Mimmi

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 324
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Mimmi

Beitrag von ophelia22 » Sa Jan 20, 2018 6:58 pm

Hübsches Mädchen!!!!
Hats du das mit der Schere geschnitten? Diese "Frisur" würde mir für ELMO auch gefallen.
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

jellopink
Mini-Nase
Beiträge: 307
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:20 pm

Re: Mimmi

Beitrag von jellopink » Sa Jan 20, 2018 7:43 pm

Also ich finde Mimmi auch sehr hübsch - vielleicht legt sich das mit den Augen im Alter - ich hoffe es .
Re: Mimmi
Diesen Beitrag melden Zitat
Beitrag von ophelia22 » Sa Jan 20, 2018 6:58 pm

Hübsches Mädchen!!!!
Hats du das mit der Schere geschnitten? Diese "Frisur" würde mir für ELMO auch gefallen.
Was hast du für eine Schermaschine ophelia22 ?
Viele liebe Grüße Claudia mit Bommel und Pauline :D

ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 324
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Mimmi

Beitrag von ophelia22 » So Jan 21, 2018 9:40 am

Ich habe eine moser max45 1245
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 210
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Mimmi

Beitrag von Peeweepu » So Jan 21, 2018 9:53 am

ja, die Moser habe ich auch ... und auf dem Kopf fitzel ich bisschen mit der Schere, deshalb würde ich das auch nicht 'Frisur' nennen :lol:
Ich liebe kurz geschorene Ohren und die Pudel-Pfoten sind einfach praktisch - vorallen bei dem derzeitigen Matschwetter. So richtig mitmachen möchte Mimmi auch noch nicht bei der Fellpflege, aber ich habe hier kürzlich irgendwo den coolen Tipp mit dem Leberwurstbrett gelesen :D
Liebe Grüße, Ulrike

jellopink
Mini-Nase
Beiträge: 307
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:20 pm

Re: Mimmi

Beitrag von jellopink » So Jan 21, 2018 11:37 am

ich habe die aesculap und schere Bommel im Moment auf 16 mm . Das kann man schön am ganzen Hund machen und hat ein nicht zu kurzes gleichmäßiges Ergebnis. :)
Viele liebe Grüße Claudia mit Bommel und Pauline :D

ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 324
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Mimmi

Beitrag von ophelia22 » So Jan 21, 2018 12:07 pm

ich habe Aufsätze in 3mm, 5mm und 7mm. das ist für den Moment alles bissl kurz. Kann ich auf den 3er einen Aufsteckkamm daruf machen? sowas fehlt mir nämlich noch zum Zubehör. habt ihr Empfehlungen?
Und wenn ich einen 10er Aufsteckkamm auf den 3er Aufsatz mache, bleiben dann 10mm stehen? Geht das überhaupt?
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

Doro
Supernase
Beiträge: 2554
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Mimmi

Beitrag von Doro » So Jan 21, 2018 12:18 pm

Ui, was ist Mimmi gewachsen :D
Sehr hübsch der schlacksige Teenager.
Viele Grüße
Doro

jellopink
Mini-Nase
Beiträge: 307
Registriert: Mi Jan 10, 2018 7:20 pm

Re: Mimmi

Beitrag von jellopink » So Jan 21, 2018 12:57 pm

Mmh das mit den Aufsätzen weiß ich nicht ob das funktioniert. Ich habe komplett verschiedene Scherköpfe in allen Größen.
Viele liebe Grüße Claudia mit Bommel und Pauline :D

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3067
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Mimmi

Beitrag von PudelmonsterBeni » Do Feb 01, 2018 12:55 pm

Peeweepu hat geschrieben:
Sa Jan 20, 2018 10:48 am
Lieben Dank für eure Erfahrungsberichte, es gibt hier eine Tierarztpraxis, die Bioresonanz anbietet.
Ich werde da kommende Woche mal anrufen.

... und einen passenden Maulkorb bei Sofahund bestellen :)
Und? Hast du mit der Praxis sprechen können?
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 210
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Mimmi

Beitrag von Peeweepu » Do Feb 01, 2018 6:22 pm

Komme gerade aus der Praxis ... diese Tierärztin hat mal hinter die Nickhaut geschaut - da siehts wohl aus wie 'ne Himbeere :x
Also die Diagnose Juvenile Konjunktivitis Follicularis wurde bestätigt, nun steht noch die Frage im Raum, ob dies durch eine Unverträglichkeit zusätzlich verstärkt wird. Blut für die Bioresonanz wurde Mimmi heute auch gleich abgenommen und am 22.02. ist die Auswertung - ich bin gespannt.
Liebe Grüße, Ulrike

Gero
Supernase
Beiträge: 3348
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Mimmi

Beitrag von Gero » Fr Feb 02, 2018 4:41 am

So lange müßt ihr auf die Auswertung warten???
Bei uns geschah das innerhalb einer Stunde, auch die erste Harmonisierung - die TÄ nimmt sich für jeden Patienten 1 - 1 1/2 Stunden Zeit.

Sie sagt dazu gehört auch viel Ruhe und Entspanntheit und das entsteht in ihrer Gegenwart tatsächlich bei Mensch und Tier.

Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 210
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Mimmi

Beitrag von Peeweepu » Fr Feb 02, 2018 7:55 am

Ich habe mich auch etwas gewundert. Sie testet das anhand des Blutes, hat wohl auch Haare und eine Probe vom derzeitigen Futter dabehalten.

Wir haben vor drei Wochen schweren Herzens auf Trockenfutter (Truthahn) umgestellt, um alles bisherige an Fleisch auszuschließen ... Mimmi hat jetzt keine Schuppen mehr, das Fell sieht schöner aus, sie kratzt sich kaum noch, die Augen sind morgens immerhin nicht mehr verschmaddert und auch mit den Analdrüsen ist wieder alles normal.

... aber was für Mengen den Hund wieder verlassen und wie das stinkt :roll: - ich würde so gern wieder roh füttern.
Liebe Grüße, Ulrike

Gero
Supernase
Beiträge: 3348
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Mimmi

Beitrag von Gero » Fr Feb 02, 2018 10:54 am

Die TÄ wo wir zur BRT waren hatte Proben aller möglichen und unmöglichen Sachen da und so brauchten wir nichts mitbringen.
Nur wenn sie etwas ganz Spezielles festgestellt hätte hätten wir von unserem Futter was mitbringen müssen.

Sie hat Gero nur Blut abgenommen und dieses sofort mit Hilfe des Bicom-Gerätes getestet - wie das funktioniert ist mir schleierhaft, aber es hat eindeutig funktioniert!
Sie hat mir z.B. auch gesagt "wie lange/wieviel Zeit Gero für die Ausleitung bräuchte" - Diese Erkenntnis/Angaben ermittelt ebenfalls das Gerät über das Blut und diese "Schwingungen" die Geros Körper aussendet (hört sich alles so nach Scharlatanerie an und ich hätte es bis heute nicht geglaubt wenn ich es nicht bei Gero erlebt hätte).

Beeindruckend war für mich auch wie der Hund auf das Gerät bzw. die Schwingungen reagiert hat - vor Beginn der Ausleitung und Harmonisierung lief er ständig im Raum hin und her, als aber die Ausleitung/Harmonisierung begann ging er zu dem Gerät guckte es intensiv an, drehte sich um und kam zu mir.
Er legte sich mit einem Seufzer (klang wie Erleichterung - vermenschlicht gesagt) neben mich und enspannte sich so sehr dass er fast einschlief.

Zu dem Trofu:
vielleicht ist es möglich dass ihr diese eine Fleischsorte roh füttert oder falls das schlecht vertragen wird (Gero hatte ständig schlimme Blähungen und Sodbrennen) diese Fleischsorte und gut verträgliche Gemüsesorten (bei uns Fenchel und Chicoree und Möhren) pürierst und kochst/ankochst.
Sehr empfindlichen Hunden hilft es auch täglich einen Löffel Heilerde ins Futter zu tun.

Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 210
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Mimmi

Beitrag von Peeweepu » Di Feb 06, 2018 9:18 pm

Gero, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, ich bin schon ganz gespannt, was bei dem Test herauskommt, leider hat die Praxis jetzt erstmal Urlaub.

Bild

Mimmi ist inzwischen in ihr pinkes Geschirr gewachsen ... was sah das erst riesig aus :lol:
Liebe Grüße, Ulrike

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9923
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Mimmi

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 06, 2018 9:52 pm

Hmm,warum soll es denn unbedingt Trockenfutter sein?
Es gäbe noch die Alternativen
- Reinfleischdosen (immer nur eine Proteinquelle) mit Gemüse + Öl+ Calcium
- oder eine hochwertiges Nassfutter
zu geben.

Habt ihr eine Empfehlung zu der Praxis, die die Bioresonanz anbietet?
Es springen leider einige auf den Zug auf, ich würde nach Empfehlung gehen.

Kann durchaus sein, dass die Auswertung etwas länger dauert. Ich kenne das Verfahren mit Haaren und Speichel, aber auch über das Blut kann ausgetestet werden.
Testung ist das eine, Therapie das andere.
Zur Testung braucht noch nicht einmal der TA den Hund zu sehen (obwohl das natürlich, wenn möglich, vorzuziehen ist), zur Therapie kann ich nichts sagen, haben wir noch nie gemacht.
Habe schon Erfolgsgeschichten gehört (so wie bei Gero), aber auch von Hunden, bei denen sie nichts gebracht hat.

Maulkorb ist eine sehr gute Idee! :D
Zuletzt geändert von Hauptstadtpudel am Di Feb 06, 2018 10:07 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bupja und 1 Gast