Das Leben mit einem alten Hund teilen

Alles rund um die grauen Schnauzen
Antworten
gisela
Supernase
Beiträge: 5159
Registriert: Mo Feb 04, 2008 4:11 pm
Wohnort: Schwandorf in der Oberpfalz

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von gisela » Mo Okt 22, 2018 6:35 pm

Süss das Küsschenbild ,das es gut läuft mit dem Mäuschen freut mich für euch.
BildBild


Liebe Grüsse von Gisela mit Gina,Kimi,Elomee und Trixi und Winni im Herzen

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2682
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Mi Nov 14, 2018 9:12 am

Wir haben wieder eine Hundechallenge mitgemacht. Hier sieht man Joy bei einer Aufgabe:
Sie sollte mit allen 4 Pfoten auf der Matte sitzen bleiben, während ich 3x um sie rumlaufe. Es lagen mehrere Matten aus, immer das gleiche Spiel. Zwischen den Matten lagen jede Menge Frolixs auf dem Weg - als Ablenkungsobjekte. Viele Hunde konnten sich deshalb nicht auf der Matte halten :lol:
Natürlich hatte Joy auch einen Größenvorteil :wink: ZB einen großen Galgo oder den Barsoi der Trainerin auf der kleinen Matte zu platzieren, war schon ohne Ablenkung eine Aufgabe...


Bild


Meine Maus.
Als wir hinterher noch zusammen essen waren, hat sie ein dickes Stück Schweinefilet abgestaubt. Mit den Zipperlein kommen auch solche Seniorenboni :)

Rohana
Supernase
Beiträge: 6845
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana » Mi Nov 14, 2018 9:39 am

Coole Aufgabe! - Die klau ich doch gleich für die nächste Hundestunde :frech: . Deine Joy hat das bestimmt prima gemacht und der Vorteil, genug Platz auf der Matte zu haben wird aufgewogen durch den Nachteil, dass die Nase viel näher an der Verlockung ist :wink: .

Den Seniorenbonus find ich totaaaal o.k. :streichel: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14892
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Iska » Mi Nov 14, 2018 10:12 am

super, Joy.. :klatsch: :wav:
mit den Frolics ringsum wirklich keine leichte Aufgabe..... 8)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Beetle
Welpen-Nase
Beiträge: 95
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Beetle » Mi Nov 14, 2018 10:55 am

Tolle Aufgabe und Joy schaut auch sehr aufmerksam. 👏.
Werde ich mit meinen auch mal nacharbeiten. Die fressen ja leider auch jeden Sch... den sie auf'm Acker finden. 😩
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2682
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Mi Nov 14, 2018 11:04 am

Ja, es gab verschiedene Taktiken:
Verbietet man dem Hund jedes Leckerli auf dem Weg zwischen den Matten?
Oder lässt man ihn sich vollstopfen, damit er noch kauend die Zeit auf der Matte gut sitzen bleibt?
Oder erlaubt man ihm 1, 2 Leckerli, damit er nicht ganz so geierig auf der Matte hockt?

Das liegt schon auch am Hund, was da das Beste ist...Hat Spaß gemacht, das herauszufinden.
Die Hunde fanden das Aufräumen am besten, denn das hieß, den Weg durch Auffressen der Frolixs zu räumen :lol:

Bild


Das war noch eine andere Aufgabe:
Menschen stehen breibeinig in einer Schlange, in ca. 1m Abstand zueinander. Immer abwechselnd ein Hund links, ein Hund rechts neben seinem Menschen. Dann muss der Hund von hinten durch die "Beinschlange" bis nach vorne gehen, dann läuft der nächste von vorne los, geht nach hinten, führt den Hund durch.
Die Menschen dürfen helfen (zB die Leine anreichen).
(Wichtig: Die Übung erst am Ende machen, wenn die Hunde schon warm sind miteinander und mit der ganzen Situation. Und die Leute ggf. auffordern, gut mit ihrem Hund in Kontakt zu sein, sie nicht nur wild durchzuschieben...)

Bild

Joy hat das auch gut gemacht - auch hier half wieder ihre kleine Größe :wink:
Nur überfiel sie nach der Übung ein starkes Dös-Bedürfnis - in etwas verrückter Haltung, gegen mein Bein gelegt. Mitten im Trubel, denn es kamen immer noch weitere Hunde durch unsere Beine... Da war sie echt fertig, was sie vorher auch in einem kurzen Abwehrschnappen gezeigt hatte. Das ist ihr persönlicher "Knackpunkt": Wenn sie übermüdet ist, ist mit ihr nicht mehr gut Kirschenessen.

Und wir waren wieder im Goldteam:

Bild


Nächstes Jahr soll es etwas anderes als die Challenges geben. Wir sind gespannt - und hoffentlich wieder dabei.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10721
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Nov 14, 2018 11:30 am

Joy bezaubert mich....

Tolle Veranstaltung! Wäre nix für Bolle, aber ich finde es toll, das es so was gibt.
Sehr unterschiedlich Hunde find ich auch klasse und immer spannend.

Ja, und nach müde kommt doof - sagt Sybille immer, und es stimmt auch...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2682
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Mi Nov 14, 2018 11:40 am

Die Challenges werden von zwei Hundetrainerinnen angeboten, wovon eine auf Windhunde spezialisiert ist - auch deshalb kommen so verschiedene Mixe und Rassen da zusammen.

Nur einen Pudel gibt es bisher nicht - Skandal. Da arbeite ich aber ja an der Änderung :wink:

Ich war jetzt wochenlang sicher, dass ich den nächsten Hund erst zu mir hole, wenn Joy nicht mehr ist. Aber gerade bin ich wieder unsicher. Rohanna/Christiane ist "schuld" :frech: Weil sie schrieb, dass ein halbwegs erzogener Ersthund Gold wert ist...Und nun dreht sich das Gedankenkarussell wieder 8)
Ich halte euch auf dem Laufenden :wink:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14892
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Iska » Mi Nov 14, 2018 12:26 pm

Isi hat geschrieben:
Mi Nov 14, 2018 11:40 am
Weil sie schrieb, dass ein halbwegs erzogener Ersthund Gold wert ist...Und nun dreht sich das Gedankenkarussell wieder 8)
Ich halte euch auf dem Laufenden :wink:

ohja.. das ist es.... :wav:
wir sind gespannt....;)

Das mit der Schlange werde ich mal beim Doggenplatz vorschlagen....:lol:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6415
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Bupja » Mi Nov 14, 2018 12:34 pm

Ja, ja, die Seniorenboni.... die gibt es hier auch. 😁

Und die Challenges habt ihr toll gemeistert.

Wir hatten heute Morgen eine Challenge der etwas anderen Art.
Butz hatte sich festgeschnuft und das Auto des Forstamtes nicht bemerkt oder nicht für Ernst genommen oder sich gedacht, Alter geht vor oder so....

Jedenfalls hatte das Auto den Butz schon fast überfahren, bis ich gemerkt hab, was Sache ist. Die Leute vom Amt hatten den kleinen Butz nämlich übersehen.
Butz war zwar an der Flex, aber hinter mir und ich hab erst zurückgeblickt, als ich gemerkt hab, dass er nicht mitkommt (Ich bind ihn mir immer mit einem Gürtel um den Bauch).
Wir waren nämlich eigentlich noch weit genug weg vom Forstamtsauto (jefenfalls nach Gehör... die haben wirklich schön langsam genacht) und sowieso schon fast am Waldparkplatz.

Da musste ich, die anderen beiden immer im Blick, mal ganz schön die Füße in die Hand nehmen und die Forstleute sind auch ganz schön erschrocken.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14892
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Iska » Mi Nov 14, 2018 12:39 pm

puh, ach, Du meine Güte.... :shock: bloß gut, daß Ihr noch schnell genug ward.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10721
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Nov 14, 2018 12:48 pm

Puuuh - gottseidank, alles gut gegangen.
Mensch, da haste den Puls anschließend auf 180...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2682
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Mi Nov 14, 2018 12:56 pm

Ach du Schreck!
Gott sei Dank ging es nochmal gut!

Das sind diese Feinheiten mit den nachlassenden Sinnesleistungen, auf die man sich immer wieder neu einstellen muss...
Ich würde in so einem Moment wohl auch eher auf die Fahrer einwirken als auf meinen gedanklich abwesenden tauben Hund :?

Erhol dich gut von dem Schreck! Du hast super reagiert!

Unsere kleinen Kastrastophenoldies :streichel:

Rohana
Supernase
Beiträge: 6845
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana » Mi Nov 14, 2018 1:58 pm

Au man, Daniela, da bleibt mir ja beim Lesen schon das Herz stehen!!!


Birgit, diese Challenge mit dem Beintunnel haben wir in verschiedensten Variationen schon in der Fungruppe ausprobiert, aber da haben wir natürlich eine Gruppe von Hunden, die sich gut kennen. Das mit so einer großen Gruppe sich untereinander fremder Hunde zu machen ist schon echt großes Kino :klatsch: :klatsch: :klatsch: . Wenn es hier sowas gäbe wär ich auf jeden Fall auch mit an Bord - die Veranstaltung gefällt mir total gut.
Zu Eurem neuerlichen GOLD-Erfolg herzliche Glückwünsche.

Die 'Schuld' , Dich zum Zweithund sofort zu verleiten nehm ich doch gern auf mich :frech: . Allerdings würd ich dann nicht mehr lang zögern, denn Joy soll ja nicht unter dem jungen Hüpfer leiden, sondern den noch einigermaßen 'in den Sack' bekommen. Wir machen das ja schon quasi seit 'immer' so und ich wollte wirklich nicht total bei Null anfangen müssen mit der Erziehung. Auch so Sachen wie warten bis man dran ist üben sich viel leichter, wenn man zwei Hunde hat und natürlich jeder mal warten muss, bis der andere Hund seine Übung fertig hat, bis der andere Hund gestreichelt, bespaßt, gefüttert .... ist.Ein ganz dickes Pfund für den Aufbau von Frustrationstoleranz!!


Sybille, wenn Ihr die Beinschlange mit den Doggen macht, dann aber bitte filmen und hier zeigen :frech: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27725
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Andy » Mi Nov 14, 2018 8:48 pm

Das hat Joy toll gemacht!!! Super Leistung! 👏
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Antworten

Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast