Transport im Auto?

Urlaubsorte, Erfahrungsaustausch, Tipps, Fragen usw.
Ruhrpott-Rudel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 47
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Transport im Auto?

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » Mi Aug 12, 2015 12:57 pm

Wenn wir in Kürze in den Urlaub, müssen wir unsere beiden Hunde (Zwergpudel und Toypudel) auf der Rückbank unterbringen. Sonst fahren die beiden in der Regel im Kofferraum mit. Nun fragen wir uns welches Geschirr wohl qualitativ geeignet ist oder ob es auch Stoffboxen gibt die sicher sind und mit dem Anschnallgurz befestigt werden können. Sind bisher leider nicht fündig geworden...für Ideen bin ich dankbar :D
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 593
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Thalassa » Mi Aug 12, 2015 2:58 pm

Ich würde für jeden eine Plastikbox nehmen. Finde ich viel praktischer als sie auf der Rückbank anzuschnallen. Für so kleine Hunde brauchst du ja auch nur kleine Boxen, und die kannst du ja immer wieder verwenden.

Benutzeravatar
JuRo
Zwerg-Nase
Beiträge: 545
Registriert: Sa Jan 25, 2014 10:54 pm

Re: Transport im Auto?

Beitrag von JuRo » Do Aug 13, 2015 12:47 am

Huhu,
meine Hunde tragen beim Autofahren in der Regel Annyx-Geschirre.
Ich habe nur ein kleines Auto, da passen weder die Hunde in den Kofferraum, noch 3 Boxen auf die Rücksitze.
Ansonsten gibt es ja spezielle Autogeschirre.
Viele Grüsse von Julia, Knöpfchen und Bobby

luisekatrin
Zwerg-Nase
Beiträge: 892
Registriert: Mo Jan 24, 2011 3:12 pm
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Transport im Auto?

Beitrag von luisekatrin » Do Aug 13, 2015 11:05 am

Carl (GP) trägt auf Reisen das Hunter-Anschnallgeschirr, wir sind damit sehr zufrieden.
Bild

Zwergpudeline
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Di Aug 11, 2015 3:12 pm
Wohnort: Schweiz

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Zwergpudeline » Mo Aug 17, 2015 6:25 pm

Levi fährt normalerweise auch in einer Box, manchmal muss er jedoch auch auf die Rückbank. Dann trägt er das Doggy-Protect-Geschirr. Das erscheint mir wirklich sehr sicher.
Hoffentlich findet ihr ein passendes Geschirr für die Fellnase.

Ruhrpott-Rudel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 47
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » Di Aug 18, 2015 6:47 pm

Vielen Dank für die Tipps! Hoffe auch das wir bald fündig werden. Wie befestigt ihr denn zum Beispiel Plastik-Boxen? Der Anschnallgurt lässt sich bei den Maßen leider nicht wirklich drumziehen. Haben nur eine große Box in der dann beide untergebracht sind...
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Benutzeravatar
pudelchen
Mini-Nase
Beiträge: 128
Registriert: Mo Mär 11, 2013 7:35 am
Wohnort: Niedersachsen

Re: Transport im Auto?

Beitrag von pudelchen » Mi Aug 19, 2015 8:51 pm

Viele Grüße
Carola mit KP Cleo und ZP Wilma

Ruhrpott-Rudel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 47
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » So Apr 15, 2018 7:17 pm

Ich dachte ich wärme das Thema nochmal auf :)
Wir denken aktuell über einen Dogstyler Backseathttps://www.dogstyler-shop.de/de/dog-im-auto/DOG-BACKSEAT/#1 nach. Habt ihr Erfahrungen damit oder kennt ihr das?
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Gero
Supernase
Beiträge: 3437
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Gero » Mo Apr 16, 2018 4:14 am

Boah, der Preis ist aber heftig!
Allerdings ist das Teil sehr schön anzusehen.

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 288
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Rumo » Mo Apr 16, 2018 8:41 am

Den Dogstyler finde ich sehr bequem, aber was soll denn ein Sitz bringen, wenn ihr euch überschlagt?

Für mich gehört selbst ein kleiner Hund gut gesichert, sodass er uns Menschen nicht verletzt und auch selbst möglichst wenig Schaden abbekommt. Dafür sollte er entweder gut angeschnallt in einem hochwertigen Autogeschirr fahren (zB von Kleinmetall) oder eben einzeln in einer nicht allzu große Box sitzen, die gut verzurrt ist. So ganz kleine Hunde könnten auch in eine hochwertige Stoffbox (zB Maelson, die aus dem Zooladen um die Ecke sind nicht annähernd so stabil) oder eine Plastikflugbox.
Das Annyx ist ein super Geschirr für den Alltag, aber fürs Autofahren nicht stabil genug. Wir haben letztens sogar nur ganz normal trainiert, der Hund hat sich in die Leine geschmissen und durch war das Geschirr. Für die Belastung bei einem Unfall ist das Geschirr nicht ausgelegt. Zumal mit einem Anschnaller evtl je nach Größe nicht verhindert werden kann, dass der Hund trotzdem in den Vordersitz knallt oder in den Fußraum rutscht.

Wir haben ein neues Auto und sparen aktuell für eine Rücksitz-Hundebox von Schmidt oder Kleinmetall (die sind baugleich). Da muss ich nur noch ein bisschen geduldig sein, die sind leider nicht günstig bei ca 650Euro 😥
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

Ruhrpott-Rudel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 47
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » Mo Apr 16, 2018 9:58 am

Wir denken über den Dogstyler nach, weil der Hund eben dann sicher angeschnallt ist und trotzdem gepolstert fährt. Ich habe gestern einen Bericht bei Vox gesehen, dort wurde zum Beispiel die Box von Schmidt getestet, die war sehr stabil aber im Falle eines Unfalls oder beim starken Bremsen fliegt der Hund halt gegen die ungepolsterten Wände der Box.
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Ruhrpott-Rudel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 47
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » Mo Apr 16, 2018 10:29 am

Also dieser Sitz wird an der Rücksitzbank befestigt und der Hund wird im Sitz angeschnallt, vielleicht wird das beim Link nicht ganz klar
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 288
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Rumo » Mo Apr 16, 2018 11:55 am

Aber wenn man zB in den Graben fährt und sich überschlägt oder schräg liegt, wird der Hund doch am Rücken einfach herumgeschleudert und hängt ggf hinter/neben dem Sitz 🤔 Die Wände sind ja nicht sehr hoch. Außerdem sind die Gurte, an denen die Hunde im Dogstyler angeschlossen sind, nicht Crash-getestet, soweit ich weiß. Das wäre mir persönlich zu heikel und zu teuer für diese Mängel.
Eine Hundebox ist ja nicht so groß (sie soll nur so groß sein, dass der Hund stehen und sich einmal drehen können soll) und der Hund schlägt nicht ellenweit dagegen. Ansonsten gibt es auch Hersteller, die Polster für die Box anbieten, zB von 4pets die Crashbags passend zu den Boxen. Sowas kann man auch leicht selbst fertigen.
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

Ruhrpott-Rudel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 47
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » Mo Apr 16, 2018 12:26 pm

Das ist natürlich ein berechtigter Einwand, werde wohl doch nochmal den Familienrat tagen lassen. Hätte nie gedacht, dass es so komplex ist das passende zu finden. Bin gespannt wofür wir uns entscheiden werden. Aktuell haben wir nur eine Plastik Box auf der Rückbank weil die nicht in meinen Kofferraum passt sondern nur bei meinem Mann reingeht und so soll es besser nicht bleiben.
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 288
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Transport im Auto?

Beitrag von Rumo » Mo Apr 16, 2018 12:44 pm

Ich habe aktuell auch "nur" je eine von diesen Maelson Boxen auf dem Rücksitz für meine kleinen Hunde (bei großen Hunden zweifle ich stark an der Reißfestigkeit von Stoff, selbst wenn das wie bei den Maelson Boxen besonders starkes Gewebe ist). Ich habe die Sitzflächen hochgeklappt und die Boxen sind eingeklemmt zwischen der senkrechten Sitzfläche und der Lehne. Dazu habe ich beide Boxen nochmal mit Gurtband an den Sitzen befestigt. Das klingt kompliziert, aber die Boxen sind in 2min rausgeräumt und die Sitze runtergeklappt, wenn ich spontan mehr Personen mitnehmen muss.

Bei unserem vorherigen Auto konnte ich die Rücksitze komplett rausheben und hatte dann eine ebene Ladefläche. Die Boxen standen direkt hinter den Vordersitzen und direkt dahinter hatte ich ein Gitter, das von oben bis unten reichte und die Boxen eingeklemmt waren. Somit hatte ich mehr Kofferraum gewonnen und das Gepäck war trotzdem sicher hinter dem Gitter und würde im Falle des Falles weder auf die Hunde noch auf uns drauf fliegen. Damit war ich sehr zufrieden, aber bei dem jetzigen Auto habe ich keine ebene Ladefläche 😥
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste