MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5335
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero »

Die vier Eimer Beton würden mir gefallen, Sybille - danke für den Tipp :mrgreen:

Christiane,
ich bemühe mich ja schon die ganze Zeit ihr Ruhe vorzuleben. Das Dumme bei der Situation ist nur, dass ich für sie anscheinend nicht mehr bin als die Futtergeberin und abends wenn Gero bei mir liegt, die Krabbeltante (aus Eifersucht will sie dann auch zu mir und ich SOLL sie krabbeln, sie ist da sehr fordernd).

Sie orientiert sich total und ganz stark an Gero - wenn ich mit ihr allein bin, dann nimmt sie mich wahr. Sie versucht dann zwar anfangs auch immer noch mich zu manipulieren und ihren Willen/Vorstellungen durchzusetzen, aber nach kurzer Zeit bemüht sie sich mitzumachen.

Ich hab jetzt das Buch "Der aufgeregte Hund" zu 2/3 durchgelesen - werde das aber noch einmal tun müssen, es sind doch viele Informationen/Erklärungen die ich nicht alle auf einmal speichern kann.
Das Buch hat mir jedoch schon einige AHA-Momente beschert und ich denke dass es mir schon helfen kann - selber ruhiger/konsequenter (bei Madam) zu werden und damit auch Mia zu helfen entspannter/ruhiger zu werden.

Gero dabei zu lassen habe ich ja von anfang an gemacht, auch angebunden dabei - er jault dann erbärmlich und sabbert mir die Bude voll (wenn er die Leckerchen riecht/sieht).
Mia kann besser ruhig bleiben wenn ich SIE beim Üben anbinde und GEro beschäftige - zumindest jault sie nicht und hopst nicht rum.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 9722
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Rohana »

Oh je, ich sehe schon: da hast Du auch mit Gero noch einen langen Weg vor Dir bis zum entspannten Hund. Ist halt immer einfacher wenn der erste Hund schon alle wesentlichen Sachen kann ehe der zweite kommt. Aber das Leben spielt halt manchmal anders ...
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5335
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero »

Ja, so ganz fertig ist Geros Erziehung auch noch nicht - es war aber auch vor Mias Einzug nie nötig ihn für irgendwelche Übungen anzubinden/warten zu lassen, er war ja Einzelkind.
Und bei Übungen/Beschäftigung mit solchen "Intelligenzspielen" war er schon immer sehr ungeduldig - wenn die nicht gleich so wollten wie er, wurden sie massiv bearbeitet. Er ist nicht blöd, schaltet aber gern das Gehirn aus und geht mit Pfoten und Zähnen ans Werk.

Meine Hunde früher hatten von mir gebastelte Intelligenzspielzeuge aus Pappe o.ä. - da hat nicht Einer so massiv drauf eingewirkt.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19237
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Iska »

wie geht's ihr denn inzwischen? die halbe Zeit ist ja nun schon geschafft.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5335
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero »

Sie ist kaum zu bändigen!
Es geht ihr richtig super, sie ist fit ohne Ende und platzt bald vor Energie/Übermut.

Ich versuche jeden Tag sie geistig etwas auszulasten indem ich Suchspiele, Knobelspiele o.ä. mit beiden Hunden mache.
Dafür wird jetzt Derjenige der warten muss angebunden und guckt zu. Gero kann sich plötzlich ganz gut zurückhalten (zumindest mit der Jaulerei) dafür brüllt Mia hier aus voller Kehle rum wenn SIE warten muss.

Aber sie begreift ja soo schnell um was es bei den Beschäftigungen geht und ist mit Feuereifer dabei.

Die TÄ hat erlaubt dass sie an der Schleppleine doch schon wieder bei den Spaziergängen mitmachen kann, es ist alles schon wunderbar verheilt. So waren wir heute erstmals seit einer Woche mit der 8 m Schlepp für ne halbe Stunde unterwegs - sie hat es sehr genossen.

Aber es war wohl noch zu wenig Auslastung - als Männe und ich in die Stadt fuhren und nach 2 Stunden zurückkamen, hatte sie sich ein neues Betätigungsfeld gesucht: UNSERE BETTEN :shock:
Sie beschäftigt sich mit wachsender Begeisterung damit die Decken und Kissen auf den Hundebetten umzuschichten bzw. runterzuschmeißen.
Heute hat sie das mit unseren Betten gemacht - die olle Zicke - alles vom Bett geschmissen und drauf und drin rumgetapst - es waren nur ihre Fußabdrücke zu sehen.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3731
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Pinch »

So lange sie nicht Frau Holle imitiert. Gut, dass alles so schnell heilt und ihre Frustrationstoleranz geübt wird, gibt ja immer eine Erstverschlimmerung ehe besser wird. :D
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19237
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Iska »

schade, daß nicht einer bei ihr bleiben konnte.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5335
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero »

Sybille,
sie war ja nicht allein, Gero war doch auch zu Hause. Aber er macht eben solche Sachen nicht mehr, hat sie allerdings mit ca. 1 1/2 Jahren auch gemacht weshalb wir damals immer eine Tagesdecke und "Hindernisse auf unsere Betten gestellt haben.

Gerade sind wir von einem Kinobesuch aus der Stadt zurückgekommen und wieder waren die Betten runtergeschmissen und auf den Betten rumgetobt worden. Jetzt werde ich nach Hindernissen suchen die wir auf die Betten stellen können wenn die Hunde allein bleiben müssen.

Denn allein bleiben müssen sie BEIDE können - Gero kennt und kann das sehr gut (er hats noch von Nina gelernt) und Mia wirds hoffentlich auch bald ohne Unsinn anzustellen können.
Ich lasse auch jeden der Beiden schon mal kurze Zeit ganz allein - das muß Mia auch lernen und eigentlich klappt das schon sehr gut - bisher.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Lalilo
Mini-Nase
Beiträge: 319
Registriert: Do Jan 31, 2019 7:13 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Lalilo »

Habt ihr denn keine Tür zum Schlafzimmer die ihr zumachen könnt?
Luna liegt meistens in das Bett meines Mannes wenn sie alleine ist, aber sie macht dann nichts, liegt einfach rein. Darf sie auch so lange wir nicht drin sind.
Liebe Grüße von der Alb
Lailo mit Großpudel Luna

steinmarder
Kleine-Nase
Beiträge: 1298
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von steinmarder »

@Gero: :lol: Ich habe in Alfreds Jungspundzeit einmal vergessen, unsere Schlafzimmertür zu schließen. Du kannst Dir denken, was passiert ist? Mia wäre stolz auf ihn. :lol:
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

galina
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von galina »

Ich weiß nicht, aber ich würde meine frisch kastrierte Hündin noch nicht unbedingt allein lassen, habt ihr keine Angst, dass sie an der Wunde leckt oder zuppelt, gerade während des späteren Heilungsprozesses juckt das doch. Auch mit Body können sie da ja rumnagen. Außerdem sollte bis 10 Tage nach der OP, besser 14 Tage, kein Zug auf die Wunde kommen , also nicht springen, spielen, wüten... aber vielleicht bin ich da ja übervorsichtig :n010:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19237
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Iska »

Ja, aber nach ner OP lasse ich hier keinen alleine, wenn es nicht sein muss... :oops: ist halt vielleicht eine Einstellungssache...
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5335
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero »

Wir waren mit ihr nachdem sie 2 Tage nach der Op aufs Sofa gesprungen ist noch mal bei der TÄ und haben mit der gesprochen und sie hat sich die Wunde/Op-Naht gut angeguckt.
Sie meinte Mia hätte mehr Stress wenn sie zu sehr gebremst würde und käme DANN erst auf die Idee an die Narbe zu gehen. Und sie hatte recht, mit dem Anzug von MPS bzw. einem Babybody macht sie keine Anstalten dranzugehen.
Hat sie allerdings kein Shirt an geht sie 100%ig dran - nur draußen beim Spaziergang geht es.

Die TÄ hat bei der Kontrolle am 5. Tag (die haben wir nämlich vorsichtshalber doch machen lassen) auch erlaubt dass Mia an der Schleppleine laufen darf und wenn sie mal rennt wär das auch kein Problem solange sie nicht lange rennt und bremst, mal ein Stück wär nicht schlimm. Die Wunde bei Mia ist wirklich schon nach 5 Tagen geschlossen gewesen und ist jetzt völlig reizlos verheilt. Es guckt nur an einem Ende ein Stückchen Faden samt Knoten raus - darum hat sie noch immer das Shirt an, denn an den Knoten will sie ran sowie das Shirt ausgezogen ist. Den Faden werde ich heute oder morgen von der TÄ entfernen lassen - auch wenn es selbstauflösende Fäden sind, das dauert mir zu lange bei dem Knoten.

Und allein gelassen haben wir sie auch erst nachdem wir sicher waren dass sie nicht durchs Shirt an die Wunde geht. Wenn die Hunde allein sind spielen sie nicht, Gero liegt auf dem Sofa und döst und Madame sonst eigentlich auch. Aber ich denke durch die für sie doch schon lange Zeit der "Untätigkeit" bzw. wenig Auslastung nach der OP sucht sie nach Beschäftigung wenn sie allein sind und Gero ja nicht mit ihr spielt.

Dass sie sonst nicht spielen wissen wir weil meine Eltern informiert sind wenn wir weg sind und sie dann immer mal durch die Scheibe gucken gehen ob alles in Ordnung ist.
Das geht bei uns gsd. sehr gut da wir in kleinen Holzhäuschen und nur ebenerdig wohnen.

Das wird gemacht seit wir Mia haben, weil wir sicher gehen wollten dass da keine Probleme mit dem Alleinsein entstehen.

Mir ist grad aufgefallen dass ihr das mit dem Alleinlassen vielleicht falsch verstanden habt. Selbstverständlich habe/lasse ich Mia im Moment nicht ganz allein. Ich hab das nur erwähnt um zu erzählen dass sie das lernen muss. Vor der Op haben wir das schon mehrfach ganz kurz gemacht - z.B. mit Gero allein nur kurz zum Pieseln raus - das sind/waren vielleicht 2 Minuten.

Und das wird demnächst auch wieder aufgenommen, denn es kann ja immer mal eine Situation geben wo nur Gero mit kann/muß.
Aber z.Z. bleibt sie nicht ganz allein - wenn dann nur zusammen mit Gero und dann gucken meine Eltern auch wie gesagt zwischendurch nach ihnen.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

galina
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von galina »

War vielleicht falsches Timing in der Schilderung; klar sollte sie lernen, allein zu sein, nur, habe ich so gedacht, vielleicht nicht gerade dann, wenn sie frisch operiert ist :wink: Und Gero ist, was OP-Nachsorge angeht, halt kein Mensch...
Man sagt, dass eine Wunde erst nach 10 Tagen komplett zusammengewachsen ist. Es gibt ja nicht nur die Außennaht, auch das Bauchfell innen muss ungestört verheilen können. Und durch die Schmerzmittel samt Antibiose hat der Hund selber halt keinerlei Beschwerden und schont sich entsprechend wenig, da muss dann der Mensch manchmal ein bisschen eingreifen. Nicht falsch verstehen, natürlich ist das eure Sache wie ihr das regelt, ich wurde einfach nur etwas stutzig, als ich deinen Post gelesen hab :streichel:

kerlcheline
Zwerg-Nase
Beiträge: 893
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von kerlcheline »

Hallo Eveline!
Ich habe auch viel gelesen und erkundigt, zu dem Thema Auslastung. Ein Hund muß nicht jeden Tag voll ausgelastet werden, das machen sie ja in der Natur im Rudel auch nicht. Man kann leider mit der Täglichen Auslastung auch das Gegenteil erreichen, und dann wird es zum muß, weil der Hund es einfordert.Unser Trainer hat oft das Probleme, das wenn der Hund Ausgelastet wurde um dann zu Hause bleiben zu können, er genau dann alles kaputt macht. Oft kommen die Hunde dann nicht zur Ruhe, können nicht runter fahren.
Es ist ja schon viel für einen Hund sich an unser Leben anzupassen, und dann sind halt öfter mal welche überfordert mit Hunde Sport, am Rad laufen usw.
Nur mal ein paar Gedanke wie verschieden unsere Lieblinge sind, und es ist nicht einfach den richtigen Weg zu finden. Mir hat das Bauchgefühl und das ruhige Beobachten sehr geholfen.

Bleib dann und du wirst es auch schaffen.
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL
Bild

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“