Fiete hat AUA

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3196
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von PudelmonsterBeni » Di Jul 25, 2017 8:21 am

Wow, wow, wow...
Was für tolle Bilder von einem tollen Urlaub :klatsch: :klatsch:
Fiete ist ja wiiiinzig :shock:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Isi
Große-Nase
Beiträge: 1884
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von Isi » Di Jul 25, 2017 8:26 am

Danke für die schönen Bilder! - Ausgezeichnete Werbung für den Harz :D

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 312
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von mollylein » Di Jul 25, 2017 8:40 am

So schöne Bilder!
Fiete sieht so klein aus.
Wir waren am Wochenende in Bremen und ich hatte solche Angst, dass Polly, die ja ähnlich mini ist, von Fremden getreten wird. :shock:
Sie wirkte so verloren(hatte aber große Klappe gegenüber anderen Hunden :lol: ).
mollylein unterwegs mit zwergpudel polly(11.04.2017) und großpudel emma(07.02.2018)

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 778
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von maiki » Di Jul 25, 2017 8:55 am

Wir waren in Hasselfelde (Sachsen-Anhalt). Die Hängebrücke ist an der Rappbodetalsperre. Das ist die längste der Welt mit 500 Meter und etwa 100 Meter Höhe. Ich hatte zwar ein Ticket bin aber nur 10 Meter weit gekommen. Dann zitterten meine Knie und ich musste runter. Naja, ein Versuch war es wert.
Die Natur dort ist traumhaft, wir haben in den einsamen Wäldern außer mal einem Pilzsammler nie jemanden getroffen. Die Wanderwege sind super ausgeschildert, sind im Winter Skilanglaufstrecken.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

böbbelö
Mini-Nase
Beiträge: 234
Registriert: Fr Jan 23, 2015 12:43 pm

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von böbbelö » Di Jul 25, 2017 9:06 am

Hallo Maike,

was für tolle Bilder aus dem Harz!!
Wir fahren am Montag für eine Woche auch in den Harz, aber auf die niedersächsischen Seite, nach St. Andreasberg.
Deine Bilder machen so richtig Lust aufs Wandern, hoffentlich mit ähnlich gutem Wetter, ist ja im Harz nicht immer
so gegeben. Ich glaube, diese Brücke müssen wir auch mal besuchen, auch wenn man von unserem Domizil ein Stück
fahren muss, das wäre was für unsere nicht ganz so wanderbegeisterten Kids. :)
Wie alt ist euer Fiete jetzt nochmal? Er ist ja so mini, ein Minitoy, und so niedlich!! :streichel:
Viele Grüße
Gudrun+ Chili

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 778
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von maiki » Di Jul 25, 2017 9:20 am

Für die Kids ist die Brücke echt der Knaller. Unsere Kids sind auch kein einziges Mal mit uns gewandert. Die haben sich mit Brücke, Spaßbad, Gondelbahn und Kletterwald in der Zeit beschäftigt.
Drück euch die Daumen mit dem Wetter. Regenjacke und festes Schuhwerk ist ratsam.
Fiete ist jetzt 5 Monate.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13815
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von Iska » Di Jul 25, 2017 9:29 am

sehr schöne Eindrücke von Eurem Urlaub :klatsch: :wav:

diese Brücke finde ich ja auch beeindruckend.... und wie voll es da ist... wow.... :shock:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Landei
Mini-Nase
Beiträge: 290
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von Landei » Di Jul 25, 2017 6:07 pm

....
Zuletzt geändert von Landei am Mi Aug 16, 2017 1:01 pm, insgesamt 1-mal geändert.

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 778
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von maiki » So Aug 06, 2017 10:13 am

Fiete ist jetzt genau 3 Monate bei uns. Der kleine Kerl hat mit 5 Monaten angefangen sein Bein zu heben. Das sieht so witzig aus wenn ein knapp 24 cm kleiner Mann am Baum steht und ganz stolz pieselt :lol:
Gestern brachte er stolz 1860 gr auf die Waage.
Ich glaube ja nicht mehr dran, das er noch ein Zwerg wird
Anton und Fiete sind echt dicke Kumpels geworden. Natürlich gibt es auch mal kurz gestreite aber beide verstehen die Hunde Sprache gut. Sie liegen viel zusammen im Körbchen. Das Leine laufen mit beiden klappt immer besser. Witzig ist, dass Fiete immer links von Anton laufen muss.
Fiete kann jetzt Sitz, Platz und gib Pfötchen. Doch er ist ein Flummi und Hektiker in den man viel Ruhe bringen muss.
Gestern hat er einen seiner Backenzähne verloren und wohl leider runter geschluckt.
Anton lässt beim Üben immer voll den Streber raushängen. Wenn Fiete mal was nicht so perfekt macht, zeigt Anton wie es geht. Ganz stolz sitzt mein Großer dann da und strahlt mich an.
Gestern habe ich nach 4 Wochen mal wieder die Schnauze ausgeschoren. Ja, 4 Wochen ist unser kleiner Unfall schon her. Aber Anton war wie immer. Keine Angst vor der Maschine. Was man vom TA nicht sagen kann. Mit zittrigen Beinen stand er in der Praxis. Das werden wir üben, damit er bald wieder entspannt in die Praxis geht.
Ja, ich bin stolz auf beide und genieße die Zwei einfach.
Diese unterschiedlichen Charaktere sind Klasse.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 778
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Anton und Fiete waren im Harz

Beitrag von maiki » Sa Aug 19, 2017 8:50 pm

Viel Neues gibt es von uns nicht zu berichten. Deshalb heute mal ein paar Bilder.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da das Wetter nicht mehr so doll ist und es auch ständig regnet, musste für Fiete etwas zum anziehen her. Ich habe ihm das Mäntelchen im Laden angezogen und mein kleiner Fratz ist sofort damit los marschiert als wenn nichts wäre. Voll cool :klatsch:
Zu Hause mussten wir das dem Rest der Familie natürlich gleich präsentieren. Fiete geht in den garten und legt sich damit in die Sonne :n010:
Auch sonst ist er jemand der lieber in Jacken oder unter Decken liegt und sich reinkuschelt. Anton würde das nie nicht tun. Dem ist immer zu warm und braucht auch im Winter eigentlich kein Mäntelchen. Das bekommt er aber trotzdem an wenn es ganz doll regnet oder schneit. Ist ja auch praktisch, dann bleibt er schön trocken und ich muss nicht den ganzen Hund föhnen.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10066
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Anton und Fiete

Beitrag von Hauptstadtpudel » So Aug 20, 2017 9:42 am

Das ist ja klasse, das er das toll findet! :D
Bolle sieht ja immer wie verhauen aus, wenn er seinen Regenmantel anziehen soll... :roll:

Anton hat aber (zumindest wirkt es auf den Fotos so) ein viel stärker gelocktes, dichteres Fell, der Lütte sieht fluseliger aus, dadurch ist es ihm bestimmt auch eher mal ein wenig kühl... :wink:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 778
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Anton und Fiete

Beitrag von maiki » So Aug 20, 2017 9:56 am

Ja du sagst es. Fiete sieht fusselig aus. Das Fell ist ganz weich, dünn und hat kaum Locken. Darüber bin ich auch etwas unglücklich. Ob sich das noch ändert?
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 550
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Anton und Fiete

Beitrag von Luise2016 » Mo Aug 21, 2017 10:37 am

Artur hat auch immer noch kein richtiges Pudelfell :( , ich habe mich auch schon gefragt, ob das noch kommt. Carl hatte mit knapp 7 Monaten schon richtige Löckchen.
Bild

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 778
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Anton und Fiete

Beitrag von maiki » Do Sep 21, 2017 8:44 am

Hallo, wir melden uns heute auch leider mit nicht so tollen Nachrichten. Fiete hatte die letzte Zeit immer mal ein Tag wo es ihm nicht gut ging. Bauchschmerzen nicht fressen und auch mal Durchfall und Erbrechen.
Beim TA gab es Spritzen und die Anweisung er soll Schonkost (Kartoffeln und Hüttenkäse) bekommen. Die Gastrosel Tab nahm er mir nicht ab.
Ein paar Tage gut und der Spuk ging von vorne los. TA meinte man müsste Blut untersuchen, Röntgen machen, Futter umstellen und ich weiß nicht was alles.
Das hab ich erst mal nicht getan, sondern mal selbst mein Hirn eingeschaltet. Ich kam auf die Idee mal Kotproben zu sammeln und ihn auf Giardien zu testen . Gestern war der Test. Und? POSITIV!!!
War echt sauer das die TA da nicht selber drauf kam. In der Praxis ist eine neue ganz junge Ärztin , und ich fühle mich bei ihr nicht gut aufgehoben .
Nun gibt es für Anton, Fiete und die beiden Katzen Panacur . 5 Tage geben 3 Tage Pause 5 Tage geben.
Ich hoffe das es alle gut vertragen und vor allem das es Fiete dann endlich besser geht. Mistviecher. ...
Ich weiß echt nicht warum man immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen muss, wenn ein einfacher Test ausreicht.
Jetzt gerade gab es für alle die erste Tab und meine beiden Locken Köpfe toben und balgen hier zwischen meinen Füßen rum als wenn nichts war. Ich dagegen mach mir Sorgen das sie das Mittel nicht vertragen. Brauch erst mal ne Kanne Kaffee zum entspannen.
Den Frisör Termin für Montag hab ich lieber abgesagt. Nicht das wir das noch in der halben Stadt verbreiten. Die Frisör in war sehr dankbar für meinen Anruf. Jetzt heißt es abwarten .
Muss ich nach der Behandlung etwas beachten? Oder sind die Mittel gut zu vertragen?
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Gero
Supernase
Beiträge: 3437
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Anton und Fiete

Beitrag von Gero » Do Sep 21, 2017 9:32 am

Bei uns schlugs auf den Magen und nach zwei Behandlungen damit waren die Giardien noch nicht weg.

Dann sollte Gero die nächst "stärkere" Waffe dagegen kriegen - Mist, ich weiß jetzt nicht mehr wie das Zeug hieß - ich glaube es hieß Metronidazol. Aber ich hab vor der Verabreichung danach gegooglet und so schlimme Nebenwirkungen gefunden dass ich es nicht gegeben habe.

Bei meiner Suche nach einer Alternative bin ich auf die Seite "Drei Hunde Nacht" gestoßen und hab dort eine alternative Behandlungsmethode bei Giardien gefunden.
Dauerte zwar ein paar Wochen die Behandlung, aber dafür war sie ganz schonend für den Hundekörper und hat die Giardien zuverlässig gekillt :mrgreen:
Die Anleitung findest du dort unter Giardienbehandlung

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Koller und 1 Gast