Fliegen mit Zwergpudel

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Bibu12
Einsteiger-Nase
Beiträge: 13
Registriert: Mi Dez 05, 2018 11:19 am

Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von Bibu12 »

Hallo Ihr Lieben

Wir werden mit Chili im Juni das erste Mal fliegen. Ist zum Glück nur ein Kurzstrecken Flug (1h 30min). Chili darf mit in die Kabine in einer Softasche. Haben extra bei Swiss/Lufthansa gebucht weil wir dort die grösste Tasche mitnehmen dürfen. Habt Ihr auch schon Erfahrung gemacht in Bezug auf das Fliegen mit Zwerpudel? Auf was sollen wir achten? Vielen lieben Dank für eure Tipps.

Liebe Grüsse Corina & Chili :D

galina
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von galina »

Liebe Corina,
mit Zwergpudel zu fliegen ist überhaupt kein Problem. Du solltest aber bei Swiss/Lufthansa, weil man da nicht mit der Buchung schon das Pet in Cabin bezahlen kann, darauf achten, früh genug am Flughafen zu sein. Je nach Flughafen, geht das nicht direkt fix am Check in, sondern man muss dafür an einen extra Schalter, der, in Zürich z.B. ordentlich weit weg ist;-) Der Hund muss erst kurz vorm Einstieg in die Tasche. Im Flieger selber sind die Verhältnisse mit Hund zu Füßen meist etwas beengt, ich weiß nicht, ob es Zufall war, aber bei unserem letzten Flug mit Swiss, war jedesmal der Sitz neben mir frei, was natürlich toll war. Ich würde während Start und Landung die Hand zum Pü in die Tasche halten und, vor allem beim Start, evtl. wegen Druck auf den Ohren etwas Leberwurst aus der Tube füttern bzw., falls zu gestresst, einfach etwas ums Maul schmieren, damit sie schlucken muss. Start, habe ich festgestellt, ist mit Ohrdruck schlimmer als Landung. Viel Spaß und gute Reise. Falls du noch Fragen hast, nur her damit, wir sind quasi alte Flughasen 8) Ah ja, schauen, dass sie nochmal pieselt vor der Sicherheitskontrolle...

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29697
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von Andy »

Ich fliege mit Majken regelmäßig. Sie ist ein GP und darf als Assistenzhund auch in der Kabine mitfliegen. Ganz wichtig ist, dass der Hund auch bei einem Flug von 1,5 Stunden vorher gut leer gemacht hat und dass du deshalb nicht schon zwei Stunden vorher durch die Sicherheitskontrolle gehst. Für den Start und die Landung gebe ich zum Druckausgleich immer kleine klebrige Goji-Beeren. Dadurch kaut Majken und der Druck auf den Ohren geht weg. Diese füttere ich solange bis ich keinen Druck mehr auf meinen Lauschern habe. Dann wird mein Hund auch keinen Druck mehr haben.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
urs-77
Mini-Nase
Beiträge: 358
Registriert: Mi Mai 16, 2018 12:41 pm
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von urs-77 »

Bezüglich check in mit Hund ist mir am Flughafen Zürich nichts besonderes aufgefallen, es ging sehr schnell und reibungslos.
Bei der Sicherheitskontrolle musste erst ich durch, dann zurück den Hund holen und nochmals durch, fertig.

Was mich eher stört ist, dass der Hund keinen eigenen Sitz hat und trotzdem CHF 55.- pro Flug kostet! Kinder fliegen bis zu einem bestimmten Alter gratis.
Nicht dass ich Kinder und Hunde vergleichen will. Es geht mir lediglich um den Platzbedarf, welchen Kinder und Hunde in der Kabine beanspruchen. Irgendwie stimmen hier die Verhältnisse nicht so ganz.

Ach ja, den Hund musst du vor der Flugreise bei der Airline anmelden. Und du hast dann keine freie Platzwahl im Flugzeug.
Es sind, wenn ich mich richtig erinnere, max. 2 Hunde auf dem Flug in der Kabine zugelassen, diese werden auseinander platziert.

galina
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von galina »

@urs77: stimmt, in Zürich hätte ich mit Kreditkarte am Check in bezahlen können, wollte aber bar bez. da haben sie mich einmal um die Welt geschickt :o Aber in Berlin z.B. gehts auch mit Kreditkarte nicht am Check in, dort muss man zwingend zu einem Schalter am Gate 1, glaube ich. Früher bei Air Berlin, konnte man direkt bei der Buchung bezahlen, das war deutlich einfacher.

Bibu12
Einsteiger-Nase
Beiträge: 13
Registriert: Mi Dez 05, 2018 11:19 am

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von Bibu12 »

Vielen lieben Dank euch für die wertvollen Tipps. Momentan bin ich noch etwas irritiert bezgl. der Hundetasche.
Bei Swiss/ Lufthansa werden die Masse 55 x 23 x 40 cm genannt. Wie muss ich das verstehen? Habe bei der Swiss nachgefragt, ob 55cm Länge, 23 cm Breite und 40cm die Höhe der Tasche max. sein darf. Dann kam die Antwort der Umfang der Tasche darf nicht mehr als 118 cm betragen :n010:
Was heisst das nun? Ist ja ein Unterschied ob die Tasche z.B. 23 cm hoch oder 40 cm hoch ist.... Ebenfalls heisst es, der Hund muss in der Tasche stehen und sich drehen können. Meine Chili ist knappe 35cm gross...... (sage immer einen grossen Zwerg :lol: ), glaube nicht das es eine Tasche gibt in der Chili stehen kann.... :(
Könnt Ihr mir vielleicht eine Tasche empfehlen, die den Massen entspricht?

Vielen lieben Dank euch
Liebe Grüsse Corina & Chili :)

Benutzeravatar
urs-77
Mini-Nase
Beiträge: 358
Registriert: Mi Mai 16, 2018 12:41 pm
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von urs-77 »

Das ist echt schwierig. Auf dem letzten Flug mit Lou hatte ich eine schöne Diskussion mit der Flugbegleiterin weil ich die Tasche nicht unter den Vordersitz schieben konnte (konnte die Tasche lediglich zwischen meine Sitzfläche und Vordersitz stellen).

Die Flugbegleiterin meinte, die Tasche müsse unter den Sitz. Dies ging nicht, obwohl die Tasche auf den Zentimeter genau den Angaben der Swiss entsprach. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Suchen einer geeigneten Tasche. Lass es mich wissen wenn du was gefunden hast. :-)

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 199
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von Malu »

https://www.allesfuerdiekatz.eu/SturdiBag-Large

Die Tasche ist biegsam und passt so unter den Sitz. Außerdem kannst du sie oben zum Kopf rausstrecken und seitlich öffnen (und sicherlich auch unter dem Sitz hervorholen wenn niemand zuschaut, sodass der Hund wieder mehr Platz nach oben hat).

Achso Malu hat Schulterhöhe knapp über 30 cm und kann natürlich nicht in ihr stehen. Wenn das obere Loch offen ist kann sie aber gut sitzen und den Kopf durch das Loch aufrecht rausstrecken. Die Tasche stand jetzt 6 Wochen offen bei mir rum und Malu legt sich momentan von selbst rein und schläft in der engen "Höhle".

galina
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von galina »

Das mit den Maßen ist einfach Vorschrift und komplett unrealistisch. Unsere Tasche ist eine Sturdybag Large und hat eine Höhe von 30 cm (Breite 30, Länge 48). Welcher Hund kann sich da stehend drehen? Gleichzeitig ist das aber zu hoch, um unter einen Swisssitz zu passen. Wichtig ist, dass die Tasche flexibel ist, dass du sie also zusammendrücken kannst. Dann könnte man sie zur Not unter den Vordersitz würgen. So, wie gesagt, die Vorschrift, was du dann wirklich machst, interessiert meistens niemanden mehr. Einen Mantel drüber und gut ist. Grundsätzlich wird das in der Praxis alles nicht so eng gesehen.

Bibu12
Einsteiger-Nase
Beiträge: 13
Registriert: Mi Dez 05, 2018 11:19 am

Re: Fliegen mit Zwergpudel

Beitrag von Bibu12 »

Hallo Ihr Lieben

So, nun sind wir das erste Mal mit Chili im Handgepäck geflogen. Es ging viel besser als erwartet. Sie hatte zwar anfangs keine Freude etwas länger in der Box zubleiben (trotz dem vielen üben zuhause). Trotzdem hat sich Chili dann entspannt. Der Rückflug ging dann noch viel besser, wir machten vorab noch einen sehr grossen Spaziergang in einem Park, somit hat Chili den ganzen Flug verschlafen :P

Wir haben endlich eine wirklich tolle Reisetasche gefunden. Sogar die Flugbegleiterin sagte die Tasche sei wirklich toll.

https://www.amazon.de/dp/B00I2N6A74/ref ... UTF8&psc=1

von Hunter das Model Kansas gibt es in Braun oder Grün

Liebe Grüsse
Corina & Chili

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“