MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12321
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Nov 07, 2019 9:52 am

Ja, manchmal sind sehr geduldige und nette Hunde kontraproduktiv... :wink:

Mia scheint ja recht helle zu sein, das hilft sicher dabei, dass sie schnell kapiert - aber fordert auch absilute Konsequenz.

Daumen sind gedrückt!
Du hast ja (aus der Ferne betrachtet) eine Engelsgeduld, bei Gero biste dran geblieben, Mia schaffst du auch!
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17367
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Iska » Do Nov 07, 2019 10:28 am

Das denke ich auch.... mit Konsequenz (und der Hausleine ) bekommt Ihr das bestimmt hin... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2722
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Aurelia » Do Nov 07, 2019 12:03 pm

Deine Trainingsansätze gehen in die richtige Richung und wenn du konsequent dran bleibst, dann sollte sich die Situation hoffentlich "entschärfen". Prima, dass du da jetzt rangehst... :klatsch:

Pinch hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 8:29 am
Für Mia ist das eine große Entlastung nicht mehr selbst entscheiden zu müssen.
Ich wünsche dir und drücke die Daumen, dass Mia zu den Hunden gehört, die die Führung gerne abgeben und dann froh und entspannt damit sind. Das sind zum Glück ganz viele Hunde, auch wenn meine Phoebe aus dem Hause Kontrolletti nicht dazu gehört. Sie zeigt sich dauerhaft diskussionsbereit nach dem Motto "Lass mich nur....ich mach das schon!" und nur Konsequenz und ein geregelter Tagesablauf mit Ritualen bringen sie zur Ruhe. Das fordert einen zwar, aber wer will schon eine langweilige Schlaftablette... :wink: :D .................................... (na ja, vielleicht beim dritten Hund... :mrgreen: )
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4752
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero » Do Nov 07, 2019 3:21 pm

Dankeschön für euer Vertrauen in meine Geduld - aber die hab ich auch wirklich.

Sie ist sehr pfiffig, begreift schnell und nutzt jeden kleinsten Vorteil für sich aus.
Geros Bett ist nun für sie tabu - es steht hochkant bis zum Schlafengehen. Das WoZi-Bettchen soll sie auch nicht mehr nutzen - das hat sie nämlich auch gern gemacht: sich mittenrein gefläzt und Gero stand doof davor und wußte nicht wohin.

Auch aufs Sofa darf sie nicht mehr ohne vorherige Anfrage - das macht sie nämlich auch gern: rauf aufs Sofa und da erstmal wilde Sau spielen und dann demonstrativ mitten auf meiner Seite liegen oder sogar auf die - eigentlich verbotene - Seite von Herrchen wechseln.

Eben beim Nachmittagsgassi mußte sie trotz Geschirr und 180 cm langer Leine vernünftig - d.h. neben oder hinter mir - laufen. Sie KANN das, aber es ist doch lustiger Frauchen hinter sich her zu schleifen und alle 50 cm die Straßenseite zu wechseln oder mal eben um sie rum zu wetzen.

Und Ruhezeiten halte ich für sie schon länger ein, sie darf nicht mehr stundenlang wie ein wilder Feger durchs Haus toben. Ich schicke sie immer wieder ins Körbchen und wenn sie doch von allein ankommt (wenn sie vorher in irgendeiner Ecke lag) und Streicheleinheiten FORDERT wird sie ignoriert oder weggeschickt.

Ich bin zuversichtlich dass wir das schaffen - hätte aber doch sein können, dass Jemand hier DEN ultimativen Tipp hat mit dem es quasi sofort funktioniert. :lol:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8491
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Rohana » Do Nov 07, 2019 3:34 pm

Frag den Hundeprofi. Der kommt, legt die Hand auf ... und schon fluppts :wink: :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Tanja aus Haan
Kleine-Nase
Beiträge: 1357
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Tanja aus Haan » Do Nov 07, 2019 5:42 pm

Wir drücken natürlich auch die Daumen!
Toll, dass Du es - auch in Geros Sinne - angehen möchtest.

Ich erlebe aktuell ja auch hautnah den Unterschied zwischen jungem kleinen und jungem großen Hund (Junis, kleiner Kooiker von Schwägerin und Nox). Beim Kleinen wird (auch und insbesondere von Mitmenschen) Vieles als lustig und süß empfunden; beim Großen wäre das gleiche Verhalten nicht witzig.
Viele Grüße aus dem Rheinland
Tanja mit GP Nox (*3.10.2018)

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4752
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero » Do Nov 07, 2019 6:01 pm

Jaaa, Christiane - gerne - aber der hat bestimmt keinen Termin frei :lol:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4752
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Gero » Do Nov 07, 2019 6:08 pm

Tanja,
Mia ist unser/mein erster soo kleiner Hund, ich kannte dieses Verhalten vorher auch nicht. Und natürlich ist es süß wenn so ein kleines Tierchen rumkaspert, sich frech benimmt usw. man findet es lustig und lacht unwillkürlich (hätte ich früher nicht gedacht dass mir das so gehen würde).

Aber ich merke eben verstärkt dass Madame einen eisernen Willen hat und den auch durchzusetzen gedenkt. Alles anfangs auf charmante Art und ganz subtil - man merkt es zu Anfang garnicht wie/dass sie einen manipuliert und letztendlich ihren Willen kriegt.

Hatte sie erstmal Erfolg, besteht sie auf ihrem "Recht" und wird krötig wenns nicht klappt. Aber Frauchen hat auch einen ausgeprägten Willen und Vorstellungen wie ein Hund funktioneren/sich benehmen sollte und hat Mia´s Willen den Kampf angesagt :mrgreen: :fechten:
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4752
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Erfahrungen mit der Läufigkeit?

Beitrag von Gero » Do Nov 14, 2019 5:11 am

Kann mir Jemand weiterhelfen?
Im Internet finde ich zwar Schilderungen wie die Läufigkeit der Hündin abläuft, aber die helfen mir nicht wirklich weiter. Und Nina war nur zwei Mal läufig bevor sie vor 17 Jahren kastriert wurde - da kann ich mich nicht mehr soo genau dran erinnern.

Mia´s erste Läufigkeit begann Anfang Oktober und schien Mitte Oktober vorbei. Nur die Zitzen/Brustwarzen blieben leicht vergrößert - sonst keine Veränderung.

Seit gut 10 Tagen ist sie aber manchmal etwas - hmm? - nachdenklicher? - nee, sie erscheint manchmal etwas zurückgezogen, zu ruhig (im Vergleich mit dem sonstigen Verhalten) bzw. leicht traurig.

Sie macht zig Mal am Tag diese "Gebetshaltung" (soll ja Bauchschmerzen anzeigen oder?) also nicht nur nach dem Aufstehen sondern immer wieder zwischendurch.

Morgens will sie nicht aufstehen und rausgehen - ich muß sie aus dem Bett heben und zur Tür tragen und auch dann geht sie nur zögernd los.

Und - für mich am besorgniserregendsten - sie will morgens nicht fressen! An manchen Tagen hat sie auch mittags nur kurz am Futter geleckt und sich dann - irgendwie - bedrückt (sooo schlecht ist doch ihr Futter/Selbstgekochtes) nicht - weggedreht.

Andererseits hat sie tagsüber aber auch wieder Zeiten wo sie frech, lustig und lebhaft wie immer ist.

Kann das Alles mit der Läufigkeit zusammenhängen?
Da ich mir solche Gedanken/Sorgen mache, gehen wir heute vorsichtshalber zur TÄ. Aber vielleicht kann mir Jemand der eine nicht kastrierte Hündin hält doch sagen ob dieses Verhalten noch normal ist???
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Karin und Yasu
Mini-Nase
Beiträge: 280
Registriert: Di Aug 23, 2016 12:45 pm

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Karin und Yasu » Do Nov 14, 2019 6:41 am

Sie bekommt Babys und muss sich schonen. :streichel: :streichel: :streichel:
Diese Geschichte hab ich 6 Jahre mitgemacht bis ich mich zur Kastration entschlossen habe.
Yasu war 3/4 vom Jahr total Hormon gesteuert mit Läufigkeit, Babys kriegen, Babys haben, seit sie kastriert ist spielt sie wieder, frisst wieder normal und ist ganz ausgeglichen. :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Grüßle Karin und Yasu

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2377
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von isiariane » Do Nov 14, 2019 7:11 am

Sie wird wahrscheinlich scheinträchtig sein. HEißt, sie bildet sich ein tragend zu sein. Kommt bei vielen Hündinnen nach der Läufigkeit vor. Ist aber nicht bei jeder Hündin gleich "schlimm". Die einen sind nur einige Tage etwas komisch und andere bekommen MIlcheinschuß, schleppen Plüschtiere ins Körbchen (was dann auch verteidigt wird) und einige Hündinnen saugen sich sogar selber die Milch ab und sind total plemm-Plemm im Kopf.

Also erstmal nichts Dramatisches, kann aber sowohl die Hündin als auch den Besitzer sehr stressen.
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8491
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Rohana » Do Nov 14, 2019 8:23 am

Ich würd zum TA gehen um sicher zu sein, dass nicht doch was anderes ist. Gehe aber auch von Scheinträchtigkeit aus. Grundsätzlich ist das eine normale Sache, ein Relikt aus Rudel-Zeiten. Da wurden die anderen erwachsenen Hündinnen scheinträchtig, um hormonell in einem Status zu sein, der sie anschließend bei der Brutpflege der Welpen von der einen tragenden Hündin der Gruppe helfen ließ. Also muss man sich erstmal keine Sorgen machen. Wie intensiv die Hündin das erlebt kann sich mit den nächsten Läufigkeiten noch ändern. Beim ersten mal nimmt es die Mädels oft schon deshalb etwas mehr mit weil es für sie ja auch neu ist.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2953
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Pinch » Do Nov 14, 2019 8:29 am

meine Hündiinen hatten nie solche Symptome, Gisela ist nicht scheinträchtig, aber die alte DD Hündin meiner Freundin. Plüschtiere in den Korb, mal fressen, mal nicht, ging immer vorbei. Sie wurde mit zwölf wegen Gebärmutterentzündung kastriert. Es muss sich auch alles einspielen. Was mir aufgefallen ist, wenn ein Rüde im Haus ist, sind die Symptome stärker, Läufigkeit etc. finde ich auch normal. So war es jedenfalls bei uns.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17367
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von Iska » Do Nov 14, 2019 11:13 am

Hast Du mal Fieber gemessen? ich würde sonst auch lieber den TA einmal schauen lassen.... nicht, daß sich was in Richtung Gebärmutterentzündung entwickelt.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

ditte
Zwerg-Nase
Beiträge: 672
Registriert: So Sep 27, 2009 9:33 pm
Wohnort: Kiel

Re: MIA ist seit heute Geros kleine Schwester

Beitrag von ditte » Do Nov 14, 2019 2:07 pm

Besser ist es, wenn Du zum TA gehst. Mir kam auch der Gedanke an Gebärmutterentzündung, auch weil Gero sie oft abgeleckt hat.

Ditte

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste