Großpudelzuchtauflösung

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
bibi.80
Mini-Nase
Beiträge: 312
Registriert: Do Dez 22, 2011 8:57 am
Wohnort: Hesedorf (BRV)

Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von bibi.80 » So Apr 15, 2018 4:47 pm

Hallo Zusammen,

ich bin seit langer Zeit nur eine stille Mitleserin gewesen, aber jetzt hätte ich doch eine Frage...

Ich spiele immer wieder mit dem Gedanken, nun doch endlich wieder einen Zweitpudel zu meiner Hündin zu holen. Jetzt bin ich auf diese Anzeige gestoßen. Möchte gerne einen souveränen Hund zu meiner doch sehr unsicheren Hündin. Jetzt hat mir die Züchterin ihren 6jährigen Rüden vorgeschlagen.
Kennt ihr die Zucht und was haltet ihr davon?
Zuletzt geändert von bibi.80 am Mo Apr 16, 2018 6:30 am, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Jessica & Bijou

Benutzeravatar
Kara
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Mo Dez 25, 2017 9:58 am

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von Kara » So Apr 15, 2018 5:34 pm

Hi,

ich war ja über einen Zeitraum von etwas mehr als 3 Monaten intensiv auf der Suche nach Großpudeln und bin zwischendurch auch auf diese Frau gestoßen. Sie hatte zwar nie einen Hund da, der mich konkret interessiert hat, ich bin aber auf anderem Wege zu ihr gekommen.

Dafür muss ich leider etwas ausholen; entschuldigt meinen Roman:
Und zwar bot eine (lt. eigener Aussage) Therapiehundeausbilderin X in meiner Nähe eine junge GP-Hündin an. Sie sollte ursprünglich in die Zucht, es stelle sich aber gerade heraus, dass sie dafür charakterlich nicht geeignet sei. Sie war die Tochter eines Deckrüden aus der von dir genannten Zucht und ist dort aufgewachsen, weil manche Züchter statt einer Deckgebühr wohl einen Welpen aus der Verpaarung nehmen.
Angeblich sei sie furchtbar sozialisiert, hätte schon 3 Halsbänder zerbissen und mobbe einen ihrer anderen Hunde sehr stark. X hat in übrigen ziemlich über die Züchterin gelästert, was ich natürlich nie nachprüfen konnte (von der Verweigerung, den Kaufvertrag trotz entsprechender Klausel rückgängig zu machen bis hin zur Unterstellung der Zwingerhaltung). Aber sie hatte über einen Zeitraum von ca. einem Jahr immerhin 5(!) Pudel aus deren Zucht übernommen; zwei Hündinnen, schon etwas älter, und drei Junghunde, die mir angebotene Hündin, eine Schwester und ein Rüde. Die anderen beiden Junghunde hatte sie übrigens kurze Zeit vor meinem Besuch vermittelt.
Da mir das nun alles schon irgendwie faul vorkam, habe ich einfach mal die Telefonnummer der Züchterin herausgesucht und dort angerufen. Sie machte sich lt. eigener Aussage Vorwürfe, dass sie so viele ihrer Hunde in so ein Umfeld vermittelt habe, und sie hätte sich ja eigentlich so gut mit X verstanden.
Mir drängte sich der Eindruck auf, dass ich bei X bei einer sehr dreisten Hundehändlerin + Vermehrerin gelandet war. Sie hatte unheimlich viele Hunde auf dem Grundstück; vor allem die jüngeren der anwesenden Pudeln wurden unter wechselnden Benutzernamen in diversen Kleinanzeigen angeboten. Und irgendwann stellte sich mir auch die Frage, wie viel von alledem die Züchterin wusste; denn als Züchter setze ich mich doch damit auseinander, wo meine Hunde hinkommen?!
Die Ahnentafel der Junghündin hatte übrigens mind. einen Fehler drin: das Geschlecht (auf einer von 2 Seiten). Das war der Züchterin wohl bewusst, lt. X war es ihr aber das Geld zur Korrektur der Angabe nicht wert.


All das kam mir so verdreht und komisch vor, dass ich in meiner Suche um alle Anzeigen mit Großpudeln, die nur im Radius von 50 km angeboten wurden,einen weiten Bogen gemacht habe.

Ist das jener Großpudel-Rüde, der durch einen Katzenangriff auf einem Auge blind ist (lt. Aussage der Züchterin)? Auf den Bildern ist das der Silber-Weiße Harlekin Bub, dessen eines Auge so bläulich schimmert.

Kurz gesagt: meine negativen Erfahrungen beziehen sich zwar nicht konkret auf diese Züchterin, aber nach meinem Verständnis hätte sich ein guter Züchter besser darüber informiert, wo gleich so viele seiner Hunde auf einmal landen und wäre bei 3 Junghunden MINDESTENS misstrauisch geworden! Wenn es sich um einen Welpen handeln würde, würde ich dir mit meiner zugegebenermaßen begrenzten Erfahrung allerdringendst davon abraten, aus dieser "Zucht" einen Hund zu nehmen. Wie die Älteren so drauf sind, weiß ich aber nicht.
Mir stellen sich vermutlich noch eine Zeit lang die Nackenhaare, wenn ich Pudel-Anzeigen aus Coppenbrügge sehe...

Ein anderer Denkanstoß: die paar Zuchthunde, die ich bisher kenne, sind super sozialisierte Hunde, allerdings kennen sie nicht viel, was einen Familienhund auszeichnet. Ist ein "abgelegter" Zuchthund wirklich der souveräne Hund, nach dem du suchst?

Viele Grüße und viel Erfolg bei deiner Suche!
Grüßle von Kathi mit Rondra

Benutzeravatar
bibi.80
Mini-Nase
Beiträge: 312
Registriert: Do Dez 22, 2011 8:57 am
Wohnort: Hesedorf (BRV)

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von bibi.80 » So Apr 15, 2018 5:55 pm

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Das ist schon ein ganz schön großes durcheinander.
Sie hat mir leider nichts von dem Auge erzählt, aber irgendwie meldete sich ganz kurz ein ungutes Gefühl. Bin aber auch immer sehr schell misstrauisch. Deswegen wollte ich es hier auch über das Forum abklären. Es wäre schon schön gewesen, einen älteren Hund zu übernehmen. Meine Hündin zeigt mir bei älteren Hunden sofort, ob sie jemanden mag oder nicht.
Ist es üblich für einen 6 Jahre alten Hund noch 800,- € zu nehmen?
Vielleicht hat noch jemand Erfahrungen mit der Züchterin sammeln können und mag berichten.
Liebe Grüße
Jessica & Bijou

Benutzeravatar
Isi
Große-Nase
Beiträge: 1718
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von Isi » Mo Apr 16, 2018 7:16 am

Ich seh keinen Link zur Anzeige -?

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3079
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von PudelmonsterBeni » Mo Apr 16, 2018 7:39 am

Isi hat geschrieben:
Mo Apr 16, 2018 7:16 am
Ich seh keinen Link zur Anzeige -?
Gestern war er noch da :n010:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9940
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Apr 16, 2018 7:54 am

Ich vermute mal eine Vorsichtsmaßnahme.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Xanny
Mini-Nase
Beiträge: 410
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von Xanny » Mo Apr 16, 2018 8:06 am

Ich finde das alles reichlich komisch und mir tun die Hunde , die das alles mitmachen müssen, leid. Ich persönlich würde von dieser Züchterin keinen Hund kaufen. Damit hilft man den Hunden zwar auch nicht; Du hast Dir aber vielleicht eine Menge Ärger erspart.
Sorry, dass ich so direkt bin, aber solche vermeintlichen Züchter bzw Machenschaften machen mich einfach wütend, weil die Leidtragenden die Hunde sind. Vielleicht tue ich dieser Züchterin Unrecht, aber es klingt schon sehr danach, dass es mehr um Geld, als um die Hunde geht.
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

Pinch
Kleine-Nase
Beiträge: 1247
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von Pinch » Mo Apr 16, 2018 8:15 am

Was es alles gibt, man kann nicht vorsichtig genug sein.
Schön ist es auf der Welt zu sein
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1121
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von caramia » Mo Apr 16, 2018 12:11 pm

Auch wenn einem die Hunde Leid tun , aber jeder Kauf aus unseriösen Händen unterstützt die dortige Haltung und Vermehrung nur !
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
bibi.80
Mini-Nase
Beiträge: 312
Registriert: Do Dez 22, 2011 8:57 am
Wohnort: Hesedorf (BRV)

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von bibi.80 » Mo Apr 16, 2018 12:28 pm

Die Anzeige wurde gelöscht. Ich vermute, das es ihr wohl jemand aus dem Forum mitgeteilt hat.
Eigentlich wollte ich des lieben Friedens willen nichts mehr dazu schreiben. Möchte ja auch keinen Angreifen. War nur sehr verwundert, das gleich alle Anzeigen gelöscht worden sind :n010: Dann scheint da ja doch etwas im argen zu sein, wenn man alle Anzeigen raus nimmt.
Ich habe mich eigentlich auch für einen Zwerg-, oder Kleinpudel entschieden und dabei wird es jetzt auch bleiben. Habe eine ansprechende Züchterin gefunden und warte jetzt auf ihre Würfe. War nur so verlockend einen erwachsenen Großpudel zu bekommen. Habe mich nur gegen einen entschieden, weil meine Hündin zu klein ist. Da setzt dann der Verstand aus, wenn man so eine Anzeige sieht :oops:
Liebe Grüße
Jessica & Bijou

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1121
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von caramia » Mo Apr 16, 2018 12:57 pm

Hmm , alle Anzeigen gelöscht .....? ist schon seltam
Mein Herz bellt :D
Doris

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1121
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von caramia » Mo Apr 16, 2018 3:35 pm

Jetzt steht die Anzeige mit diesem 6 jährigen Rüden wieder bei ebay Kleinanzeigen , allerdings anderer Wohnort nämlich Hameln :n010:
Mein Herz bellt :D
Doris

Pinch
Kleine-Nase
Beiträge: 1247
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Großpudelzuchtauflösung

Beitrag von Pinch » Mo Apr 16, 2018 5:23 pm

1500 € für den Hund mit sechs Jahren, stattlicher Preis! Schlechtes Foto, irgendwie traurige Ausstrahlung :n010:
Schön ist es auf der Welt zu sein
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gisela und 7 Gäste