Pudel beim Agi

Alles rund um den Pudelsport, Erfahrungsaustausch, Fragen, Probleme, Geschichten usw.
Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Phoebe » Mo Okt 13, 2014 12:40 pm

Schöne Bilder :klatsch:

Wir hatten am vergangenen Wochenende auch das letzte Turnier auf grüner Wiese in diesem Jahr. Das Wetter hat auch ganz toll mitgespielt :wav:
Bild

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12868
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Moni » Mo Okt 13, 2014 4:24 pm

Uih was für schöne Bilder!!!! Danke! :wav: :klatsch:
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

Lillyfee
Welpen-Nase
Beiträge: 59
Registriert: Fr Okt 03, 2014 11:19 am

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Lillyfee » Mi Okt 15, 2014 4:50 pm

Leider läufts bei mir nicht, aber das Standbild wie der Silberfeil über die Hürde fliegt, einfach Klasse :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Liebe Grüsse von Silke mit Trixie und Lucky


Bild

Benutzeravatar
Tamino
Zwerg-Nase
Beiträge: 588
Registriert: Mi Mai 14, 2014 10:03 pm
Wohnort: Bonn

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Tamino » Do Dez 11, 2014 12:27 am

Hallo,

da mein Sohn heute mal wieder gesagt hat, dass er mit Tamino gerne Agility machen würde, hab ich hier nochmal ein bisschen rumgeschaut. Und wollte mal fragen, ob ihr eure Hunde auf HD röntgen lasst, bevor ihr mit dem Training beginnt?
Klar, Sprünge wären erstmal sowieso noch nicht im Training drin, bevor er nicht mind. ein Jahr alt ist. Aber muss das HD-Röntgen sein? Ich war etwas irritiert, als mir das gesagt wurde, dass man das vorher machen müsse...
Viele Grüße
Dagmar


Bild und Bild

Benutzeravatar
Schneeflöckchen
Kleine-Nase
Beiträge: 1298
Registriert: Do Mär 10, 2011 11:24 am
Wohnort: Rösrath bei Köln, Großpudel Lou Lou und Kleinpudel Lili

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Schneeflöckchen » Do Dez 11, 2014 6:54 am

Aus unserer Pudel-Agility-Truppe hat keiner seinen GP auf HD untersuchen lassen. Solange dies man Hobbymäßig betreibt und den Hund nicht jeden Tag stundenlang über die Hindernisse jagt, sehe ich persönlich keine Veranlassung dazu.
Bei meiner durchgeknallten Lou Lou müßte ich mir eher beim wilden Toben über Stock und Stein bzw. ihre ständige Rumspringerei Sorgen um die Hüfte machen :lol:
Liebe Grüße,
Petra, Lou Lou und Lili, mit Kessi im Herzen

Rohana
Supernase
Beiträge: 6485
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Rohana » Do Dez 11, 2014 7:26 am

Also ich hab erstmal eine Weile die Agistunden besucht, um zu sehen, ob Kaba überhaupt Spaß an dem Sport hat. Da hab ich darauf geachtet, dass die Belastung klein blieb. Man steigt ja ohnehin nicht gleich voll ein, sondern baut Höhe der Hindernisse, der Schrägwand,... langsam auf. Aber jetzt hab ich kürzlich die Rö machen lassen. So weiß ich nun, dass ich mir keine Sorgen machen muss, auch wenn sie die large-Höhen springt. Vom Verein aus ist das keine Pflicht ehe man beginnt, aber es wird dringend geraten sobald man weiß, dass man dabei bleibt.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12868
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Moni » Do Dez 11, 2014 7:31 am

Ich seh das auch ähnlich wie Christiane, erst mal schaun obs dem Hund Spaß macht. Ich hab meine bei einer Routineuntersuchung vom TA durchchecken lassen auf evtl. Bänderprobleme, ED,... man kann ja auch schon vieles erkennen ohne röntgen. Und Miro habe ich auch röntgen lassen, da ich auch nicht viel über die Elterntiere wusste. Wünsch euch viel Spaß im Agi :wink: .
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Phoebe » Do Dez 11, 2014 8:34 am

Hi,

Ich finde es sehr gut das du dir im Vorfeld Gedanken machst!
Dem Hund und seiner Belastung ist es wurscht ob du mit ihm Agi "nur zum Spaß machst" oder mit Wettkampf. Es ist ein körperlich zehrender sport für Mensch und Hund. Dessen muss man sich immer bewusst sein. Und wie gesagt dieses gerede von nur zum Spaß kann ich nicht mehr hören ... meine hunde haben auch Spaß bei dem was sie tun ... und wir gehen auch nur ein bis zwei mal die Woche auf den hundeplatz ... und da haben sie effektiv vielleicht 20 Minuten insgesamt Training ... also bitte da keine Unterscheidung ....

Ansonsten habe ich Lumi auch jetzt erst vor kurzem durchchecken lassen. Sie ist ein Jahr alt geworden und bevor ich mit dem springen angefangen habe wollte ich wissen ob alles ok ist. Ich habe sie allerdings nicht gleich röntgen lassen sondern von einem orthopädischen ta untersuchen lassen. Fast eine Stunde hat er alle Bewegungen und Reflexe und Gelenke und was weiß ich was getestet. Alles paletti ... sie darf springen :)

Und muss nicht in Narkose zum röntgen. Das find ich gut :)

Ansonsten ist die richtige Erwärmung wichtig! Ich geh so einmal pro Quartal zur physio mit meinen Hunden. Sie hat mir einiges gezeigt. Und sie richtet jedes mal das Brustbein. Das verschiebt sich beim springen nämlich immer. Egal ob der Hund "nur zum Spaß" springt oder im Verein wettkampfmässig!
Zuletzt geändert von Phoebe am Do Dez 11, 2014 10:20 am, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 6485
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Rohana » Do Dez 11, 2014 9:27 am

@Phoebe: Was macht Ihr denn für Aufwärmübungen? Wir achten auch darauf, die Hunde erst aufzuwärmen und mal ein paar neue Ideen dafür sind immer willkommen :) .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Phoebe » Do Dez 11, 2014 10:16 am

Also ich laufe mich warm mit ihnen. Min. Eine runde um den Platz. Bzw beim Turnier den gassiweg hoch und runter. Dann div. Übungen. Rückwärts laufen, drehen um die eigene Achse in beide Richtungen. Verbeugen, auf der hinterhand nach oben strecken. Dann lasse ich sie wieder mitlaufen und mach selbst lauf abc. Und dann dehne ich noch vorder und rückhand der Hunde. Und auch mich selbst. Außerdem massiere ich sóley noch einen Muskel in der leistengegend weil der immer verspannt ist bei ihr.
Bild

Benutzeravatar
Schneeflöckchen
Kleine-Nase
Beiträge: 1298
Registriert: Do Mär 10, 2011 11:24 am
Wohnort: Rösrath bei Köln, Großpudel Lou Lou und Kleinpudel Lili

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Schneeflöckchen » Do Dez 11, 2014 10:41 am

Nur noch eine kleine Anmerkung von mir: hobbymäßig Agility zum betreiben heißt nicht unprofessionelles Training.....
Liebe Grüße,
Petra, Lou Lou und Lili, mit Kessi im Herzen

Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Phoebe » Do Dez 11, 2014 2:25 pm

Schneeflöckchen hat geschrieben:Nur noch eine kleine Anmerkung von mir: hobbymäßig Agility zum betreiben heißt nicht unprofessionelles Training.....

Das würde ich dir auch nicht unterstellen!

Nur höre ich es so oft ... "wir machen ja Agi nur zum Spaß" .... und dann sieht man im Facebook Hunde wie sie an der Leine über Hürden gezerrt werden oder die Hindernisse auf Beton stehen ...

Und wenn man dann sagt, dass man den sport im Verein und mit Wettkämpfen betreibt wird der eigene Hund mitleidig angelächelt ... als wäre Häufchen Elend und sportgerät :n010:

Deshalb bin ich da etwas sensibel auf dieses Thema zu sprechen :streichel:

Dabei hänge ich so enorm an meinen Hunden ... und seit dem dramatischen Erlebnis mit meiner Phoebe vor knapp vier Jahren, hüte ich meine Mädels noch mehr wie meinen eigenen Augapfel und könnte ihnen niemals leid zufügen. Ihnen nicht und auch keinem anderen Vierbeiner. Zu schnell kann alles vorbei sein :cry:
Bild

Benutzeravatar
Tamino
Zwerg-Nase
Beiträge: 588
Registriert: Mi Mai 14, 2014 10:03 pm
Wohnort: Bonn

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Tamino » Do Dez 11, 2014 2:32 pm

Danke euch für die vielen, guten Antworten. Dann weiß ich, dass ich mich erstmal nicht verrückt machen muss. Und je nachdem, wie wir das ganze weiter betreiben wollen, ist eine entsprechende Untersuchung dann doch sinnvoll. Ich hab mir jetzt für den Anfang noch ein Buch bestellt, um erstmal noch ein bisschen mehr Hintergrund zu kriegen.
Viele Grüße
Dagmar


Bild und Bild

Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Phoebe » Do Dez 11, 2014 2:51 pm

Tamino hat geschrieben: Ich hab mir jetzt für den Anfang noch ein Buch bestellt, um erstmal noch ein bisschen mehr Hintergrund zu kriegen.
Ich kann dir die Zeitschrift Agility Live empfehlen. Da sind immer gute Sachen drin. Und vor allem aktuell zu Training und Ausbildung genauso wie zu verschiedenen events :)
Bild

Benutzeravatar
Cindy
Supernase
Beiträge: 3264
Registriert: Di Jan 10, 2006 7:34 pm

Re: Pudel beim Agi

Beitrag von Cindy » Sa Dez 13, 2014 6:44 am

Da die Belastungen im Agi gleich sind, unerheblich ob "zum Spass" oder wettkampfmässig, macht es logischerweise keinen Sinn zu sagen "wir machen Agi nur zum Spass, also brauchen wir nicht zu checken, ob unsere Hunde wirklich gesund sind".

Bei meiner Trainingsgruppe trainieren die "nur zum Spass" genauso wie die Turnierhunde ... Alles andere ist unverantwortlich dem Hund gegenüber.

Und ich kenne KEINEN, der regelmässig auf Turniere geht und seine Hunde täglich stundenlang über Hindernisse jagt ....
Viele Grüße
Cindy


"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du dir vertraut gemacht hast!" (Le petit prince, Antoine de Saint-Exupéry)

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Sport mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast