Dominanz, Goilheit oder was????

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5347
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Dominanz, Goilheit oder was????

Beitrag von Gero »

Wir hatten ja noch nie zwei Weibsen gleichzeitig und so stehen wir gerade vor einem Rätsel.

Zazou ist seeeeehr unsicher, wenn man sie anspricht oder im Haus ranruft, dann kommt sie völlig zusammengekrümmt angeschlichen und zittert so sehr dass sie hin und her schwankt. Spricht man in ihrer Gegenwart etwas lauter (oder ich mecker mal mit Mia, aber nicht wirklich böse/laut) so verkriecht sie sich irgendwo und es dauert bis sie rauskommt.

Mia ist total verspielt und hat nur Quatsch und Action im Kopf.

Zazou ist nicht mehr so aktiv - obwohl die Beiden durchaus noch zusammen über die Wiese fetzen.

Zazou kennt aber anscheinend kein Spiel (einmal hat sie einen Kieferzapfen gebracht und apportiert) sie weiß nicht was sie mit Spielzeug anfangen soll.
1. Rätsel:
Wenn Beide über die Wiese rennen dann kommt es immer wieder (sehr häufig) vor, dass Zazou sich plötzlich vor Mia stellt und sie anknurrt. Mia nimmt das nicht ernst und albert rum oder fordert Zazou gleich wieder zum Rennen auf.
Es kommt aber auch immer wieder dabei vor, dass Zazou sich knurrend auf Mia stürzt und nach ihr schnappt - wirklich gebissen hat sie noch nicht.

2. Rätsel:
sehr, sehr oft wenn Mia irgendwo steht oder liegt und in die Gegend guckt steigt Zazou von hinten auf sie rauf und rammelt was das Zeug (Mia still) hält.
Mia guckt zwar erstaunt, aber verbittet sich das nicht sondern scheint Zazou durch Spielaufforderung ablenken zu wollen.
Gsd. nimmt Mia diese Aktionen (noch) nicht ernst und wehrt sich auch nicht wenn Zazou doch mal sehr unwirsch zu ihr ist - sie legt sich dann eher flach auf den Boden.

Ich versuche immer wieder die Rammelattacken zu unterbinden, aber manchmal seh ich sie zu spät.

An Gero traut sich Zazou nicht ran und geht ihm lieber aus dem Weg.

Kann mir Jemand erklären womit wir es hier zu tun haben und ob ich diese Rammelattacken unterbinden sollte? Oder soll/kann ich die Weiber machen lassen und sie klären selber wer die Chefin ist?

Im Übrigen ist Zazou wenns um Aufmerksamkeit geht seeehr eifersüchtig und schnappt auch schon mal nach Mia wenn die ebenfalls zum Streicheln kommen will und sich an mich drängt.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3738
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Dominanz, Goilheit oder was????

Beitrag von Pinch »

Ich würde sagen 1 ist einschränken und 2 könnte auch Stress sein. Ich würde das Rammeln unterbinden, allerdings betont ruhig und ihr vorher ein Abbruchsignal beibringen. Wenn sie aus Eifersucht schnappt auf die Decke schicken. Allerdings ist es sicher zuvor sehr wichtig das Vertrauen zu stärken. Ich würde alles, was sie gut macht belohnen und ihr ein Markerwort beibringen.Wenn sie so ängstlich ist, würde ich erst daran arbeiten. Sie hat augenscheinlich keine gute Zeit gehabt.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 9747
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Dominanz, Goilheit oder was????

Beitrag von Rohana »

Ja, 1 hört sich für mich auch so an, dass Zazou findet, dass Mia sich zu viel rausnimmt. Daher begrenzt Zazou sie und wenn Mia dem nicht folgt gibt es was auf die Mütze. - ABER: solche 'Diagnosen' aus der Ferne sind bitte immer mit Vorsicht zu genießen.

Dass Zazou so ängstlich ist - da braucht ihr viel Geduld. Was sie so werden ließ ist ja kaum zu sagen und so ist es um so schwieriger, daran zu arbeiten. Möglich, dass sie schlimmes erlebt hat. Ebenso möglich aber auch, dass die Mutterhündin ängstlich war oder Streß hatte und das an ihre Welpen weitergegeben hat. Da hilft wohl nur, ihr mit Geduld und viel Ruhe zu zeigen, dass sie sich sichern fühlen kann.

Bei 2 kann es sein, dass Pinch recht hat mit ihrer Idee, dass Zazou gestresst ist. Es kann aber auch sein, dass das Verhalten die Fortsetzung von 1 ist: eine andere Art, Mia ihren Platz in der 'Hackordnung' zuzuweisen. Das kann man wirklich nur aus dem Kontext beantworten.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5347
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Dominanz, Goilheit oder was????

Beitrag von Gero »

Danke für eure Antworten - ähnliches hab ich schon vermutet.

Sie hat bestimmt kein besonders schönes Leben gehabt - sie ist zwar einerseits sehr freundlich zu Menschen und bettelt um Aufmerksamkeit, ist aber gleichzeitig extrem ängstlich/unsicher und "rollt" sich regelrecht zusammen als wenn sie ständig Schläge erwartet - zumindest deutet es Jeder der es bisher gesehen hat.

Sie verkriecht sich ja auch manchmal wenn sie glaubt man schimpft mit ihr oder wenn ich unterwegs Mia ermahne (ich sprech dann lauter z.B. "los Zicke komm jetzt") dann klappt sie regelrecht zusammen und läuft wieder nur hinter mir.

Vielleicht hat sie dieses reglementierende Verhalten durch die beiden Zwergpudel entwickelt - mit denen sie seit ihrem 3. Lebensjahr zusammenlebte.

Und ja, wir bemühen uns ihr ihre Ängste/Unsicherheiten zu nehmen und ich lobe sie sehr oft - für jeden Ansatz in die Richtung in die sie sich entwickeln soll.
Und sie lernt auch täglich dazu - jetzt grad sind wir bei SITZ bzw. WARTE/BLEIB und sie macht es schon sehr gut - gibt ja auch eine Leckerchensuche/-regen dafür :lol:

Dann werde ich die Rammelei weiterhin verbieten - ich überleg mal was ich ihr stattdessen anbieten kann.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 4940
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Dominanz, Goilheit oder was????

Beitrag von Isi »

Vom Prinzip her ist es so, dass Zazou als Ältere gegenüber der jüngeren Mia das Sagen hat und dies auch einfordern kann. Deshalb macht Mia vielleicht auch nichts.
Blöd nur, wen die ältere Hündin wie bei euch die unsicherere ist. Ich würde dennoch schauen, das im Blick zu behalten und zB beim gemeinsamen Füttern zuerst Z. den Napf hinstellen.

Punkto Eifersüchteleien würde ich versuchen, diese abzubauen, zB indem beide gleichzeitig gekrault werden.

Das Rammeln würde ich ganz unterbinden und auch kein Ersatzobjekt anbieten. Ich halte das für keine gute Stressabbaulösung, lieber mehr Bewegung.

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5347
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Dominanz, Goilheit oder was????

Beitrag von Gero »

Hallo Isi,

das mit dem Recht der Älteren dachte ich mir ja auch und Mia ist auch noch immer sehr verspielt und fordert Zazou immer mal wieder auf mitzumachen.
Dass das Ömchen dann genervt sein kann verstehe ich und bremse auch Mia aus wenn sie zu wild wird - also Zazou wird durch Mia auch nicht überfordert.

Das mit dem Ersatz fürs Rammeln dachte ich mir weil ich mir vorstellen kann dass Zazou frustriert ist/wird wenn ich/wir sie immer wieder vom Rammeln abhalten. Und wo soll sie dann hin mit ihrem Frust?
Ich dachte dass da dann eine "Ersatzhandlung" (Kommando befolgen, Trick ausführen o.ä. ) ihr dabei helfen könnte.

Natürlich möchte ich nicht dass sie nur Rammelversuche unternimmt damit sie dann mehr Aufmerksamkeit/Lob kriegt. Ich versuche es also erstmal nur mit Verbot/Unterbrechung der Handlung und sehe wie sie damit zurechtkommt.

Die Eifersüchtelei von Zazou unterbreche ich auch immer bzw. beachte sie nicht wenn sie mich deswegen zuuu massiv bedrängt.
Sie wird aber nicht zurückgewiesen oder mißachtet - das ist eher mal bei Gero im Moment der Fall weil die Weibsen sich stark vordrängen.

Aber dafür darf der große Kuschelhund als Einziger AUF mir liegen - die Weibsen dürfen nur NEBEN mir liegen. Das nutzt Gero auch aus und kuschelt, knutscht mit mir und läßt sich stundenlang Kehle und Bauch kraulen. :mrgreen:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Antworten

Zurück zu „Verhalten“