die Fawn-Hündin genommen, wäre nur sie noch frei gewesen. Ich hätte auch eine wuseligere genommen.
Allerdings hat sich Wanjas Verhalten dann doch noch sehr geändert. Sie wurde zu einem lustigen, freundlichen, aber auch draufgängerischen Hund, gegenüber Menschen hatte und hat sie keinerlei Scheu, da musste ich sie am Anfang eher bremsen. Sie ist ziemlich renitent (auf charmante Art :), außerordentlich selbständig und nicht sehr verschmust. Sehr umweltsicher. Angst hat sie eigentlich nur vor großen Hunden, die sie nicht kennt, aber das forcieren wir auch nicht. Sie hat ihre größeren und kleineren Freunde, das reicht. Eine hervorragende Entscheidung war das :)

Benutzeravatar
Klara
Mini-Nase
Beiträge: 480
Registriert: Di Dez 29, 2015 10:54 pm
Wohnort: Thüringen

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Klara » So Jan 13, 2019 8:38 pm

Die Auswahl unseres Hundes hat bei uns auch die Züchterin getroffen. Da wir in unserer Familie einen Hundehaarallergiker haben, war die Entscheidung nicht ganz einfach. Bei der Suche im Netz sind wir auf eine Pudelseite gestoßen, die sich intensiv mit diesem Thema beschäftigte.
Es folgten mehrere lange Gespräche mit der Züchterin.

Der erste Besuch stand an - erster Allergietest, die Aufregung war riesig. Die Welpen waren inzwischen 5 Wochen und natürlich alle niedlich. Die Züchterin hat sich sehr viel Zeit für uns genommen und wir haben dort einen ganzen Tag zwischen den kleinen und großen Hunden verbracht. Es wurde viel gekrault, gespielt und auch mal eine Nase geleckt... - ohne erkennbare Reaktion. Bei anderen Hunden bisher undenkbar. Meist gab es da Hautausschläge und Atemprobleme, laufende Nase und juckende Augen.
Zwischendurch war Zeit für unsere vielen Fragen, die geduldig beantwortet wurden. Es gab einen dicken Hefter mit den Untersuchungen der Elterntiere, Stammbäume, Welpenprotokolle....Es war ein wenig wie ein Vorstellungsgespräch für einen neuen Arbeitsplatz :wink:
Was hat der Hund später für Aufgaben?
Wer kümmert sich?
Soll eine besondere Ausbildung absolviert werden?
….
Wir standen den ganzen Tag unter Beobachtung... was auch gut so war. Zum Schluß noch die Frage "Gibt es einen Hund, der es unbedingt sein soll?"
Am Abend haben wir dann mit gutem Gefühl und einer Handvoll Mutterhaare die Heimreise angetreten. Es folgten weitere Allergietests mit für uns positivem Ergebnis.
Die letzendliche Entscheidung hat die Züchterin getroffen, für uns genau richtig

kerlcheline
Mini-Nase
Beiträge: 239
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von kerlcheline » So Jan 13, 2019 9:29 pm

Bei uns war es wohl das Schicksal. Wir waren bei der Züchterin und durften die ganze Pudelschar kennen lernen. :D
Lauter fröhlich , brave ,und schöne Pudeldamen. Dann hab ich meine Wünsche mitgeteilt und angezahlt.
Es wurden eine Toy und 2 Zwergpudeldamen gedeckt.
Mein Wunsch, ein Toy Rüde in Apriko.
Dann hieß es 2 Monate warten, bis die Kleinen dann da waren. Sie hat sofort ein Bild geschickt.
5 min nach der Geburt.
Euer kleiner schwarzer Rüde ist da :shock:
Ich habe dann mit Ihr telefoniert, da ich ja keinen schwarzen Pudel wollte.
Es waren 3 Pudelchen, 2 aprikofarbige Hündinnen und ein schwarzer Rüde.
Als wir das Bild dann so ansahen , sagte ich zu meinem Mann, ja das ist unserer.
Er war der ruhigste, kleinste und etwas schüchtern. Seine Schwestern hatten es faustdick hinter den Ohren.
Es war das beste was uns passieren konnte, wir lieben Ihn und möchten nicht mehr ohne Ihn sein. :streichel:
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 396
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Rumo » Mo Jan 14, 2019 12:13 am

Bei uns wars recht einfach. Als klar war, dass es ein Welpe aus diesem Wurf wird, waren wir vorher schon zum Kennenlernen da. Ich hatte meine spätere Hündin nicht einmal auf der Hand, die hat sich bei unserem Besuch einen Spaß draus gemacht sich unter einem Vorsprung zu verstecken und ihre Geschwister "anzufallen" und danach da drunter direkt einzuschlafen.
Es gab aber nur zwei Hündinnen in dem Wurf und ich wollte eben eine Hündin zu meiner unkastrierten Ersthündin dazu. Zusätzlich habe ich der Züchterin gesagt, dass ich eher einen kleinen Draufgänger haben möchte und mit ihr besprochen, was ich mir an Charaktereigenschaften vorstelle.
Die Entscheidungshoheit lag aber bei der Züchterin, denn sie wollte eine der beiden Hündinnen behalten. Knapp 3 Wochen später hat sie mir eben gesagt, welche von beiden ich haben könne und das erste Mal auf dem Arm hatte ich sie dann tatsächlich erst beim Abholen. Sie ist optisch und charakterlich einfach passender für uns als ihre Schwester. Die gehört auch einfach dort ins Rudel... Dementsprechend hat es beiderseits einfach super gepasst.

Ehrlich gesagt glaube ich aber auch, dass ich genauso glücklich mit ihrer Schwester geworden wäre oder mit einem anderen Hund aus dem Wurf (wenn es nicht eine Hündin sein müsste). Alle Hunde waren freundlich, aufgeweckt, dem Menschen zugewandt, mutig und totaaal niedlich. Den Rest übernahmen wir vom Tag des Auszugs an 💜
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

inci
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von inci » Mo Jan 14, 2019 8:47 am

Ich finde eure Geschichten total spannend und lese immer gerne wie Menschen zu ihrem Hund kamen.
Uns steht das in den nächsten Wochen ins Haus und ich bin total gespannt wie es sein wird. Ich möchte auch sehr gerne eine Hündin, ich hatte bis jetzt Rüde und Hündin und hätte gerne wieder eine. Es sieht aus als würde es ein großer Wurf, aber was da kommt weis ich nicht und es soll einfach passen. Wenn mein Herz dann bei einem Rüden ja sagt und evtl. Hündinnen aus dem Wurf nicht so zu uns passen, dann wird es wohl ein Rüde. Ich bin total aufgeregt und gespannt.

Chalimo
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Do Okt 13, 2016 12:35 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Chalimo » Mo Jan 14, 2019 10:47 am

Was wird's denn? Ein GP oder KP oder Zwerg?

Große Würfe gibt's ja normalerweise am Ehesten bei den GPs.
:) Liebe Grüße

Chalimo
mit Chantal, Grace Charlyne, Mabel und Kuno, Mona und Lisa im Herzen
http://www.chalimo.de/assets/images/Ban ... mitcha.jpg

inci
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von inci » Mo Jan 14, 2019 6:51 pm

Kleinpudel
Wieviele es werden, wir werden sehen und ich berichte......
Bäuchlein ist ganz schön rund, aber wer weis, Termin ist der 21.1, also Däumchen halten ab Mittwoch dürfen sie kommen🤗

Chalimo
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Do Okt 13, 2016 12:35 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von Chalimo » Mo Jan 14, 2019 7:30 pm

Ankes Aristodogs wartet Ende Januar auch auf einen Wurf Kleinpudel...
:) Liebe Grüße

Chalimo
mit Chantal, Grace Charlyne, Mabel und Kuno, Mona und Lisa im Herzen
http://www.chalimo.de/assets/images/Ban ... mitcha.jpg

inci
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Re: Welpenauswahl

Beitrag von inci » So Jan 20, 2019 10:22 pm

Unsere Babys sind da😍 Es sind 5 Hündinnen und 1 Rüde❤️ So wird es eine Hündin, genau wie ich mir gewünscht habe. Ich habe immer gehofft das eine gute Auswahl von Hündinnen dabei ist, und genauso ist es gekommen😀Ich bin mega Happy😍
Hatte ja schon in einem anderem Post erläutert warum ich eher eine Hündin möchte.

Antworten

Zurück zu „Welpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast