Was an Deckkosten nehmen

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Antworten
a12066i2
Welpen-Nase
Beiträge: 68
Registriert: Mi Mär 28, 2018 10:40 am
Wohnort: 59387 Ascheberg
Kontaktdaten:

Was an Deckkosten nehmen

Beitrag von a12066i2 » Sa Okt 05, 2019 12:03 pm

Hallo,

wir haben eine Anfrage zwecks Decken einer Großpudelhündin bekommen. Unser Marley ist ebenfalls ein Großpudel. Da wir noch keine Deckerfahrung haben, wissen wir auch nicht was man dafür nehmen kann. Vielleicht kann man uns hier weiterhelfen. Über Antworten würden wir uns freuen.

Lg a12066i2

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3662
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Was an Deckkosten nehmen

Beitrag von Resi » Sa Okt 05, 2019 5:39 pm

kommt immer drauf an. Hat man nur die vorgeschriebenen Untersuchungen? Hat man Championtitel? Hat man Arbeitsprüfungen? I der Regel beträgt die Decktaxe dem Welpenverkaufspreis

Ich hoffe doch dass du den Kerl im VDH hast zuchttauglich schreiben lassen?
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3662
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Was an Deckkosten nehmen

Beitrag von Resi » Sa Okt 05, 2019 5:41 pm

Achso wichtig ist natürlich ein Deckvertrag und das Rüde und auch Hündin direkt vor dem Decken noch mal beim TA waren und ein Abstrich vorliegt dass sie keine Krankheiten haben die durch den Akt selbst übertragen werden können
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste