Valentino

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 287
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Valentino

Beitrag von Peeweepu »

Gute Besserung. Bekommt er Sobamin? Das hilft ja meist ganz gut. Falls er öfter Verdauungsprobleme - auch in Schüben - hat, behalte vielleicht auch IBD/IGOR als möglichen Grund im Kopf.
Ich hoffe ja immer, dass wir uns irgendwann doch noch mal zufällig auf den Elbwiesen treffen :)... und was den Hundetrainer anbelangt, seine Methoden werden hier in Dresden unter den Hundehaltern ja recht kritisch gesehen, für sensible Pudel ist er wohl nicht der richtige. Seine Frau ist dafür scheinbar geeigneter.
Liebe Grüße, Ulrike

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

Vali hatte wieder Clostridien, deswegen wohl auch die Durchfall- und Brechproblematik. Er soll jetzt mal für eine längere Zeit Futterzellulose bekommen, um die Clostridien zu "verjagen". Außerdem hat er jetzt 30 Tage Bactisel gekriegt und kriegt ab morgen noch andere Bakterien. Außerdem versuchen wir, mit einer "Ausschlussdiät light" rauszufinden, was ihm futtertechnisch gut tut.

Als ich das letzte Mal bei der Tierärztin war, war er ganz frisch geschoren. Die Tierärztin (sie kannte ihn noch nicht gut, weil sie frisch aus der Elternzeit zurück war) meinte, er fasst sich komisch an und seine Haut sieht komisch aus. Sie meinte, man fühlt schon, dass er eine Allergie hat. Da er ja auch die Ohrenentzündung hat, hat sie einen Allergietest gemacht (also nicht auf Futter sondern auf andere Sachen). Und Bingo - er hat eine Milbenallergie, nur leicht auf Hausstaubmilben, aber richtig heftig (Stufe 4) auf zwei Arten von Futtermilben. Mir tut das total leid, weil er sich schon immer sehr juckt und an sich rumknabbert. Ich dachte aber, dass das bei Hunden normal ist und er hat eigentlich auch keine wunden Stellen oder so auf der Haut (zweimal in den zwei Jahren hatte er mal einen Hotspot). Sonst hätte ich ihm eher helfen können. Wobei für seinen Befund seine Problematik echt noch mild ist. Er kriegt jetzt zur Überbrückung was gegen den Juckreiz und es wird wohl ein Serum oder so für ihn angemischt für die Desensibilisierung. Die Tierärztin ist sehr optimistisch, dass ihm das hilft und wir das komplett in den Griff kriegen. Ich bin echt froh, dass wir da jetzt eine Diagnose haben und vielleicht auch die ganze Magen-Darm-Sache sich dadurch auch bessert. Also irgendwie habe ich das Gefühl, dass da Licht am Horizont ist
Peeweepu hat geschrieben:
So Sep 20, 2020 1:44 pm
Ich hoffe ja immer, dass wir uns irgendwann doch noch mal zufällig auf den Elbwiesen treffen :)... und was den Hundetrainer anbelangt, seine Methoden werden hier in Dresden unter den Hundehaltern ja recht kritisch gesehen, für sensible Pudel ist er wohl nicht der richtige. Seine Frau ist dafür scheinbar geeigneter.
Ich schaue auch immer nach euch, aber obwohl wir ja eher an der Uniklinik wohnen und dort an die Elbe gehen könnten, packe ich mir Vali meistens ins Auto und wir fahren hinter nach Tolkewitz. Da kann ich ihn entspannter frei laufen lassen, weil der Zugang zur Straße da ganz gut versperrt ist. Wie geht es euch denn, ist alles gut bei euch?
Und ja, Herrn T. kann man durchaus kritisch sehen, ich habe ihm da mit ihm auch schon ein paarmal drüber diskutiert und bin auch deswegen mit Vali mehr bei ihr gewesen. Ich glaube, im Grunde hat er aber auch ein sehr weiches Herz und verbirgt das hinter seiner Alpha-Rüden-Fassade.

Hier noch ein paar Bilder aus der letzten Zeit:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5544
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Valentino

Beitrag von Gero »

Gero kriegt seit seiner Diagnose "Hausstaub- und Futtermilbenallergie" vor über 4 Jahren monatlich seine Spritze von mir.
Gsd. hilft sie bei ihm sehr gut die Allergie im Griff zu haben.

Allerdings haben wir auch den Haushalt auf "staubarm" umgestellt und wo immer es ging auf Textiles verzichtet. Haben auch extra ein Ledersofa angeschafft.
Ich habe anfangs JEDEN TAG neue Decken ins Hundebett getan und die Textilien die an/auf den Hund kommen (Handtücher, Decken etc.) immer auf 60 Grad gewaschen.
Nachdem wir alle Teppiche rausgeschmissen und PVC verlegt hatten habe ich JEDEN TAG alles gewischt, staubgewischt etc. - es war schon stressig für mich - diese Putzmarathons.

Aber nachdem die Impfung griff und sein Juckreiz fast weg war habe ich die Putzerei etwas verringert. Gesaugt wird jeden Tag, aber (mit einem Wischsauger - der ist gründlicher als ein Lappen) gewisch nur noch jeden 2. Tag.
Textilien werden noch immer möglichst auf 60 Grad gewaschen und Hundedecken wechsele ich alle 2-3 Tage.

Es geht Gero gut damit, Juckreiz hat er nur selten - wenn meist an der Schnauze vorn - z.B. bei Stress oder wenn das Serum sich dem Ende zuneigt und die Wirksamkeit etwas nachlässt.
Das Serum für ihn wird in Holland hergestellt, kommt in einer 10 ml-Ampulle und wird im Kühlschrank gelagert.
Anfangs kriegt er häufiger seine Spritze - wenn ich mich recht entsinne wöchentlich - wenn die "Grundimmunisierung" geschafft ist (dauert glaube ich 3 Monate) dann kriegt er nur noch monatlich seine Spritze - lebenslang!

Früher hat man die Behandlung nach 2-3 Jahre abgebrochen - dann aber festgestellt dass nur wenige Hunde danach wirklich "immung" sind.
Darum sollen die Hunde heutzutage lebenslang gespritzt werden.

Ist ganz leicht - die Nadel ist superfein und kurz und der Hund merkts kaum - vor allem mit einem Leckerchen vor der Nase (auf dem Boden) :mrgreen:

Ich drücke euch die Daumen dass es bei euch auch hilft und der Hund so seinen quälenden Juckreiz loswird. :streichel: :streichel: :streichel:

Ach ja, GAAANZ wichtig ist es die Betten - Matrazen, Kissen und Decke, wenn mit Federfüllung - mit einem Milbenbezug zu versehen. Die Betten sind Milbenhochburgen ohne Ende!!!!
Habt ihr Synthetikbettwaren so solltet ihr sie mindestens alle drei Monate waschen! Matratzen NICHT absaugen - das befördert die Milben an die Oberfläche, sondern lieber mit einem Milbenmittel behandeln und dann mit einem Schutzbezug überziehen.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Schmarndi
Große-Nase
Beiträge: 1618
Registriert: Mo Dez 10, 2018 7:38 am
Wohnort: Schweiz

Re: Valentino

Beitrag von Schmarndi »

Uff na zumindest weisst Du jetzt, woran Ihr seid und Vali wirds Dir danken, wenns ihn nimmer juckt :streichel:

Sind ganz herzige Valifotos die Du uns mitgebracht hast 😍 sind seine Öhrchen auch nicht ganz weiss (Fonsis sind ja auch immer noch beige) oder täuscht das auf den Fotos?
Wer sagt, GLÜCK kann man nicht ANFASSEN, hat noch nie einen PUDEL gestreichelt ❤
Liebe Grüsse, Linda mit den GP's Romeo & Fonsi.🌈Immer im ❤en GP Monty & Aussies Lucky, Flow & Gibbs🌈

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 20048
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Valentino

Beitrag von Iska »

ach, mensch, der arme Kerl..... recht gute Besserung :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

Lieben Dank euch.
Schmarndi hat geschrieben:
Sa Nov 07, 2020 8:27 am

Sind ganz herzige Valifotos die Du uns mitgebracht hast 😍 sind seine Öhrchen auch nicht ganz weiss (Fonsis sind ja auch immer noch beige) oder täuscht das auf den Fotos?
Seine Ohren sind wirklich nicht ganz weiß, das rechte ist noch dunkler als das linke. Am Anfang war es sogar noch dunkler, es ist in den Jahren etwas aufgehellt. Der Rücken selber ist auch eher beige als weiß und auf dem Rücken hat er einzelne schwarze Haare (eins kommt jetzt auch an der Wange durch). Und so richtig weiß ist er eh nie, sondern zumindest staubfarben :frech: .
Gero hat geschrieben:
Sa Nov 07, 2020 6:04 am
Gero kriegt seit seiner Diagnose "Hausstaub- und Futtermilbenallergie" vor über 4 Jahren monatlich seine Spritze von mir.
Gsd. hilft sie bei ihm sehr gut die Allergie im Griff zu haben.
Oh Mann, da macht ihr ja echt was durch. Ich hoffe, noch, dass wir um den ganzen Aufwand drumrumkommen. Als die Tierärztin meinte, dass sie u. a. Hausstaubmilben im Verdacht hat, war meine Antwort "dann muss ich Vali abgeben". Aber die Hausstaubmilbenallergie ist ja zum Glück gar nicht so stark ausgeprägt, das heftige sind eher die Futtermilben. Und auch da ist sie optimistisch. Sie geht davon aus, dass nach der dreimonatigen Desensibilisierung keine Allergie mehr da ist und Vali auch keine weiteren Spritzen braucht. Sie meinte, ein Hund brauchte bei ihnen nach der Zeit wohl noch weitere Spritzen, aber auch nicht lebenslang. Und da Vali ja noch sehr jung ist, denkt sie, dass der Spuk nach den drei Monaten vorbei sein sollte. Ich hoffe ganz stark, dass sie recht hat. Da müssen wir wohl abwarten.

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5544
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Valentino

Beitrag von Gero »

Ich drück euch die Daumen dass es wirklich ausreicht drei Monate zu spritzen.

Bei Gero merkt man wenn der Wirkstoff älter/wenige wirksam wird. So ab der 8. Spritze (sind ja 10 Portionen in der Ampulle die man im Kühlschrank lagert) kommt es vor dass er sich doch mal wieder kratzt bzw. die Schnute am Türrahmen schubbert.
Wenn er dann wieder frisches Serum kriegt geht das weg - aber dieses Kratzen ist nicht so quälend für ihn und kommt auch nachts nicht vor. Da - nachts - war seine Juckerei am allerschlimmsten, der Kerl kam nie zur Ruhe vor Juckreiz. Klar, im Schlafzimmer war Teppichboden, Decken und Federkissen in seinem Bettchen - überall Textilien - da haben wir dann als Erstes Alles rausgeschmissen war möglich war.

Es werden auch alle Böden im Haus - trotz PVC - alle 3 Monate gegen Milben behandelt.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

kerlcheline
Kleine-Nase
Beiträge: 1027
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: Valentino

Beitrag von kerlcheline »

Eine Frage, die Spritzen gegen die Hausstaubmilben Oder ?
Futtermilben kommen ja nur im Trockenfutter vor, da muß man dann einfach die Ernährung umstellen, soviel ich weis.
Gute Besserung für den hübschen Buben.
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL
Bild

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

Gero hat geschrieben:
So Nov 08, 2020 5:47 am
Wenn er dann wieder frisches Serum kriegt geht das weg - aber dieses Kratzen ist nicht so quälend für ihn und kommt auch nachts nicht vor. Da - nachts - war seine Juckerei am allerschlimmsten, der Kerl kam nie zur Ruhe vor Juckreiz. Klar, im Schlafzimmer war Teppichboden, Decken und Federkissen in seinem Bettchen - überall Textilien - da haben wir dann als Erstes Alles rausgeschmissen war möglich war.
Der Arme, das klingt ja echt schlimm. Bei Vali ist es zum Glück (vielleicht noch?) nicht so schlimm ausgeprägt, obwohl rein vom Befund her die Allergie sehr heftig ist. Er kratzt sich schon sehr oft am Tag und knabbert an sich rum, aber zwischendrin und auch nachts kommt er zum Glück zur Ruhe (zumindest höre ich nichts, aber da er direkt vor meinem Bett schläft, würde ich das schon merken denke ich). Wie alt war denn Gero, als ihr mit den Spritzen angefangen habt?
kerlcheline hat geschrieben:
So Nov 08, 2020 8:42 am
Eine Frage, die Spritzen gegen die Hausstaubmilben Oder ?
Futtermilben kommen ja nur im Trockenfutter vor, da muß man dann einfach die Ernährung umstellen, soviel ich weis.
Gute Besserung für den hübschen Buben.
So wie ich das verstanden habe, soll die Desensibilisierung sowohl gegen die Hausstaub- als auch die Futtermilben helfen, letztere sind ja auch das eigentlich größere Problem. Das Ziel ist wohl, dass man nachher das Allergen nicht mehr vermeiden muss, weil da gar keine Allergie mehr da ist. Die Tierärztin meinte, bei ihr hätte sich im Studium eine Katzenhaarallergie gezeigt (eher suboptimal in dem Job) und nach der Desensibilisierung waren nicht nur die Symptome weg sondern die Allergie ist nicht mehr nachzuweisen. Das ist wohl das, was wir anstreben, ob das eine realistische Erwartung ist, weiß ich nicht, ich vertraue ihr da erst mal. Sie meinte auch, dass Futtermilben nicht nur im Trockenfutter vorkommen können sondern auf allem, was trocken ist, also z. B. Ochsenziemer, Schweinenasen, Ohren, trockene Leckerlie etc.

Durch Tanjas "Liebesbrief" an Nox ist mir im übrigen aufgefallen, dass ich sowohl Valis 2. Geburtstag im Juli als auch das zweite Einzugsjubiläum im Oktober verpasst habe. Was sagt das jetzt über mich aus? :keule: :keule: :keule:

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5544
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Valentino

Beitrag von Gero »

Hallo,
du hast noch Kinder im Haus - also immer alles Mögliche im Kopf - ich vergesse die Hundegeburtstage auch regelmäßig (obwohl ich die Daten durchaus im Kopf habe).

Gero war noch kein Jahr alt - glaube ich mich zu erinnern - als das festgestellt wurde. Seine Schnute war immer im Nasenbereich entzündet, sein Bauch meist sehr rot und er hat sich überall wo er hinkam gekratzt und teilweise aufgebissen.

Bei ihm sind die Hausstaubmilben wohl noch heftiger als die Futtermilben (die übrigens auf ALLEN Trockensachen existieren - auch unseren Lebensmitteln!!).

Ich habe damals auch in alten Berichten gelesen, dass die 3-6 monatige Behandlung reicht um die Allergie zulöschen bzw. festzustellen dass es nicht funktionier.
Habe dann mit der Firma telefoniert die unser Serum herstellt und da hat mit eine TÄin erklärt, dass das Serum heute nicht das Gleiche ist wie früher.
Vereinfacht ausgedrückt: früher war es stärker dosiert und hat zwar oft gleich gewirkt, aber es gab auch sehr viele Fälle wo die Allergie nach Beendigung der Desensibilisierung stärker zurückkam.
Darum ist man wohl dazu übergegangen die Tiere lebenslang zu spritzen, aber mit geringer dosiertem Serum. Das hat gezeigt dass die Allergie besser unter Kontrolle gehalten werden kann bei Tieren wo sie früher zurückgekommen wäre/ist.

Ob das so stimmt weiß ich nicht, möchte aber auch nicht probieren ob es bei Gero ohne Serum gehen würde. Seine Symptome waren so heftig dass ich Angst hätte er kriegt sie wieder - zumal er ja bei nachlassender Wirksamkeit des Serums (weil es schon einige Monate alt ist) durchaus wieder leichten Juckreiz im Schnauzenbereich zeigt (der hängt ja seinen Rüssel auch überall rein :lol: ).

Also kriegt er seine Spritze lebenslang - die Kosten dafür halten sich noch in Grenzen, wir zahlen für die Ampulle mit 10 Monatsportionen 168 Euro.
Die würde ich sonst auch irgendwie ausgeben (z.B. für Schoki) - also investieren wir sie in den Hund :mrgreen:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

An deiner Stelle würde ich da auch nicht weiter rumexperimentieren, ihr habt das ja gut um Griff und Gero geht es gut, das ist das wichtigste. Ich hoffe noch, dass wir einen anderen Weg gehen können, mal schauen, wie es sich entwickelt. Ich habe heute schon das Gefühl, dass er sich weniger kratzt, er kriegt seit gestern das erste Mal was gegen den Juckreiz. Wenn er nicht jetzt die hartnäckige Ohrenentzündung nicht bekommen hätte, hätten wir da wahrscheinlich gar nicht weiter geschaut. Und das tut mir sehr leid für ihn, das ich da nicht eher reagiert habe, hätte ihm wahrscheinlich viel Juckreiz ersparen können :keule:

Mein Sohn ist ja auch schon ausgezogen und offensichtlich neige ich zum Vergessen. Wir sollten uns letztens auf Arbeit einem neuen Kollegen vorstellen und meine Chefin fing an und erzählte, dass sie zwei Kinder hat usw. Da dachte ich, ich erzähle dann halt nicht von Kindern sondern davon, dass ich einen Hund habe. Bis mir einfiel, dass ich ja auch einen Sohn habe, da war ich schon erschrocken :n010:

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5544
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Valentino

Beitrag von Gero »

Schoki, Schoki ist eine Universalwaffe gegen alle möglichen Alterserscheinungen :lol: :lol: :lol:
Auch für die Nerven ist Schoki gut und da ich viiieele Nerven habe brauch ich regelmässig Schoki :mrgreen:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Landei
Große-Nase
Beiträge: 1589
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Valentino

Beitrag von Landei »

"Durch Tanjas "Liebesbrief" an Nox ist mir im übrigen aufgefallen, dass ich sowohl Valis 2. Geburtstag im Juli als auch das zweite Einzugsjubiläum im Oktober verpasst habe. Was sagt das jetzt über mich aus?" :keule: :keule: :keule:
[/quote]


Das sagt nur aus, daß Dir Geburtstage - so wie mir - einfach vollkommen egal und nicht erwähnenswert sind :mrgreen:

Sämi2
Mini-Nase
Beiträge: 408
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Valentino

Beitrag von Sämi2 »

Landei hat geschrieben:
Mo Nov 09, 2020 12:48 pm
"Durch Tanjas "Liebesbrief" an Nox ist mir im übrigen aufgefallen, dass ich sowohl Valis 2. Geburtstag im Juli als auch das zweite Einzugsjubiläum im Oktober verpasst habe. Was sagt das jetzt über mich aus?" :keule: :keule: :keule:

Das sagt nur aus, daß Dir Geburtstage - so wie mir - einfach vollkommen egal und nicht erwähnenswert sind :mrgreen:
[/quote]

Denke ich auch😁😁gehöre auch zu der Geburtstage ignorier Fraktion 😊
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
Emma 2016
Kleine-Nase
Beiträge: 1259
Registriert: So Mai 22, 2016 3:12 pm
Wohnort: Berlin-Altglienicke

Re: Valentino

Beitrag von Emma 2016 »

Bei Sina wurden auch Hausstaubmilben festgestelle und wir haben es im Griff. Ich hatte ja schon geschieben, ja älter Sie wird, je besser wird der Gesundheitszustand.Nicht aufgeben, es wird besser. :streichel: :streichel: So einen Süßen, kann man doch nicht wieder abgeben. :streichel: :streichel:
Lg. Heike, Rainer, Nickel, Silver, Tammy und Sina :streichel: :streichel:

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“