Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Sämi2
Mini-Nase
Beiträge: 427
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Sämi2 »

auch aus der Schweiz denke ich Morgen ganz fest an Euch und wünsche alles Gute🐞🐞🐞
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Flotte Lotte
Mini-Nase
Beiträge: 318
Registriert: Do Dez 05, 2019 11:12 pm

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Flotte Lotte »

Allesalles nur erdenklich Gute für euch. Die Daumen sind gedrückt und ich denke ganz fest an euch morgen .

Lalilo
Mini-Nase
Beiträge: 366
Registriert: Do Jan 31, 2019 7:13 pm

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Lalilo »

wir drücken natürlich auch ganz fest alle Daumen und Pfoten damit ihr erst mal gut über die Nacht kommt und die OP morgen gut verläuft und es dann endlich wieder bergauf geht bei euch! :streichel:
Liebe Grüße von der Alb
Lailo mit Großpudel Luna

Benutzeravatar
Pudelpower
Riesen-Nase
Beiträge: 2374
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Pudelpower »

:cry: Oh Schreck! Kommt gut durch die nächsten Stunden! Daumen und Pfoten werden ganz, ganz feste gedrückt!
Bild

nase
Große-Nase
Beiträge: 1588
Registriert: Do Apr 22, 2010 1:49 pm
Wohnort: Ostfriesland

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von nase »

Ach Herrje, das ist ja alles nur blöd.
Wir denken an euch, Pfoten und Daumen sind gedrückt.
LG, Birgit, Kalle und Pedro

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 7713
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (12) ,Butz (14,5), KP Toadie (7,5), Wuckel Samson (4,5)

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Bupja »

Oh sch.....

Hier wird natürlich auch alles gedrückt, was geht 🍀🍀🍀🍀🍀

Alles wird gut.

Könnte die Milz denn seine Problematiken verursacht haben?
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

natze76
Große-Nase
Beiträge: 1718
Registriert: So Okt 09, 2011 5:06 pm
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von natze76 »

Hallo Katja, ich habe gerade den halben Thread nachgelesen. Ich drücke natürlich auch die Daumen für die OP und hoffe, dass es Bolle bald besser geht.

Ganz liebe Grüße
Liebe Grüße von Natalie und Marc mit Samir

Fluse
Kleine-Nase
Beiträge: 1163
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Fluse »

Oje :shock:

Alles alles Gute für Bolles OP und für deine Nerven!!!
Liebe Grüße von Alina mit Purzel

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13717
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Die Nacht ist überstanden, wir haben sogar etwas geschlafen.
Um 5:30 Uhr habe ich Schmerzmittel gegeben.
Es wird noch lang werden bis 15:15 Uhr...

Ob die Milz ursächlich für seine Probleme ist, oder eine Reaktion darauf, kann man so nicht sagen, vielleicht ist das nach der OP klarer.

Hat noch jemand Tipps, woran ich jetzt denken sollte, was ich im Haus haben muss?
Das könnte ich in der Zeit, in der er operiert wird besorgen, da will ich mir auch Vorräte anlegen.
Nach der OP kann ich ihn ja nicht alleine lassen und ich möchte die ersten Tage auch keinen anderen mit der Betreuung beauftragen.
Zum Glück habe ich noch bis zum 22. Juli Urlaub.
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 30072
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Andy »

Gut, dass ihr beide die Nacht gut überstanden habt....hast du einen Body für ihn?
Wie bekommst du ihn nach Hause?

Ich drücke euch beide ganz doll und begleite dich in Gedanken!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13717
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Ja, einen Body habe ich da.

Direkt vor der Praxis ist eine Taxihalte (es sind dann 100 Meter zu mir nach hause, nach der Kastra sind wir gaaanz langsam nach hause gelaufen, aber das ist diesmal sicher nix) und Peter kommt dazu, falls er die Treppe hochgetragen werden muss.
Ich schaffe das zwar, aber gerade so, und einen frisch operierten Hund sollte man schon sicher tragen können.
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 30072
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Andy »

Das ist gut. Die Treppen solltet ihr ihn wirklich tragen, weil es auch zu Nachblutungen kommen kann. Das ist auch der Grund, weshalb es durchaus sein kann, dass Bolle die Nacht über in der Praxis bleiben muss....wenn das bei deinem TA überhaupt möglich ist. :streichel:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Fluse
Kleine-Nase
Beiträge: 1163
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Fluse »

Was du im Haus haben solltest... da würde mir jetzt einfallen: vielleicht Wundkompressen, damit du den Body damit auskleiden kannst.
Man weiß ja nicht wie lange ein Pflaster drauf bleibt / bleiben soll und falls es etwas nässt...
Bzw. eignen sich dazu auch prima Slipeinlagen :wink:

Ich erinnere mich an die Unverträglichkeit aufs Nahtmaterial bei seiner Kastration! Daran solltest du denken bzw. es sagen. Sofern ich das denn richtig im Kopf habe.

Genug Nahrung für dich ist wichtig ;-) Vor allem etwas Nervennahrung mit der du dich entspannen kannst.

Irgendwas an Nahrungsmitteln, was sich für Bolle als Schonkost eignet? Ich weiß ja nicht wie er danach essen darf/kann.
Vielleicht Möhren für Morosche für den Fall, dass er auf Medikamente oder so mit Durchfall reagiert.

Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber ich bin sicher, dass du an alles denkst!!!

Ist das jetzt der Tierarzt, der mit bei deiner drin ist? Also ihr Mann oder wie war das? Oder ist das ein ganz anderer?

Ist Peter denn auch später noch greifbar, wenn er zur Nacht oder so nochmal pieseln muss?
Liebe Grüße von Alina mit Purzel

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 333
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Pashmino »

Auch von mir alles alles Gute für den heutigen Tag, die Daumen und Pfoten werden blau gedrückt!!! Hoffentlich vergeht die Zeit bis zur OP möglichst rasch für euch - diese Warterei in der Ungewissheit und mit einem leidenden Hund ist schrecklich...
Zu den Vorräten: falls er keinen Appetit haben sollte - irgendwelches Lieblingsfutter/Goodies, wenn er denn so etwas fressen darf (Pashi liebt z.B. Fleischkäse - oder Katzen-Nassfutter...); vielleicht solche Pinkel-Unterlagen für Welpen, falls du ihn in den ersten Stunden / in der Nacht nicht die Treppe runter und wieder rauf schleppen möchtest; wirklich ausreichend und "tröstliche", Kraft spendende Nahrung für dich; Decken/Kissen zum Auspolstern des Hundebettes hast du ja sicher genug, damit er ganz bequem liegen kann. Und vor allem: lass dir helfen bzw bitte um Hilfe, wenn du es brauchst. Du solltest möglichst nicht alles alleine stemmen, die Zeit wird anstrengend genug und du hast schon einige stressige Wochen hinter dir!
Ich schicke dir und Bolle alle Kraft und Energie!!

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 5704
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Muskelschwund, wenig Leukozyten - jetzt riesige Milz---> OP morgen

Beitrag von Isi »

Mir fällt noch ein:
Lebensmittel für dich, was zu lesen.
Ein paar Blümchen für bessere Stimmung.
Einen leckeren Wein, abends ein Gläschen zum Runterkommen?
Einen besonderen Tee, um dich aufzuheitern.
Wiener Würstchen, falls du das Würstchenwasser für Bolle brauchst, damit er nach der OP ausreichend trinkt, um die Medis rauszuspülen.
Reis, um sein Futter erstmal leichter verdaulich zu machen?
Etwas, in dem du seine Medikamente verstecken kannst? (Oder wirfst du ihm die in den Hals, weiß ich gerade nicht.)
Freunde sind sicher verständigt? Falls dir doch noch was fehlt und auch für Zuspruch.


Vom Timing her ist er wirklich kooperativ, dass es in deinen Urlaub fällt. Und auch, dass es überhaupt jetzt auffiel! Denn die Milz muss ja binnen der letzten Zeit so gewachsen sein, "etwas vergrößert" war sie erst Anfang Juni...

Ohne Milz kann ein Hund ja ganz gut leben.
Ich hoffe sehr, dass durch die OP heute Licht ins Diagnosedunkel kommt und er dir noch laaaange erhalten bleibt!
(Joy hatte auch ungefähr in diesem Alter eine Bauch-OP, es wurde ein riesiges gutartiges Geschwulst entfernt und heute ist sie fröhlich über 15. So als Hoffnungsstory.)

:streichel:
Es wird! Ihr schafft das!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“