Caesar

Antworten
Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4700
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Caesar

Beitrag von Gero » Do Jun 20, 2019 4:21 am

Armer Caesar - noch immer keine Ruhe/Erleichterung!?

Wir drücken die Daumen dass ihr die juckenden Pfoten bald gebessert kriegt!
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3775
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Caesar

Beitrag von Isi » Do Jun 20, 2019 7:40 am

Der Arme, Kragen an bei so einem Juckreiz :( Ich hoffe, die Behandlung schlägt bald und gut an!
Klasse, dass die Kastrations-OP nun abgehakt werden kann und auch sein Bein im Endspurt der Heilung ist. Meine Güte, dass man da immer noch Fäden drin gefunden hat... :shock:
Hoffentlich kehrt bald Ruhe bei euch ein.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12152
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Caesar

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Jun 20, 2019 8:22 am

Ich hab nach Monaten noch einen kleinen verkapdelten Faden gefunden... :roll:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2679
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Caesar

Beitrag von Aurelia » Do Jun 20, 2019 11:39 am

Dankeschön für die lieben Wünsche... :D Dank Apoquel hat sich der Juckreiz schon deutlich reduziert... *froi*

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Jun 19, 2019 10:37 pm
Grasmilben hast du sicherlich im Kopf..?
Daran hatte ich auch gedacht, nachdem Phoebe im letzten Jahr damit zu tun hatte. Bei ihr konnte ich die Viecher mit bloßem Auge erkennen (sind ja auch knallorange), aber bei Caesar habe ich nichts entdecken können, selbst als ich dem Lockentier mit der Mega-Lupe auf jeden Quadratmillimeter der Pfoten gerückt bin. Die TÄ geht auch nicht von einem Parasitenbefall aus. Aber lieben Dank, dass du die Grasmilben noch mal erwähnt hast. Man ist ja für jeden Hinweis dankbar... :D

Isi hat geschrieben:
Do Jun 20, 2019 7:40 am
Meine Güte, dass man da immer noch Fäden drin gefunden hat... :shock:
Die äußerlichen Fäden waren mit dem Fadenziehen nach 12 Tagen weg, aber das waren die selbstauflösenden Untergewebsfäden. Nur waren die nicht vollständig unter der Haut, sondern an beiden Narben waren die Knoten noch außerhalb sichtbar und an der "frischen Luft" lösen die sich natürlich nicht auf... :? Also mussten wir warten, bis sie sich "innendrin" soweit aufgelöst hatten, dass man sie draußen einfach abzuppeln konnte.

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Do Jun 20, 2019 8:22 am
Ich hab nach Monaten noch einen kleinen verkapdelten Faden gefunden... :roll:
Oh ja, ich kann mich an die Fotos erinnern, welche du eingestellt hast...das hat den armen Bolle ja ganz schön gepiesackt... :streichel: Ich hoffe mal, dass wir jetzt alles Fadengedöns erwischt haben und sich der Rest auch wirklich rückstandslos auflöst.
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2679
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Caesar

Beitrag von Aurelia » Mo Okt 07, 2019 3:31 pm

So, mal wieder ein Update zum Brownie:

Leider gibt es momentan nicht so viel Positives zu berichten. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass wir dieses Jahr die "glücklichen Gewinner" der Dauerkarte beim Tierarzt sind. Nach den Problemen mit der Bauchspeicheldrüse (die Werte lasse ich in ein paar Wochen nachtesten und hoffe, dass sie sich verbessert haben) und der vergrößerten Prostata mit anschließender Kastra-OP hat sich vor ein paar Wochen die Bindehaut vom Katarakt-Auge entzündet. Seltsam ist, dass Nickhaut und unterer Lidrand zunehmend das Pigment verlieren... :? Wir haben jetzt schon die antibakteriellen Tropfen und Salben durch und danach eine Salbe, die die Immunabwehr im Auge "herunterfährt". Nun ist die TÄ (mit Zusatzausbildung Augenheilkunde) mit ihrem Latein am Ende und auch eine befreundete Augenspezialistin konnte nichts wirklich Erhellendes zum Krankheitsverlauf beitragen. Daher habe ich Mitte Oktober einen Termin bei Caesars ursprünglichem Facharzt in Bonn und hoffe, er hat "so etwas" schon mal gesehen. Positiv ist, dass ihn das Auge nicht weiter stört. Nur wenn es morgens verklebt ist, rubbelt er mal mit der Pfote rum, aber ansonsten lässt er es in Ruhe... :streichel:

Ende September waren wir dann für eine Woche im Urlaub und zwei Tage vor Beginn hat sich Caesar den Rücken - ohne für mich sichtbaren Auslöser - massiv verrenkt. Eine chiropraktische Behandlung war aufgrund der starken Schmerzen nicht möglich, also gab es erst mal Schmerzmittel und Schonung. Für einen Urlaub mit einigen geplanten Ausflügen nicht optimal, aber ich habe dann noch auf die Schnelle einen gebrauchten Kinderwagen gekauft und so konnte sich Caesar - seinem Namen entsprechend - hoheitlich kutschieren lassen. Da war ich wieder mal sooo froh, dass er eine echt coole Socke ist. Einfach reinsetzen in den Kinderwagen und losfahren.....alles kein Problem....der Brownie macht es sich gelassen bequem... :streichel: Nach einer Woche ging es ihm zum Glück wieder gut und die Pudelkutsche wurde nicht mehr gebraucht. Dafür hat er mich dann direkt am Morgen nach unserer Rückkehr mit einem Notfall aus der Kategorie "Das hat er ja noch nie gehabt" überrascht: beidseitige, hochgradige Analbeutelentzündung... :shock: Aber auch dieses Problem ist nun nach dreimal spülen und Antibiose hoffentlich Vergangenheit..... *daumendrück*

Es ist wahrscheinlich einfach nicht mehr zu leugnen, dass er mit seinen 11 Jahren nun langsam in die Alterswehwehchen-Phase kommt. Aber zum Glück ist er ansonsten gut drauf und der selbe freche Brownie wie schon immer... :D

Seine kaiserliche Hoheit in der Pudelkutsche... :wink:
Bild

Gemütlich Chillen (hier kann man auch die Augenentzündung ganz gut sehen)
Bild
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12152
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Caesar

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Okt 07, 2019 3:44 pm

Oje, das tut mir leid, dass er (und natürlich du auch) so viel durchmachen musste. :(

Pigmentverlust kenne ich nur von Lefzen und Nase und da war immer ein Pilz mit im Spiel. Einmal nur Pilz (Bolle) und einmal erst Bakterien, auf die sich dann noch ein Pilz "gesetzt" hatte (Luca).
Vielleicht könnte man in die Richtung mal ermitteln?
Wird leider anfangs von der Ärzteschaft gerne mal bezweifelt... :roll:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17184
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Caesar

Beitrag von Iska » Mo Okt 07, 2019 5:35 pm

ach, mensch.... alles Gute für den kleinen Kerl.... :streichel:

aber schön, daß er den Wagen so gut *hinimmt*.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tschucki
Zwerg-Nase
Beiträge: 570
Registriert: So Jul 29, 2018 4:43 pm
Wohnort: Lebkuchencity

Re: Caesar

Beitrag von Tschucki » Di Okt 08, 2019 9:24 am

Aurelia hat geschrieben:
Mo Okt 07, 2019 3:31 pm

..Dafür hat er mich dann direkt am Morgen nach unserer Rückkehr mit einem Notfall aus der Kategorie "Das hat er ja noch nie gehabt" überrascht: beidseitige, hochgradige Analbeutelentzündung... Aber auch dieses Problem ist nun nach dreimal spülen und Antibiose hoffentlich Vergangenheit..... *daumendrück*
Es ist wahrscheinlich einfach nicht mehr zu leugnen, dass er mit seinen 11 Jahren nun langsam in die Alterswehwehchen-Phase kommt...

Das kann Hund auch in jungen Jahren passieren. Im September war das bei Rösti auch Thema (zusammen mit Juckreiz). Antibiose brachte nur kurzzeitig Besserung, letztendlich lag es am Futter (er bekam morgens Trockenfutter). Seit dem wir auf komplett Naßfutter umgestellt haben, ist am hinteren Ende alles ok. Es hat aber etwas gedauert, bis die Ursache gefunden war. Deshalb schreibe ich das, damit du das evtl. im Fokus hast...

Ich wünsche Caesar ToiToiToi für die Zahnbehandlung.
Schöne Grüße,
Tschucki mit Zwergpudel Rösti ⌚2016

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3775
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Caesar

Beitrag von Isi » Mi Okt 09, 2019 1:04 pm

Oh, das mit dem Pilz finde ich einen wertvollen Hinweis!

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr bald wieder eine symptomärmere Zeit zusammen habt! Dauerkarte beim TA ist nicht schön. Dafür dann nächstes Jahr keine mehr, okay? :streichel:

Ich hab das Altern bei Joy auch so kennen gelernt: Irgendwas ist und man weiß nicht so genau, ist es was Akutes oder ist es "das Alter" oder beides.
Wobei ich 11 noch nicht so das Alter finde - sag ihm das mal! Er ist ein kleiner Pudel, vielleicht realisiert er das nicht?
:streichel:

Schön, dass ihr euch zu helfen wusstet und es so gut klappte mit dem Kinderwagen im Urlaub!

Alles Gute fürs Auge, ich drücke die Daumen, dass ihr das bald in den Griff bekommt - wie auch immer...
Wenn man sonst nichts machen kann, helfen ja mitunter auch Euphrasia Augentropfen ganz gut, einfach als Spülung.

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2679
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Caesar

Beitrag von Aurelia » Mi Okt 09, 2019 4:59 pm

Dankeschön für eure guten Wünsche... :D

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mo Okt 07, 2019 3:44 pm
Pigmentverlust kenne ich nur von Lefzen und Nase und da war immer ein Pilz mit im Spiel.
Danke für den Hinweis. Ich behalte das auf jeden Fall mal im Hinterkopf und werde es beim TA-Termin ansprechen.

Tschucki hat geschrieben:
Di Okt 08, 2019 9:24 am
Deshalb schreibe ich das, damit du das evtl. im Fokus hast...
Auch dir lieben Dank für den Hinweis. Ich werde es mir als mögliche Ursache merken. Im Moment denke ich, dass es wahrscheinlich davon kam, dass aufgrund der Rückenschmerzen der Kotabsatz nicht so optimal funktioniert hat.
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Antworten

Zurück zu „Braun und Silber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast