Valentino

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

Entschuldigung, ich hatte irgendwie mein Passwort vergessen und auch von der E-Mail und habe deswegen eine Weile gebraucht, um meinen Account wieder zu beleben. Außerdem ist gerade immer sehr viel zu tun.

Im großen und ganzen geht es Vali gut. Die Giardien sind leider nicht beim ersten Mal weg gegangen. Zwei bis drei Wochen nach der Antibiotika-Gabe kamen die Symptome wieder. Und der Giardien-Test war wieder hochgradig positiv. Wir haben wieder Antibiotika bekommen und sie scheinen auch erst einmal geholfen zu haben. Es kann auch sein, dass ich daran schuld bin, dass die erste Runde nicht so gut funktioniert hat, ich hab nämlich die Tabletten immer in Käse eingepackt, weil er sie sonst nicht genommen hat. Und die Tierarzthelferin meinte, Milchprodukte können die Wirkung der Antibiotika beeinflussen. War mir beim Menschen irgendwie klar, habe ich aber nicht auf den Hund bezogen bekommen :? .

Jetzt ist der Output erstmal soweit ok, schauen wir mal, ob es so bleibt. Die Tierärztin dachte jetzt beim zweiten Mal erst, dass es eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein könnte und hat empfohlen, erstmal nur eine tierische Quelle zu füttern. Weil sie gefragt hatte, wie lange in einem zusammenhängenden Zeitraum jeder Output gut geformt ist. Und das war bei Vali noch nie länger als vielleicht ne Woche. Da ich kein Junghunde-TF mit nur eine tierischen Quelle gefunden habe, bekommt er jetzt nur Lamm und Fisch und das scheint zu funktionieren. Kurze Zwischenfrage von mir: Heißt das, auch keine Eier? Und Milchprodukte gehen doch trotzdem, oder?

Außerdem hat Vali zeitgleich mit dem zweiten Giardienbefund angefangen, sehr rumzumäkeln. Ich war erst erschrocken, weil ich dachte, er isst nichts, weil er krank ist, aber all die leckeren Sachen und Leckerlis isst er ohne Probleme. Nur sein TF verschmäht er. Aber sowohl Tierärztin als auch Hundetrainerin meinen, da muss ich "hart" bleiben. Und dass es in der Pubertät wohl gar nicht so selten ist.

Ansonsten geht Vali weiter in die Huta, in die Hundeschule und wir nehmen Einzelstunden und fangen bald ein bisschen mit Agility an. Klingt viel, aber zu Hause bin ich leider nicht so konsequent im trainieren. Richtige "Problemfelder" gibt es bei Vali glaube ich nicht, auch die Hundetrainerin meint, bei ihm sieht sie nichts aggressives oder bösartiges. Er stellt auch keinen großen Unsinn an, das "Schlimmste" war, dass er Eierschalen vom Couchtisch geklaut hat.
Ansonsten hat er die Liebe zum Wasser und zum Schwimmen entdeckt, letztens ist er richtig in der Elbe geschwommen und ich war froh, dass ich die Schlepp in der Hand hatte. Die Strömung ist ja doch ganz schön stark. Heute haben wir draußen einige Hunde getroffen und ich konnte ihn jedes Mal gut ablenken, er hat nicht einmal gebellt und das ist wirklich großartig! Er liebt Kienäppel und lässt sich mit dem Versprechen auf ein Spielchen total gut ablenken. Allerdings sieht man ja nicht immer alle Hunde schon von weiten und kann sich entsprechend vorbereiten.

So, genug geschrieben für heute. Ich versuchs noch mit ein paar Fotos. Sind aber nur Handy-Schnappschüsse, die Kamera ist tief vergraben und nie zur Hand, wenn ich sie brauch.

Bild

Schwimmpudel

Bild

So kommt Vali immer an mein Bett, fragen ob wir jetzt aufstehen. Wenn ich mich nochmal umdrehe, legt er sich ganz genügsam wieder hin. Ich habe bisher noch keine Zeit gefunden, zu der er rebelliert hätte.


Bild

Mit seinem liebsten Tobekumpel Siggi.

Bild

Manchmal darf er auch aufs Sofa (wenn er frisch gewaschen ist).

Bild

Er hat komische Schlafpositionen

Bild

gesammelte Schätze müssen bewacht werden

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3938
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Valentino

Beitrag von Pinch »

ein schöner Kerl, mit den Giardien ist doof. Ich würde eine Darmsanierung empfehlen. Hier gibt es gute Tips dazu. Die Liegepositionen der Pudel und auch die Beweglichkeit der Vorderbeine ist schon erstaunlich :lol:
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 5661
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Valentino

Beitrag von Isi »

Wie schön, euch wieder zu lesen und zu hören! Erst recht, weil alles so gut läuft - klasse!
Er ist wirklich hübsch und so süß, zB das letzte Bild, auf seinen Schätzen.

Eier und Milchprodukte musst du im Prinzip genauso ausprobieren wie Fisch und Lamm, es sind eigene Proteinquellen (Huhn, Rind). Kann er vertragen, muss er aber nicht.
Ich drücke euch die Daumen, dass er ihn stabil bekommt vom Output und auch von den Giardienmistviechern her!

Punkto TF-Mäkeln:
Mir hilft, wenn ich Joys TF dann stehen lasse und nicht, wie man es eigentlich sonst macht bei Hunden, nach ca. 15 Min. wieder wegnehme, was übergeblieben ist (um es dann wieder vorzusetzen). Denn: Wenn es mäkeln ist, zeigen sie ja irgendwann Hunger. Und dann können sie sich am TF bedienen, ohne ihre Menschen groß zu nerven. Ich kann besser konsequent sein, wenn ich sehe, der Hund bettelt mich an - hat da aber noch TF stehen.
Auch hier: ausprobieren, was bei ihm/euch besser funktioniert, das verschmähte Futter stehen zu lassen oder wegzuräumen.

Und wenn er den ganzen Sack lang rumgemäkelt hat, würde ich durchaus erwägen, ein anderes TF zu kaufen. Bisschen auf die Vorlieben (die sich ändern können) eingehen, finde ich ok :wink:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 20048
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Valentino

Beitrag von Iska »

so niedlich, der *kleine*.....😍

alles Gute für die Darmsanierung.... :streichel:
Zum Trockenfutter kann ich nichts sagen..... eine alternative Dose gäbe es nicht...?
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 287
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Valentino

Beitrag von Peeweepu »

Trockenfutter ist vielleicht auch nicht so optimal, wenn man die Biester loswerden möchte. Und regelmäßiges Desinfizieren ist ratsam - wir hatten das Problem vor einem Jahr und es wider Erwarten schnell in den Griff bekommen. Ich drücke die Daumen, dass die zweite Runde auch die letzte ist.
Liebe Grüße, Ulrike

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

Heute saß ich dann mal heulend beim Tierarzt, der war glaube ich ein bischen überfordert mit mir. Aber Vali hat schon wieder Giardien, nachdem er zwischendurch einen Giardien-freien Befund, dafür aber Clostridien hatte :-(. Gefühlt ist sein Output nur in Ordnung während der Antibiotika-Phase. Macht irgendwie nicht so viel Sinn. Aber sobald wir die ABs absetzen, hat er spätestens eine Woche später wieder übel riechenden Durchfall. Das nervt total. Ich glaube, er hatte noch nie seit er bei uns war eine Phase, in der er eine Woche lang nur gut geformten Output hatte - außer er nimmt ABs. Voll doof.

Der Tierarzt hat ihm diesmal Panacur verschrieben, das müssen wir jetzt 7 Tage geben und dann in drei Wochen nochmal. Außerdem hat er mir ein Spezialfutter von Hills mitgegeben, das kriegt Vali jetzt vier Wochen ausschließlich, nichts anderes, auch keine Leckerli. Mal schauen, ob wir damit klar kommen. Nächste Woche will ich mit ihm mal zur Bioresonanz-Testung fahren, so die Ärztin nicht im Urlaub ist. Leider halten alle Ärztinnen und auch der Arzt heute in der Praxis wo wir sonst hingehen nichts von Bioresonanz und auch nicht wirklich was von alternativen Mitteln. Dabei sind das alles junge Ärztinnen, von denen ich mehr Aufgeschlossenheit erwartet hätte.

Ich hoffe, das wir das jetzt in den Griff kriegen, Vali selber stört es glaube ich nicht wirklich, aber normal kann das ja auch nicht sein.

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3938
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Valentino

Beitrag von Pinch »

ach, je, ihr Armen! Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es dir geht. Bioresonanz ist eine seht gute Idee!! . Hast du noch mal hier gesehen, es gibt ja einige Hunde die dieses Problem hatten. Das Immunsystem zu stärken und die Darmflora neu aufzubauen, ist sicher sinnvoll. Ihr bekommt das hin. Nur Mut :streichel:
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13690
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Valentino

Beitrag von Hauptstadtpudel »

rosa1 hat geschrieben:
Fr Jul 12, 2019 10:01 pm
Heute saß ich dann mal heulend beim Tierarzt, der war glaube ich ein bischen überfordert mit mir. Aber Vali hat schon wieder Giardien, nachdem er zwischendurch einen Giardien-freien Befund, dafür aber Clostridien hatte :-(. Gefühlt ist sein Output nur in Ordnung während der Antibiotika-Phase. Macht irgendwie nicht so viel Sinn. Aber sobald wir die ABs absetzen, hat er spätestens eine Woche später wieder übel riechenden Durchfall. Das nervt total. Ich glaube, er hatte noch nie seit er bei uns war eine Phase, in der er eine Woche lang nur gut geformten Output hatte - außer er nimmt ABs. Voll doof.

Der Tierarzt hat ihm diesmal Panacur verschrieben, das müssen wir jetzt 7 Tage geben und dann in drei Wochen nochmal. Außerdem hat er mir ein Spezialfutter von Hills mitgegeben, das kriegt Vali jetzt vier Wochen ausschließlich, nichts anderes, auch keine Leckerli. Mal schauen, ob wir damit klar kommen. Nächste Woche will ich mit ihm mal zur Bioresonanz-Testung fahren, so die Ärztin nicht im Urlaub ist. Leider halten alle Ärztinnen und auch der Arzt heute in der Praxis wo wir sonst hingehen nichts von Bioresonanz und auch nicht wirklich was von alternativen Mitteln. Dabei sind das alles junge Ärztinnen, von denen ich mehr Aufgeschlossenheit erwartet hätte.

Ich hoffe, das wir das jetzt in den Griff kriegen, Vali selber stört es glaube ich nicht wirklich, aber normal kann das ja auch nicht sein.
Ja, das sind verzweifelte Momente, wenn es gar nicht besser wird, oder immer wieder schlimmer. :streichel:

Ich bin so zur Bioresonanz gekommen - ich drück fest die Daumen, dass es euch weiterbringt.
Hast du jemand auf Empfehlung? Bei der Bioresonanz tummeln sich leider auch ein paar Scharlatane...

Bolle verträgt keines der mir bekannten Darmaufbaupräparate wirklich gut (auch die könntest du testen lassen, falls du sowas in Erwägung ziehst).

Ich hoffe, das Futter bringt Ruhe rein, ich habe auch wochen -, eher monatelang nur 5 Komponenten gefüttert (als Bolle eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte), das hat ihm gut getan.

FALLS du Lust auf einen Austausch mit den Tierärztinnen hast:
Es gibt eine Studie des Fraunhofer Institutes zur Wirksamkeit der Bioresonanz (harmonisierende Schwingungen), die eine positive Auswirkungen bei Zell (invitro) Versuchen nachweist.
Da kann man ja mal darauf hinweisen, das ist kaum bekannt:
http://vsp.paul-schmidt-akademie.de/dok ... 9-2011.pdf
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5544
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Valentino

Beitrag von Gero »

Ihr Ärmsten!

Nach vorheriger großer Skepsis gegenüber Bioresonanz kann ich nach erfolgreicher Behandlung bei Gero nur immer wieder empfehlen es damit zu versuchen!

Und Giardien hatte Gero anfangs auch massiv - das Panacur hat nicht geholfen und weitere ABs wollte ich nicht geben wegen der Nebenwirkungen (vor allem bei einem so jungen Hund).

Ich hab dann gesucht und auf der Seite "Drei Hunde Nacht" eine Behandlungsmethode gefunden. Das hat Gero geholfen ohne seinen Darm noch mehr zu belasten.
Man muß das aber über einige Wochen durchziehen, vielleicht guckst du dir das mal an.

Solltest du es damit versuchen wollen: Silberwasser (Kolloidales Silber) gibts fertig zu kaufen, das wird dann aber ganz schön teuer in der Zeit.
Ich habe mir ein Gerät (Ionic Pulser) gekauft (ca. 160 Euro) womit man das Wasser selber herstellen kann.

Dieses Wasser kann die ganze Familie nutzen - es gibt gute Bücher über die Anwendung des Silberwassers. Ich habe das Buch "Kolloidales Silber - Das gesunde Antibiotikum für Mensch und Tier" von Werner Kühni und Walter v. Holst. Ein sehr gutes Buch.

Ich hoffe ihr kriegt die Giardien in den Griff und die Fellnase wird ganz gesund!
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 5661
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Valentino

Beitrag von Isi »

Auch ich wünsch euch alles Gute! Schnelle und dann stabile Besserung! Und Dir bis dahin Geduld und Nerven :streichel:
Fein, dass Vali nicht auch noch Bauchweh zu haben scheint. Das ist ja immerhin was.

Wenn du ihn von Haufen von anderen Hunden fernhältst und nicht aus Pfützen trinken lässt, kannst du damit das Wiederansteckungsrisiko etwas senken.

Wirklich blöd, so ein langanhaltender DF!
Aber halte durch!

Hills in der Situation zu geben ist völlig ok!
(Gibt es ggf. auch im freien Handel etwas günstiger - aber auf die exakte Bezeichnung des Futter achten!)

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 20048
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Valentino

Beitrag von Iska »

ach, mensch... das tut mir leid.... so was hartnäckiges.... :streichel:

ich drücke Euch auch ganz feste die Daumen, daß es nun endgültig überstanden wird.. :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 270
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Valentino

Beitrag von rosa1 »

Ich danke euch allen sehr für euer Mitgefühl und die vielen guten Informationen. Da werde ich mich mal durchlesen. Glücklicherweise geht es Vali wirklich (zumindest von außen sichtbar) immer total gut. Auch in den Durchfall-Phasen ist er fröhlich wie sonst auch.

Die Ärztin, die die Bioresonanz durchführt, wurde mir von unserer Hundetrainerin empfohlen. Sie hat ihr schon bei mehreren Hunden gut helfen können. Das probiere ich mal aus, auch wenn ich dafür aus der Stadt raus und ca. 20 km ins Umland fahren muss. Ich bin eh erstaunt, wie wenig alternatives hier für Hunde zu finden ist. Selbst Tierheilpraktiker sind irgendwie schwer zu finden.

Heute rücken auch noch meine Eltern mit dem Dampfreiniger an, da werden wir auch z. B. die Box mal so richtig "heißmachen". Hoffentlich hilft das alles was und wir kriegen da endlich Ruhe rein.

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10321
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Valentino

Beitrag von Rohana »

Unter Umständen ist die Lösung solch hartnäckiger Durchfallprobleme viel naheliegender als man denkt. Wir hatten hier vor Jahren mal einen Hund, der auch ständig und immer wieder solche Durchfälle hatte. Die Besitzerin war verzweifelt. Des Rätsels Lösung kam, als noch zwei andere Leute mit Durchfallhunden in die Praxis kamen und sich zufällig herausstellte, dass sie alle am gleichen Weg spazieren gingen. Dort war offensichtlich die Quelle des Übels, an dem die Hunde sich immer wieder reinfiziert hatten. Da half natürlich keine Behandlung, denn die Hunde sammelten immer gleich wieder neue Übeltäter ein. Die Leute haben sich dann andere Spazierwege gesucht und der Spuk war kurz darauf vorbei.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Tanja aus Haan
Supernase
Beiträge: 2556
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: Valentino

Beitrag von Tanja aus Haan »

Ach herrje... ich glaube, da hätte ich auch geheult.
Wir drücken fest die Daumen, dass ihr das bald und endgültig in den Griff bekommt!
Alles Gute!
Viele Grüße aus dem Rheinland
Tanja mit GP Nox (*3.10.2018)

Benutzeravatar
Emma 2016
Kleine-Nase
Beiträge: 1259
Registriert: So Mai 22, 2016 3:12 pm
Wohnort: Berlin-Altglienicke

Re: Valentino

Beitrag von Emma 2016 »

Ich kann dich gut versteen, Sina hat ja auch schon lange mit den Ohen zutun. De Nerven liegn blank und nicht´s hift. Ich drück die Daumen :streichel: :streichel:
Lg. Heike, Rainer, Nickel, Silver, Tammy und Sina :streichel: :streichel:

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“