Alles Liebe zum Geburtstag...Bolle!

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Sabs
Mini-Nase
Beiträge: 226
Registriert: Mo Nov 17, 2014 4:35 pm
Wohnort: Im Süden (Deutschlands)

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Sabs » So Mai 13, 2018 8:57 pm

Wie schön für alle, dein Stress reduziert, Bolle in seinem Element und nicht nur die Mutter glücklich gemacht!
Tja, manchmal sind es „Kleinigkeiten“ die das Leben erleichtern!
Bild

Nickel76
Mini-Nase
Beiträge: 146
Registriert: Sa Mär 15, 2014 12:40 pm
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Nickel76 » So Mai 13, 2018 9:01 pm

Als meine Oma noch lebte, da bin ich jede Woche zu ihr ins Heim. Mit meiner Emma (die mag Kinder nicht so gerne, daher kein Schulhund wie Paul) und dazu meinen knapp 1-jährigen Sohn. Da waren wir das Highlight der Woche im Aufenthaltsraum :-D
Viele Grüße von Nicole mit Emma und Paul

Rohana
Supernase
Beiträge: 5952
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Rohana » So Mai 13, 2018 10:08 pm

Katja, das ist ja klasse - klassisches win-win, nicht wahr?! :wav:

Im Altenheim würd ich inzwischen immer fragen, ob der Hund mitkommen darf. Da hat sich doch mit den Jahren einiges getan. Wir haben hier inzwischen drei Heime, bei denen der Hundeverein jedes Jahr einen Besuch macht. Wir machen da mit den verschiedenen Gruppen kleine Vorführungen, aber das Größte für die Leute ist meist, dass wir immer auch Hunde dabei haben, die es toll finden, sich von jedermann kraulen zu lassen, Leckerchen zu kassieren,...
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Xanny
Mini-Nase
Beiträge: 405
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Xanny » So Mai 13, 2018 10:23 pm

Mich bitte nicht falsch verstehen, ich bin absolut dafür, dass Hunde mit in Pflegeheime genommen werden, denn es ist nachgewiesen, wie gut Hunde älteren Menschen tun, sowohl emotional als auch körperlich. Aber bitte nicht das Wohlbefinden des Hundes vergessen. Manchmal übersehe sogar ich noch Stressanzeichen bei Roxi, wenn ich sie mit den Bewohnern unserer Einrichtungen in Kontakt kommt. Das sind dann meistens die beiläufigen Begegnungen ohne festen Rahmen einer tiergestützten Einheit. Darum plädiere ich zwischenzeitlich dafür, dass das Hund-Mensch-Team möglichst als Besuchhunde-Teams ausgebildet ist. Ich habe während der Ausbildung so viele Aspekte kennen gelernt, die mir vorab gar nicht bewusst waren. Was ist mit der Haftpflichtversicherung, Hygienepläne in den einzelnen Einrichtungen, Stressanzeichen beim Hund und entsprechende Möglichkeiten, den Stress danach abbauen zu können, etc., etc. ?
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

Gero
Supernase
Beiträge: 3361
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Gero » Mo Mai 14, 2018 4:24 am

Meine Schwester hatte MS und eine sehr alte Katze (die wurde mit 20 Jahren eingeschläfert weil sie eine Baucharterien-Thrombose hatte) und mußte krankheitsbedingt ins Pflegeheim.
Ich habe lange gesucht bis ich eines fand was uns gefiel und wo die Katze mitkonnte - und das war dann gsd. auch noch ganz nah bei unserer Wohnung.

Als die Schwester dort wohnte und ich mal mit den Hunden Nina und Sascha unterwegs war beschloß ich spontan sie zu besuchen. Schon unten in der Eingangshalle (dort ist ein wunderschöner Sitzplatz mit Cafeteria) jubelten einige Bewohner los als sie die Pudel sahen.

Auf der Station ging das Jubeln und Stahlen weiter - Jeder Bewohner und jede Pflegekraft war entzückt über die beiden "Pudels" und wir waren von da an gern gesehene Besucher.

Ich habe drauf geachtet dass die Hunde nur angefaßt wurden wenn sie das auch wollten. Hielten sie Abstand zu den Leuten hab ich denen gesagt "die Hunde fühlen sich heute nicht so" und jeder der alten Menschen verstand das sehr gut und akzeptierte es.
Sie redeten dann eben mit Abstand mit ihnen.

Ich finde es sooo toll dass Bolle an solchen Besuchen auch Freude hat, er macht bestimmt viele alte/hundeliebende Menschen damit glücklich.

Nickel76
Mini-Nase
Beiträge: 146
Registriert: Sa Mär 15, 2014 12:40 pm
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Nickel76 » Mo Mai 14, 2018 6:26 am

Das mit dem Stress, den dazugehörigen Symptomen und der Gesundheitsvorsorge will ich auch mal unterstreichen. Das erkennt bei weitem nicht jeder! Ich würde sogar sagen: nur die allerwenigsten...
Ich bin da allerdings durch die Schulhund Ausbildung "vorbelastet" :-)
Ansonsten bin ich ganz bei dir und würde auch die Besuchshund Ausbildung anraten.
Viele Grüße von Nicole mit Emma und Paul

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13589
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Iska » Mo Mai 14, 2018 9:37 am

ja, der Stressfaktor ist auf jeden Fall nicht zu vernachlässigen.... und alles in Maßen - also wie mit allem eben... und natürlich nur mit entsprechenden Hunden....
....aber Katja kann das gut einschätzen... und wenn einer mit Menschen - normaler Weise - so gar keinen Stress hat... dann ist das Bolle.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9940
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Mai 14, 2018 10:20 am

Ich verstehe das gut und finde es richtig, dass solche Einwände kommen! :)

Ich habe zum einen das Glück, dass Bolle sehr deutlich in seiner Körpersprache ist und zum anderen muss ich ja aufgrund seiner Magenprobleme sowieso immer auf Stressanzeichen achten, so bin ich jetzt mit den Jahren recht geschult darin (auch dank eines Seminares bei Uli Seumel).

Bolle geht es übrigens ähnlich wie Emma, mit Kindern kann er nicht viel anfangen, das zeigt er auch sofort.
Ihre unsicheren und manchmal tapsigen und plötzlichen Bewegungen sind ihm unheimlich.
Nur bei ängstlichen schüchternen Kinder, da ist er fantastisch, ganz zart in seiner Annäherung und so lieb.

Schon echt ziemlich sensibel das Bolletier (mit all den Vorteilen, aber auch Nachteilen, die das mit sich bringt).
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 216
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Monaaa » Mo Mai 14, 2018 10:44 am

Wie schön :) das liest sich ganz toll! Ich bewundere immer die Hunde, die in solchen Situationen, in denen sie von fremden Menschen angefasst werden, ganz entspannt bleiben. Ich hatte Eddie gestern auch mit im Altenheim bei meiner Oma. Er ist da allerdings nicht ganz so entspannt, findet alles einfach viel zu aufregend. Nach einer Weile in der Cafeteria hat er sich dann aber hingelegt und alles in Ruhe beobachtet.

Ich finde es einen ganz tollen Nebeneffekt, dass du vielen Menschen im Heim sogar noch eine Freude machst, indem du Bolle mitnimmst. Einige alte Leute strahlen wirklich schon bei dem Anblick und wenn sie dann sogar noch streicheln dürfen ist das für einige wirklich das Highlight des Tages. Einfach toll :)
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2222
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Aurelia » Mo Mai 14, 2018 10:53 am

Ich freue mich sehr für dich, Katja, dass du sonntags nun sowohl deine Mutter als auch Bolle glücklich machen kannst... :wav: Ich kann mir gut vorstellen, was für eine Erleichterung das für dich ist, wenn man nicht mehr das Gefühl haben muss, dass einer der Lieben zu kurz kommt... :streichel:
Da passt es natürlich perfekt, dass dein Bolleken so eine "chronisch unterkuschelte" Fellnase ist und den Kontakt mit Menschen einfach genießen kann... :klatsch:
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 328
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von ophelia22 » Mo Mai 14, 2018 11:57 am

Mensch, da schaut man mal ein paar Tage nicht hier rein und schon macht das Bolletier Dummheiten. Was für ein Schreck! Aber zum Glück hast du ein sehr gutes Gespühr für seine Befindlichkeiten und hast schnell reagiert!
Ich feue mich, dass es Bolle und auch dir wieder besser geht. Aber so richtig zur Ruhe kommst du irgendwie nie - zumindest habe ich den Eindruck.... :n010:
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1121
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von caramia » Mo Mai 14, 2018 12:44 pm

Perfekt , wenn Bolle den Altenheimbesuch mit macht und die Herzen der Bewohner erfreut . Ich habe über einige Jahre die Mutter einer Freundin im Heim mit unserem großen Lockentier besucht. Diese Frau liebte Hunde über alles und hatte selber ihr ganzes lebenlang Hunde , so hatte ich sie auch kennengelernt. Nach mehreren Schlaganfällen wurde sie zum Pflegefall und kam ins Heim . Ihren geliebten Hund durfte sie nicht mitnehmen , ihr brauch fast das Herz . Und dann fasste sie wieder Lebensmut als ich mit Hund sie regelmässig besuchte . Das ganze Heim wartete dann auf uns und wir waren eine willkommene Abwechslung im Alltag der Bewohner .
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9940
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Mai 14, 2018 1:38 pm

ophelia22 hat geschrieben:
Mo Mai 14, 2018 11:57 am
... Aber so richtig zur Ruhe kommst du irgendwie nie - zumindest habe ich den Eindruck.... :n010:
Ja, es kommt so eins nach dem anderen. :?

Zum Glück nicht alles auf einmal - so sehe ich das inzwischen. :wink:
Bolle war ja seit der Pankreatitis schön stabil, ich hatte das Gefühl, es geht ihm so gut wie nie.
Und dann dieser Sch... wieder. :(

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass er sich davon erholt, ohne dass sich gleich wieder eine neue Baustelle aufmacht.

Gerade hat die Klinik angerufen, die Bauchspeicheldrüsenwerte sind gut! :D :D :D

Die THPin ist davon nicht beeindruckt, aber ich freu mich. Miese BSP Werte wären sehr doof gewesen.

Nächste Woche kommt die THPin und dann schauen wir mal...

Die Medis werden schon ausgeschlichen.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Große-Nase
Beiträge: 1718
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Isi » Mo Mai 14, 2018 2:38 pm

Ja, möge jetzt alles auf Lange auf einem guten Weg sein!

Hab den Schreck gerade nachgelesen. Da wird einem ja schon vom Lesen schlecht.
:streichel:

Pinch
Kleine-Nase
Beiträge: 1247
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Bolle hat seine Berufung gefunden ;)

Beitrag von Pinch » Mo Mai 14, 2018 4:07 pm

was für eine schöne Sache, dass Bolle mit ins Haus darf und du dich nicht aufteilen musst. Super, die Werte sind gut, jetzt beruhigt sich sicher alles. :mrgreen:
Schön ist es auf der Welt zu sein
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste