Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Antworten
Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3921
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Isi » Do Nov 07, 2019 8:48 am

:lol:
Ihr Unterhaltungsfaktor ist wirklich groß!

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12321
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Nov 07, 2019 9:43 am

Daniela, ich bin gespannt, wie und wodurch der 3. Teil zum Taktikwechsel geführt hat!!!

Solche Rückfälle wird es wohl leider immer geben, eigentlich immer dank anderer. :roll:
Aber die können wir nicht ändern - mich hat der Ärger darüber zu lange von der Konzentration auf UNS abgehalten. Das ist letztlich das Destruktivste daran.

Da hilft nur Abhaken und weitermachen.
Es ist beim Wuckel nicht alles ausgelöscht und vergessen, was ihr vorher gemacht habt.
Ihr knüpft woanders an, kommt schneller zum vorherigen Trainingsstand. Vielleicht jetzt (ihr habt ja gerade erst angefangen) noch nicht spürbar, aber mit der Zeit.
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17367
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Iska » Do Nov 07, 2019 10:31 am

ja, solche Leute verhageln einem alles.... und blöd, wenn man nicht irgendwie wegkommt ohne diese Aufdringlichkeit.... :oops:
aber Ihr schafft das... :streichel: bin auch gespannt, wie Teil 3 war....
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6934
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Bupja » Do Nov 07, 2019 8:05 pm

Erstmal danke euch allen für die aufmunternden Worte.

Und jetzt - Achtung, es wird bestimmt ein längerer Post - zum aktuellen Stand.

Eine Erfolgsmeldung gibt es. Im Zuge des Leinenneukaufs habe ich noch diverse Kauartikel besorgt (Abwurfgeweihstange, gepressete große Knochen aus Rinderhaut...). Die liegen jetzt hier zur freien Verfügung und seit 2 Tagen hat der Wuckel nix mehr umdekoriert :klatsch: So kann es bleiben. Wäre toll, wenn wir da schon einmal einen Haken dran machen könnten.

Und jetzt zum Seminar:
Gestern war der Praxisteil, heißt, es wurden Fälle vorgestellt und die Teilnehmer sollten die Anamnese und Trainingsvorschläge machen. Das war super interessant und hat viele AHA Effekte gebracht.

Für den Wuckel und mich hab ich folgendes mitgenommen:
Samson hat eine erlernte Aggression - heißt, er hatte mit seinem Verhalten irgendwann mal Erfolg. Bedeutet aber auch, dass wir das Verhalten grundsätzlich nicht wegbekommen werden in dem Sinne, dass er GbR jemals wirklich gut finden wird.
Grundsätzlich sind unsere Ansätze gut, aber ich habe mich zu sehr auf die eigentlichen Begegnungen konzentriert. Da Samson aber erst so kurz bei uns ist, müssen wir viel grundsätzlicher anfangen. Es geht also nicht nur darum die GbR Begegnungen zu managen, sondern darum Samson zu vermitteln, dass er in uns einen Fels in der Brandung hat, auf den er sich verlassen kann. Er muss nichts selbst regeln.

Die Idee Oskar zu treffen war dafür gut, Samson besser einschätzen zu können (Individualdistanz, Reizschwelle), aber auch, wenn wir ihn öfter treffen, erreichen wir damit nur eine Gewöhnung an Oskar. Samson wird das nicht auf fremde GbR übertragen, da ist der Trainer sich sicher.

Heißt konkret:
- "hand" (rechts) und "Fuß" (links) mehr trainieren

- das "schau" noch weiter etablieren. Das funktioniert mittlerweile ziemlich gut.

- den Hund nicht mit dem Rücken zum GbR absitzen lassen (macht man irgendwie automatisch, weil am einfachsten). Wenn möglich seitlich oder hinter mir. Samson soll nicht unruhig werden, weil er die Situtaion nicht überblicken kann bzw. nicht sieht und damit nicht einschätzen kann, was der GbR macht.

- konsequent sein und Regeln auch einhalten und durchsetzen (ich weiß, das ist eigentlich klar und normal, aber mit dem Pudelrudel läuft vieles einfach schon so eingespielt und automatisch, dass ich mir das wieder vergegenwärtigen muss, dass es Dinge gibt, die ich Samson erst noch erklären muss)

- Mehr auf Körpersprache gehen (grade bei den GbR Begegnungen), ein bisschen weg von der sprachlichen Kommunikation (fällt mir als Quasselstrippe recht schwer), da Körpersprache für den Hund viel eindeutiger ist, als Sprache. Außerdem kommt Körpersprache besser durch, wenn der Hund schon im Erregungslevel ist. Wenn er ausflippt also lieber anstupsen statt ansprechen.

- bei Begegnungen mit GbR (egal wie doof die Besitzer sind) versuchen selbst ruhig zu bleiben und Samson zu vermitteln, dass alles i.O. ist und wir es quasi gar nicht nötig haben, uns aufzuregen.

- Bei Hundebegegenungen (egal ob GbR oder nicht) das "Schau" einfordern und ihn dann erst frei geben zur Kontaktaufnahme. Er soll erst fragen. Eventuell überträgt sich das auf GbR? Wenn nicht, auch gut, schaden tut es ja nicht.


Fazit: wir müssen noch einiges an unserer Bindung tun und dann werden wir es schaffen, blöde Situationen zusammen zu händeln. Da bin ich mir sicher. Es ist eigentlich keine komplett andere Strategie, wir nehmen viel mehr noch eine Kompenente dazu.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8491
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Rohana » Do Nov 07, 2019 11:58 pm

Sehr interessant - vor allem auch was Du von dem Praxisteil des Webinars erzählst. Ich hatte mir nicht vorstellen können wie man da 'Praxis' macht. Aber das ist ja echt ne Superidee mit solcher Fallanalyse, die jeder selbst machen soll.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12321
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Nov 08, 2019 9:58 am

Finde ich auch, dadurch wird es anschaulich.

Ich behaupte mal, bei der Mehrzahl der reaktiven, aggressiven Hunde handelt es sich um erlerntes Verhalten.
Eine erfolgreiche Strategie um sich Artgenossen vom Leib zu halten.

Interessant fände ich, was der Wuckel macht, wenn der andere vor ihm Krawall macht.
Bolle macht da zu 90% ... nix.
Da wird es dann ganz deutlich, dass er sie einfach nicht auf dem Pelz (oder auch 2 Meter davor :wink: ) haben will, und das funktioniert bei den Tut-Nixen und neugierigen netten Guten-Tag-Sagern eben am besten mit Krawall, die reagieren leider nicht auf feine Körpersprache.
Aber das hatten wir schon - die anderen kann man nicht ändern.

Klingt komisch, aber es sind beim Wuckel nur GbRs und das macht Hoffnung.
Er hat das Verhalten nicht generalisiert und auf alle Hunde, oder alle Rüden übertragen.
In seinem Handlungsspielraum sind noch viele andere Optionen, die er bei anderen Hunden zeigen kann, das ist in meinen Augen ein Riesenplus.

Das mit dem Sicherheit geben, hattest du ja ganz am Anfang schon geschrieben.
Ich drück dir fest die Daumen, dass das gelingt.

Bei mir hat das so nicht geklappt, es gab immer wieder Situationen, in denen Bolle erlebt hat, dass ich es nicht kann.
Wir gehen einen bißchen anderen Weg, vieles gleicht aber deinem und ich bleibe gespannt darauf, wie es bei euch läuft!
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6934
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Bupja » So Nov 10, 2019 9:08 am

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 9:58 am
Interessant fände ich, was der Wuckel macht, wenn der andere vor ihm Krawall macht.
Bolle macht da zu 90% ... nix.
Das ist bei Samson tatsächlich auch so.
Bisher hat er eigentlich nur bei einem Schäferhund zurückgepöbelt, der am Zaum Krawall gemacht hat. Wir haben ihn alle nicht gesehen und sind ganz schön erschrocken.
Gestern sind wir an einem Zaunpöbler vorbei ganz gechillt vorbei. Das war egal.
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 9:58 am
Klingt komisch, aber es sind beim Wuckel nur GbRs und das macht Hoffnung.
Er hat das Verhalten nicht generalisiert und auf alle Hunde, oder alle Rüden übertragen.
In seinem Handlungsspielraum sind noch viele andere Optionen, die er bei anderen Hunden zeigen kann, das ist in meinen Augen ein Riesenplus.
Definitiv
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 9:58 am
Das mit dem Sicherheit geben, hattest du ja ganz am Anfang schon geschrieben.
Ich drück dir fest die Daumen, dass das gelingt.
Bei mir hat das so nicht geklappt, es gab immer wieder Situationen, in denen Bolle erlebt hat, dass ich es nicht kann.
Ich setzte auch ein bisschen auf den Rest des Rudels. Pjakkur,Butz und Toadie vertrauen mir in dieser Hinsicht. Sie haben vielleicht 2-3x in ihrem Leben die Erfahrung gemacht, dass ich sie nicht schützen konnte, aber sie haben viel häufiger die Erfahrung gemacht, dass ich es konnte. Und ich schrecke da echt vor nix zurück. Auf einen großen Hund, der ernsthaft beißen wollte, habe ich auch schon eingetreten. Er hatte ich von der Leine losgerissen und Frauchen stand nur blöd daneben.
Also bleiben sie bei Hundebegegnungen i.d.R. sehr gelassen und vielleicht überträgt sich das irgendwann ein bisschen auf Samson.

Ist ja auch nix in Stein gemeißelt. Wir werden jetzt mal so verfahren und schauen wie und ob es uns weiterbringt. Irgendwo muss man ja anfangen. Und je nachdem wird modifiziert. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass er GbR niemals toll finden wird, aber dass wir ein vernünftiges Management hinbekommen werden.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3921
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Isi » So Nov 10, 2019 9:46 am

Das klingt gut! Engagiert und realistisch :klatsch:

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12321
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Hauptstadtpudel » So Nov 10, 2019 11:21 am

Da schließe ich mich vollumfänglich an! :D
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17367
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Samson, der Wuckel - aus der Hölle

Beitrag von Iska » So Nov 10, 2019 11:42 am

Ich finde auch, das hört sich gut an.....:)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Fehlfarben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast