Roll-Lid (Entropium)

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » Sa Okt 27, 2018 6:31 am

Mandy hat auf beiden Augen Roll-Lider mit eingewachsenen Haarfollikeln. Bei ihren Vorbesitzern wurde sie immer auf Bindehautentzündung behandelt, was natürlich keinen Erfolg hatte.
Wir haben jetzt mehrmals tägl. die Augen gereinigt und eine pflegende Salbe ins Auge gegeben. Das Ergebnis ist mehr oder wenig zufriedenstellend.
Das heißt, zu beheben ist das Problem nur mit einer Op/Korrektur.
Nächste Woche haben wir einen Termin bei einem Tarzt, der Erfahrungen mit solchen Eingriffen haben soll.
Hat jemand solch einen Eingriff bei seinem Hund machen lassen ?
Würde mich über Erfahrungsberichte echt freuen...
Cathrin mit Mandy & Funny

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 616
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Luise2016 » Sa Okt 27, 2018 8:39 am

Carl ist mit ca. einem Jahr erfolgreich operiert worden, unser Thread dazu:
http://www.pudelforum.de/viewtopic.php? ... &sk=t&sd=a

Ich würde das auf jeden Fall wieder machen.
Bild

Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » Sa Okt 27, 2018 4:19 pm

Danke für die Info 👏...das hört sich doch sehr vielversprechend an.
Warst du bei deinem Haustierarzt oder bei einem Spezialisten ?
Ich habe eben mit jemandem gesprochen, die war vor kurzem bei einer Tieraugenärztin...und war auch sehr zufrieden.

Wie lange hat bei deinem Carl die komplette Ausheilung gedauert ?
Das "Halskissen" ist ja ne tolle Idee .👍
Cathrin mit Mandy & Funny

Rohana
Supernase
Beiträge: 6870
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Rohana » Sa Okt 27, 2018 5:23 pm

Ich hab das nicht selbst bei einem Hund gehabt, aber meine Nichte hat selbst solche Rolllider und daher weiß ich wie unglaublich schmerzhaft und unangenehm das ist. Schon aus dem Grund würd ich das in jedem Fall operativ behandeln lassen. Und wenn Du schon einen Spezialisten dafür weißt, ist das ja schon die halbe Miete.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » So Okt 28, 2018 6:43 am

Hätte man eigentlich schon früher machen können, wenn unser Tarzt nicht gemeint hätte, dass dies nicht soo schlimm ist. 😠
Unsere neue Tärztin vermutet auch noch einen beginnenden grauen Star. Ich habe jetzt mal ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass dies sowieso besser in fachärztlich Behandlung gehört.
Nicht wirklich prickelnde Aussichten für einen, gerade mal, 6 jährigen Hund 😢
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2713
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Isi » So Okt 28, 2018 12:43 pm

Och Mensch... :streichel: Hoffentlich wendet sich alles zum Besseren, irgendwie.... Ich drücke dafür die Daumen!

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 616
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Luise2016 » So Okt 28, 2018 4:09 pm

Beetle hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 4:19 pm
Danke für die Info 👏...das hört sich doch sehr vielversprechend an.
Warst du bei deinem Haustierarzt oder bei einem Spezialisten ?
Ich habe eben mit jemandem gesprochen, die war vor kurzem bei einer Tieraugenärztin...und war auch sehr zufrieden.

Wie lange hat bei deinem Carl die komplette Ausheilung gedauert ?
Das "Halskissen" ist ja ne tolle Idee .👍
Die OP hat meine Haustierärztin gemacht. Bei der Nachkontrolle war zufällig ein Human-Augenarzt mit im Wartezimmer und der war sehr beeindruckt :D. Die Ausheilung ging ziemlich schnell und war total unkompliziert.
Bild

Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » Mo Okt 29, 2018 5:30 am

Danke für die Infos und für's ✊✊ drücken.
Werde nachher direkt bei einer Augentierärztin anrufen und hoffe, dass man nicht soo lange auf einen Termin warten muss.
Cathrin mit Mandy & Funny

Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » Sa Nov 03, 2018 10:17 am

Augen-up-date...
Am Donnerstag waren wir bei der Augenärztin.
Wir hatten einen netten Empfang von der hospitierenden Tierärztin, die dann auch die Voruntersuchung gemacht hat. Sie meinte auch, dass Mandy Roll-Lider hat.
Einige Minuten später kam dann die Praxisinhaberin dazu. Sie hat Mandy auch in die Augen geguuuggt und nach einigem hin und her leuchten gesagt, dass sie kein Entropium hat.
Da waren wir erstmal erstaunt. 😳
Ihre Diagnose: teilweise extrem verengte Tränenkanäle.Sie hat dann beide Augen örtlich betäubt und die Kanäle durchgestochen und gespült.
Ergebnis war: die Kanäle sind frei, aber es kann von oben nichts abfließen. Deshalb hat sie immer verschleimte und verklebte Augen.
Dieses Freimachen hält unterschiedlich lang...von Wochen bis Monaten wäre alles dabei.
Mandy hatte danach richtig toll die Augen auf. So wie's sein soll 😊.
Leider kneift sie seit gestern Nachmittag schon wieder leicht die Augen zusammen und es fängt auch schon wieder an zu schleimen.
Nächsten Donnerstag sollen wir uns bei ihr melden. Mal seh'n, ob's evtl. noch andere Alternativen gibt.
Die Eintrübung der Augen, fand sie nicht bedenklich. Die hätten manche Hunde schon früh und hätte nichts mit dem "grauer Star" zu tun. Gut...müssen wir erstmal so glauben. 😒
Cathrin mit Mandy & Funny

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 616
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Luise2016 » Sa Nov 03, 2018 7:17 pm

Hm, schon interessant, wie die Diagnosen von einander abweichen. Wenn Mandy jetzt schon wieder die Augen zusammen kneift, hat es ja nicht sehr lange vorgehalten :?. Wir drücken die Daumen, dass ihr eine Lösung findet.
Bild

Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » Mo Nov 05, 2018 6:33 am

Danke für's ✊ drücken.
Sie kneift zwar wieder etwas, aber es ist, "bis jetzt", auf jeden Fall besser wie vor der Behandlung.
Und statt 4 bis 5 mal Augenreinigen, weil alles verklebt ist, brauchen wir nur noch morgens und abends säubern. Wenn's denn so bleibt, dann sind wir echt zufrieden.
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14919
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Iska » Mo Nov 05, 2018 9:55 am

ich drücke die Daumen, daß es so bleibt.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Beetle
Mini-Nase
Beiträge: 103
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Roll-Lid (Entropium)

Beitrag von Beetle » Di Nov 06, 2018 2:17 pm

Danke für's drücken...😊
Das Glas ist immer noch halb voll 👍😀
Cathrin mit Mandy & Funny

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Iska und 1 Gast