grrrr, wir haben Monster im Garten

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von maiki » Do Jul 21, 2016 8:06 pm

Hallo ihr Lieben,

Anton steckt nun in einer Phase, bei der ich nicht genau weiß wie ich ihn unterstützen/helfen kann.
Seit ein paar Tagen sieht Anton irgend welche Monster im Garten. Es ist nichts zu sehen und er fängt kurz an zu bellen und dann wird geknurrt. Bellen tut er nur 1-2 mal aber das knurren hört nicht auf. Ich bin in die Richtung gegangen um zu schauen, hab ihm gesagt alles ist gut. Aber er hört nicht auf. Dann hab ich kurz geschimpft, aber auch das brachte nichts. Bin dann gegangen und hab ihn dort stehen lassen. Nach ca. 5 min. kam er hinterher, setzt sich neben mich und starrt in die besagte Richtung und knurrt wieder.
Ich bin mir nicht sicher wie ich Anton unterstützen kann.
Es sieht aber auch noch süß aus so ein kleiner Hund kann so laut werden.
Wie habt ihr eure Hunde durch diese Phase gebracht?
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Doro
Supernase
Beiträge: 2755
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von Doro » Do Jul 21, 2016 8:47 pm

Also bei uns waren die Monster einmal ein Igel und einmal eine fette Kröte :lol:
Ansonsten ist es völlig normal das die Hunde in dem Alter mal Gespenster sehen.
Ich hab dann immer gemeinsam mit Ludwig nachgesehen was los ist.
Einmal stand ein Pflug auf dem Acker vor dem er sich plötzlich gegruselt hat.Wir sind dann gemeinsam aufs Feld gegangen und haben ihn genau untersucht :mrgreen:
Viele Grüße
Doro

steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 976
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von steinmarder » Do Jul 21, 2016 8:55 pm

Das nennt man sensible Phase, habe ich klugscheißerisch nachgelesen. :)

Alfred hatte das auch. Ich habe damals das reine "angucken" geclickert und ihn gucken lassen. Wenn er aber z.B. ein Tor oder ähnliches angeknurrt hat, bin ich hingegangen und habe das Ding angefasst, damit er merkt, dass es nix schlimmes ist.

Gott sei's gedankt, es ging relativ schell wieder vorbei!
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von maiki » Do Jul 21, 2016 9:09 pm

Naja hin gegangen bin ich ja auch. Da war aber gar nichts, was ich hätte anfassen können. Gesagt das alles gut ist habe ich auch. Leider knurrt er weiter. Soll ich ihm das knurren verbieten, ignorieren oder wie kann ich darauf sonst noch eingehen?
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Doro
Supernase
Beiträge: 2755
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von Doro » Do Jul 21, 2016 9:13 pm

Gesagt das alles gut ist hab ich auch,in solchen Situationen hab ich es dann ignoriert oder Ludwig abgelenkt.
Viele Grüße
Doro

Gero
Supernase
Beiträge: 3623
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von Gero » Fr Jul 22, 2016 4:36 am

Wenn Gero solche Monster sieht und nichts zum Anfassen da ist, dann geh ich hin, hocke mich hin und kratze am Boden rum und mache begeisterte Geräusche.
Dann wird er neugierig und kommt gucken, dabei vergißt er das Monster schüttelt sich anschließend und alles ist gut.

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6349
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von Bupja » Fr Jul 22, 2016 6:22 am

Achja, an die Phase kann ich mich auch noch gut erinnern.

In Toadies erster Weihnachtszeit haben wir jeden!!! Morgen die Deko der Nachbarn persönlich begrüßt.

Gespenster im Garten sah Toadie damals auch. Dann bin ich mit ihm zusammen immer den ganzen Garten abgelaufen und wir haben alles gecheckt. (die anderen beiden übrigens immer doof hinterher. Die haben mich beäugt als hätte ich sie nicht mehr alle :mrgreen: ).
Die älteren beiden Hunde sind auch 2-3 Mal auf Toadie Geknurre reingefallen und haben verzweifelt den Einbrecher gesucht, aber spätestens beim 4. Mal hatten Pjakkur und Butz auch gecheckt, dass ihr Kumpel wohl Gespenster sieht und haben gar nicht mehr reagiert.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3334
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von PudelmonsterBeni » Fr Jul 22, 2016 7:16 am

Ich schätze Beni kommt mit dem Alter auch wieder in eine sensible Phase :lol:
Manchmal liegt er neben mir auf der Couch und starrt zur Wohnzimmertür und knurrt...
Ich ignoriere ihn und lass ihn machen.. bei ihm dauert das allerdings auch maximal 2 Minuten.

Taio hingegen ist ja relativ unsicher und knurrt erstmal alles an, was er nicht richtig einschätzen kann.
Gelbe Säcke, Mülltonnen, große Steine, Papiertüten die im Gebüsch hängen, auch mal sich (für ihn) komisch bewegende Menschen, etc. pp.
Ich bleibe meistens direkt neben dem Monster stehen und warte. Taio fasst sich dann recht schnell ein Herz und guckt dann auch mal genauer nach. Ich lobe ihn dann überschwänglich und wir spielen ein wenig und dann latscht er auch schon weiter und diese Dinge sind nie mehr gruselig :streichel:
Naja gut.. außer Menschen ab der Dämmerung.. da wird ein Raubtier :bekloppt:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 976
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von steinmarder » Sa Aug 13, 2016 6:23 pm

Wir haben im Urlaub auch ganz üble Monster getroffen!


Zuerst die harmlose Variante:

Ein Holzstapel, der auf dem Hinweg nicht beachtet wurde auf dem Rückweg aber gaaanz böse angeknurrt werden musste.

Eine Stehlampe im Wohnzimmer, die Alfred nach - sage und schreibe eineinhalb Wochen Aufenthalt - auf einmal fürchterlich beängstigend fand. Ich musste das Ding anfassen und wir haben es uns schön geredet bzw. gefüttert.


Echte Monster gab es allerdings auch:

Eine ratternde und knatternde Seilbahn, die unseren Wanderweg gekreuzt hat. Hier hatte mein Ich-habe-eigentlich-vor-gar-nix-Angst-Pudel das erste Mal in seinem kurzen Leben absolute Panik, und ich war sehr froh, dass die Leine dran war. Mit viel zureden, gucken lassen und Leckerchen habe ich ihn unter der Bahn hergelotst. Das war aber auch ein blödes Gerät, ständig kamen neue Gondeln, immer wieder und wieder und wieder...

Circa eine Stunde später, Alfred hatte die Seilbahn gerade einigermaßen verdaut, kam uns Hugo samt Herrchen entgegen. Furchtlos, saufreundlich und überhaupt nicht schüchtern. Rudi ist ein Minischwein und hat Alfred völlig irritiert. Man konnte förmlich die Panik in seinen Augen sehen: "Was zur Hölle ist das denn für dein Ding". Und als das Schwein dann noch an ihm schnüffeln wollte, ... Ende, aus, Micky Maus.

Wir haben uns köstlich amüsiert und der Hund hatte für diesen Tag die Nase voll. :lol: :lol: :lol:

P.S.: Ich denke, das ist die nächste Pubertätsphase... wir harren der Dinge, die noch kommen.
Zuletzt geändert von steinmarder am Sa Aug 13, 2016 9:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Gero
Supernase
Beiträge: 3623
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von Gero » Sa Aug 13, 2016 7:16 pm

Gero scheint Personen in Burka als Monster zu empfinden. Gestern in einem Fernsehbericht waren mehrmals Frauen in Burkas zu sehen und jedesmal knurrte er ganz böse los wenn er sie sah.
Er guckt überhaupt gern Fernsehen und erkennt auch Tiere auf der Mattscheibe.

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von maiki » So Aug 14, 2016 1:18 am

Das macht unser Nachbarshund auch. Der findet solche Laute auch sehr komisch.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3334
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von PudelmonsterBeni » Mo Aug 15, 2016 5:46 am

Ich denke, das können sie einfach nicht einschätzen. Ist das ein Mensch oder nur ein großes schwarzes Etwas?
Beni stört sich an keinem Menschen, egal was er trägt. Taio hingegen würde vermutlich durchdrehen.
Am Samstag kam uns mein bester Freund mit Cappi entgegen und Taio hat ihn böse angeknurrt, dann hat er die Mütze abgenommen und siehe da, Taio hat ihn wieder erkannt :lol:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von maiki » So Aug 28, 2016 12:12 pm

:lol: ich musste gerad beim Gassi auch die Wahlplakaate streicheln und schön futtern bei Anton :frech:
Oh man, haben die Leute komisch geguckt :lol: .
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1857
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von Pudelpower » So Aug 28, 2016 12:33 pm

[quote="maiki"]:lol: ich musste gerad beim Gassi auch die Wahlplakaate streicheln und schön futtern bei Anton :frech:
/quote]
:lol: :lol: :lol: :lol: Ist er unparteisch?
Bild

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: grrrr, wir haben Monster im Garten

Beitrag von maiki » So Aug 28, 2016 12:35 pm

Tja, also den einen Kandidaten mochte er so gar nicht :D . Leider nicht auf die Partei geachtet.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste