Gero stellt sich vor

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5509
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero »

Guten Morgen,

mein Name ist jetzt Gero und nicht mehr Hund B!! Ich bin ein noch kleiner Großpudeljunge in Harlekin und seit gestern bei meinen neuen Eltern!

Ich komme grad mit Frauchen vom Tierarzt, ich sag euch schön ist anders.
Die Frau war zwar nett, aber hat festgestellt dass ich "Fieber" habe und meine Bauchschmerzen hat sie auch entdeckt. Gegen die beiden Sachen hat sie mich zweimal gepiekst - mann hat das gebrannt!
Und morgen krieg ich noch so eine "Spritze", ich will da nicht mehr hin aber Frauchen sagt es muß sein. Naja, dann geh ich halt morgen noch mal mit.

Jetzt wollen Frauchen und ich erstmal versuchen mich euch mit ein paar Fotos vorzustellen (Frauchen ist schon ganz verzweifelt weils bisher nicht klappte) - wir hoffen es klappt jetzt.
Zuletzt geändert von Gero am Mi Aug 26, 2015 8:39 am, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5509
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero »

Super! Klasse! Danke für den Hinweis mit der Anleitung!!

Ich werde in den nächsten Tagen versuchen mal richtige Fotos zu machen - wo man seine schönen Augen auch gut sieht. Jetzt wo ich weiß wies geht, überflute ich euch bestimmt bald mit Fotos! :mrgreen: :mrgreen:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13643
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Gero hat geschrieben:Guten Morgen,

mein Name ist jetzt Gero und nicht mehr Hund B!! Ich bin ein noch kleiner Großpudeljunge in Harlekin und seit gestern bei meinen neuen Eltern!

Ich komme grad mit Frauchen vom Tierarzt, ich sag euch schön ist anders.
Die Frau war zwar nett, aber hat festgestellt dass ich "Fieber" habe und meine Bauchschmerzen hat sie auch entdeckt. Gegen die beiden Sachen hat sie mich zweimal gepiekst - mann hat das gebrannt!
Und morgen krieg ich noch so eine "Spritze", ich will da nicht mehr hin aber Frauchen sagt es muß sein. Naja, dann geh ich halt morgen noch mal mit.

Jetzt wollen Frauchen und ich erstmal versuchen mich euch mit ein paar Fotos vorzustellen (Frauchen ist schon ganz verzweifelt weils bisher nicht klappte) - wir hoffen es klappt jetzt.

Bild

Klasse!! Hier bin ich von Hinten zu sehen, toller Po was?
Bild

Der Napf von Nina war noch nicht richtig sauber, das hab ich schnell noch erledigt!
Bild

Und hier roch es eben verführerisch nach Fresschen, aber Frauchen sagt es wäre Katzenfutter.
Bild
Was für eine süße Flauschkugel! :D :D :D

Habe mir erlaubt beim ersten Bild die fehlenden Zeichen zu ergänzen...hoffe, das geht in Ordnung?

Blöd, dass der Kleine Fieber hat. :(
Warst du zur Erstvorstellung beim TA, oder war dir was an ihm aufgefallen?
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29959
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Andy »

Och...so ein süßer Drops! Und wie jetzt? Magenschmerzen und Fieber? Oh nee....ich hoffe, das ist nur die Aufregung und sonst nichts weiter. :streichel:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5509
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero »

Ich bedanke mich fürs Helfen bei den Fotos! Ich bin leider technisch überhaupt nicht begabt und scheitere an solchen Aufgaben.

Ich habe Gero dem TA einfach nur mal vorstellen wollen, er bzw sie sollte mal gucken ob soweit gesundheitlich Alles in Ordnung ist. Leider stellte sie einen geschwollenen Lymphknoten, Fieber und Bauchweh fest.
Aber sie meint, das wäre nicht so dramatisch und das Fieber wäre wohl durch den Stress entstanden. Jedenfalls hat er zwei Spritzen erhalten und morgen Früh gibts noch eine nach. Er ist heute richtig munter und forderte unsere Nina zum Spiel auf - da beißt er auf Granit :mrgreen:

Nina ist als Welpe zwischen der 10. Woche und dem 6. Monat viermal von Schäferhunden bzw. einer Sharpei-Hündin angegriffen worden. Eine Schäferhündin hat sie mir halbtot geschüttelt. Nina wurde dabei ohnmächtig und ich dachte schon sie ist tot.
Seitdem spielt Nina nicht mit anderen Hunden, nur mit Menschen und Spielzeug. Auch mit Sascha dauerte es eine Woche bis sie sich mit ihm abgefunden hatte. Dann spielte sie vielleicht drei Wochen lange gelegentlich mit ihm und danach nie wieder.
Danach (dem 6. Monat) wurde sie im Laufe der Jahre noch dreimal böse angegriffen und hat die Nase voll von Hunden. Trotz all meiner Versuche sie mit Hunden zusammenzubringen. Selbst Spielstunden in einer wirklich guten Hundeschule halfen nicht mehr.

So, jetzt noch einige Bilderchen. Wir waren gemeinschaftlich Hasis-Gehege säubern. Gero hat geholfen, Nina suchte Futterreste und Frauchen hatte viel Spaß.
Auf dem Foto wo Gero aus dem Gehege kommt, sitzt im rechten Hintergrund ein weiß-rotes Kaninchen - das ist Max 8 Kilo schwer und Gero wiegt 7,9 Kilo!!
Auf einem Foto sieht man noch meine Kaninchendame Maya, sie wiegt 7,5 Kilo und die restlichen vier Kaninchen wiegen alle zwischen 5,8 und 7 Kilo.

Aber sie haben sofort gemerkt, dass Gero neu ist hier, vor Sascha hatten sie keinerlei Angst. Der stieg über sie drüber oder mit der Nase unter sie drunter - alles kein Problem. Vor Gero flüchten sie noch :mrgreen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier kann man Gero etwas besser erkennen als auf den Fotos von heute Morgen.
Die silberne Dame ist meine fast 13 jährige Nina - Kleinpudel mit 41 cm Schulterhöhe und aktuell 10,4 Kilogramm (sie ist nach der Kastration etwas schwerer geworden).
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29959
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Andy »

Was für schöne Fotos von euch allen! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Und deine Nina hat ja echt schlimm viel durchgemacht....meine Güte! Dass sie keine Bock mehr auf andere Hunde hat, kann ich echt nachvollziehen!

Und dein Gero ist einfach umwerfend süß! Er hat so einen wunderbar klaren Blick. Ich denke auch, dass er halt eine kleine Infektion durchmacht (ohne jetzt richtig krank zu sein). Sein Immunsystem muss sich ja erst noch richtig ausbilden. Meine Majken hatte mit vier Monaten von jetzt auf gleich 40,1°C Fieber.... da wurde ich auch ein klein wenig unruhig. Am nächsten Tag war der Spuk wieder vorbei....

Ich habe bei Klein-Majken das Immunsystem immer mit ein paar Echinacea Globulis unterstützt. ;) Vielleicht ist das auch eine Idee für Gero!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5509
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero »

Danke für den Tip!

Morgen kriegt er erst noch mal eine Spritze und wenn dann alles wieder gut ist, kann ich anfangen mit solchen Sachen. Werde ich garantiert auch machen. Ich steh sowieso mehr auf Naturmedizin/Hausmittelchen als gleich immer die Chemiekeule zu benutzen.

Er wird bis ca. Ende September noch sein gewohntes Trofu (Vollmers) kriegen, aber ich hab heute schon angefangen ihm kleine Mengen Selbstgekochtes Futter unterzumischen (er hat keinen Durchfall oder so) und werde im Laufe der Woche Dosenfutter - nur Fleischdosen ohne jegliche Zusätze - zuzufüttern.

Und wenn ich Ende September mit dem Stress der Wohnungsauflösung bei meinen Eltern fertig bin, dann kriegen beide Hunde Barf. Wir haben 7 Jahre lang gebarft, aber als Sascha vor einigen Wochen partout keine Rohfleisch mehr wollte, hab ich selbstgekochtes (also das gewohnte Pferdefleisch und Gemüse/Reisflocken) gefüttert.

Nina kriegt es jetzt noch immer, aber wir waren vom Barfen so überzeugt, dass wir dann beide Hunde wieder roh füttern werden. Ich hoffe nur, dass er - Gero - keine Allergien gegen irgendwas hat.
Sascha hat fast ausschließlich Pferd gekriegt, jede neue oder zusätzliche Sorte Fleisch hat Durchfall ausgelöst und Darmkrämpfe.

Aber damit beschäftige ich mich dann ab Ende September und werde langsam ausprobieren was Gero verträgt. Wenn er einen empfindlichen Darm haben sollte, versuche ich dem mit Symbiopet abzuhelfen.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Boney
Zwerg-Nase
Beiträge: 896
Registriert: Sa Jun 14, 2008 8:55 pm
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Boney »

Was eine Zuckerschnute :mrgreen:
Liebe Grüße
Britta mit Boney und Nelson

Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten

Benutzeravatar
ohfelia
Zwerg-Nase
Beiträge: 857
Registriert: Di Feb 12, 2013 8:00 pm
Wohnort: Passau, KP Lino und Doodle Gustl

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von ohfelia »

Was für eine Knutschkugel, kann man diesem Blick widerstehen?
Gute Besserung für den Kleinen.
Liebe Grüsse Ingrid und die Locken

"Der wirkliche Verdruß bei der Menschheit ist der Umstand, daß sie vom Affen abstammt und nicht vom Hund." Arthur Schopenhauer

Bild

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5509
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero »

Guten Morgen und dankeschön!

Gero hat seit gestern einen Beinamen! Er heißt jetzt Gero PUSCHkin :mrgreen: . Gestern pieselte er viermal ins Wohnzimmer - trotz sofortiger Gassigänge wenn er unruhig wurde.

Dafür hat er aber auch schon verstanden was "puschen gehen" Bedeutet! Er läuft mit mir aus dem Grundstück und wir gehen auf die nächste Wiese - er läuft herum und schnüffelt oder setzt sich neben mich, sage ich aber zwei-dreimal puschen gehen, hockt er sich hin und pieselt!!

Dafür versteht er "runter da" überhaupt nicht :mrgreen: - er stellt sich an allen Schränken/Tischen hoch wenn er denkt da gibt es was Fressbares. Noch ist dieses Fressverhalten (extremes Einatmen des Futters/Schlingen ohne Ende) vom Welpenrudel tief in ihm verankert.

Er hat auch gerade entdeckt, dass man Frauchen festhalten kann! Ich laufe neben/vor ihm und plötzlich beißt die kleine freche Krabbe in mein Hosenbein - heute Nacht sogar in den Saum meines Nachthemdes als wir um 0.00 Uhr pieseln waren - und zieht dran. Er guckt dabei so schelmisch, dass es mir schwerfällt nein zu sagen (mach ich aber, Erziehung muß ja am ersten Tag schon anfangen).

So jetzt kam er grad von einem kleinen Puschigang mit Herrchen zurück (daran arbeiten wir gerade, er will nur mit mir gehen, Herrchen darf mit aber er will nicht allein mit ihm gehen) und nun erwartet der Herr endlich sein Frühstück.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3580
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Spyro »

Das hört sich doch alles schon wahnsinnig gut an!!! :wav: Ja, die kleinen Racker haben es immer Faustdick hinter den Ohren :klatsch:

Vielleicht liegt es auch noch einfach an der Aufregung, wenn er ins Haus macht oder sogar an den Medikamenten, die Gero gestern bekommen hat! Wie geht es ihm denn heute? :streichel:
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29959
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Andy »

Wunderbar! :lol: Gero Puschkin hat dich also schon fest im Griff und arbeitet an deiner Erziehung! :lol:

Dieses extreme Futterinhalieren kenne ich noch von Majken. Nach drei Tagen fraß sie schon etwas ruhiger, da sie gemerkt hat, dass kein anderer auch etwas davon will. Nun lebt ja Nina bei euch...da kann es schon sein, dass er das nicht so schnell ablegt.... ;)

Wie war es beim TA? Du wolltest doch heute nochmal hin....
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Tamino
Zwerg-Nase
Beiträge: 588
Registriert: Mi Mai 14, 2014 10:03 pm
Wohnort: Bonn

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Tamino »

Herzlich willkommen, kleiner Gero :D

Da hast Du Dir aber wirklich einen hübschen Pudelmann ausgesucht. Richtig keck schaut er aus. Und toll, dass er die Kaninchen schon so brav in Ruhe lässt. Das eine dunkle Kaninchen, ist das ein Meissner Widder??
Viele Grüße
Dagmar


Bild und Bild

Benutzeravatar
gorgos2013
Mini-Nase
Beiträge: 175
Registriert: So Feb 09, 2014 7:24 pm
Wohnort: Dortmund

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von gorgos2013 »

Ist das ein hübsches Pudelkind mit Schalk im Nacken :lol: und so schöne Fotos.
Viel Spaß :wav: euch allen, hab' noch nicht raus, wie viele Ihr jetzt seid. :n010:
Auf jeden Fall freu' ich mich auf neue Bilder von Gero PUSCHkin :mrgreen:
Alles Liebe Doro mit Donja

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5509
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero »

Hallo,
ja wir waren noch einmal bei der TÄ und er hatte noch immer leichtes Fieber/erhöhte Temperatur und auch der Lymphknoten war nocht nicht ganz abgeschwollen.
Er kriegte noch einmal eine Spritze und war dann für den Rest des Vormittags platt und irgendwie sehr schreckhaft/ängstlich. Jedes Geräusch draußen beim Puschigang, der Nachbar der in seiner Einfahrt stand, Autogeräusche,ein kläffender Hund, alles verstörte ihn irgendwie.

Doch Frauchen blieb hartnäckig und so pieselte er dann doch irgendwann und wurde hochgelobt! Nach dem (unserem) Mittagsschläfchen war er wie ausgewechselt.
Bei der Puschirunde lief er teilweise vor mir - nicht nur neben mir - und er pieselte und käckerte schnell und ohne ängstliches Umsehen.
Und das Allerschärfste (für mich) ER HOB DAS BEINCHEN!!! Zweimal hat dieses 12 Wochen alte Fellknäuel das Beinchen gehoben (Sascha tat das erst mit fünf Monaten).

Wir saßen jetzt 1 1/2 Stunden auf der Terrasse und er hat ganz toll gespielt, wollte Nina zum Spiel auffordern - wurde aber ordentlich angekeift und weggejagt, begnügte sich dann mit uns als Spielpartner.
Eine Besucherin beäugte er mißtrauisch, aber Oma und Opa (meine Eltern, die wohnen auf dem Nachbargrundstück) wurden begrüßt.

Wir glauben dass er doch ziemlich wenig kennengelernt hat dort wo er herkommt. Männer sind ihm suspekt und Geräusche jeglicher Art verunsichern ihn sehr.
Aber wir arbeiten an Allem was ihm Probleme macht und versuchen ihm zu vermitteln, dass dies alles normal und ungefährlich ist.
Er ist ja auch erst zwei Tage bei uns und noch so klein, da muß man ihm Zeit geben.

Was er aber schon richtig gut macht - ohne jegliche Probleme - ist das Laufen an der Leine. Er läuft als wenn er das schon wochenlang geübt hat (naja, das Kreuz- und Quer-Laufen gehört noch zum Training :mrgreen: )

Trotz seiner z.Z. unsicheren Art ist er ein richtig süßer kleiner Schatz, mir geht immer das Herz auf wenn er sich vor mich setzt und mich dann mit diesen großen braunen Kulleraugen anguckt. Oder wie gerade eben mit einem "toten Fuchs" (Plüschfuchsbalg) durch die Stube fegt und dabei so niedlich "bellt" (das hört sich wie Quiecken an).
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“