Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 324
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Rumo » Mi Mai 23, 2018 7:56 am

Ich bin leider nicht zierlich :) und hab ganz gut Muckis für eine Frau.
Allerdings muss man da unterscheiden, ob man nur in Ausnahmefällen "mal" den Hund tragen soll oder einen abgegrenzten Zeitraum nach einer OP zB. Oder ob man ihn wirklich (wie mein Hund mit dem langen Rücken und den ausgedrehten Füßchen) jeden Tag mehrmals über Jahre runter schleppt, ggf. auch wieder hoch.
Das nervt wirklich. Ich bin froh, dass es nur 7,5kg sind. Was dann auch noch nervt, wenn man zB direkt nach dem Gassigang einkaufen war. Dann trägt man erst den Hund hoch, dann läuft man erst runter und trägt den Einkauf in zwei Durchgängen rauf. Man hat ja maximal eine Hand frei.
Nach der Arbeit mit Rucksack, einer Tasche links und dem Hund unterm Arm rechts beladen wie ein Esel in den 2. Stock zu laufen, kann echt nervig sein :lol:
Einmal hatte Fussel eine sehr fiese Impfbeule und wollte tagelang nicht angefasst werden, weil ich dort aus Versehen dran kam. Dann ist sie oben in die Flugbox eingestiegen, treppab, Gassi, in die Flugbox einsteigen bitte und wieder rauf. Zum Glück macht die kleine Kröte das alles mit :mrgreen:
Wenn es dann 18-28kg wären, die kann man sich ja nicht eben unter den Arm klemmen. Und wenn es dann noch zappelt... Also auf Dauer wäre das nichts für mich. Entweder EG oder kleiner Hund.

Der Aussie einer Freundin ist 12 und läuft noch ganz gut selbst die Treppen hoch. Inzwischen hat er ein Sicherheitsgeschirr, damit sie ihn hinten stabilisieren kann. An schlechten Tagen trägt sie ihren 25kg Hund aber (mit selbst 45kg). Sie möchte danach nie wieder einen Hund über 15kg haben.
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

steinmarder
Kleine-Nase
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von steinmarder » Mi Mai 23, 2018 9:17 am

Wir mussten unseren 12 kg Rüden krankheitsbedingt fast 3 Monate die Treppen hoch- und runtertragen. Das reicht!

Mehr als 15 kg würde ich auf Dauer keinesfalls tragen wollen. Mein Göttergatte hat mit seinem maroden Rücken schon bei 12 kg Probleme bekommen, so dass ich die meiste Zeit den Hund getragen habe.
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Citydog
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Do Mai 17, 2018 7:31 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Citydog » Mi Mai 23, 2018 2:22 pm

Am Wochenende kommt eine Freundin mit ihrem Hund zu Besuch,der Hund wiegt 20 kg. Ich kann ja dann mal testen, ob zwischen 15 kg (die ich dauerhaft trage) oder 20 kg wirklich so ein riesen Unterschied für mich ist.

Ansonsten würde ich aus Vernunftsgründen zu einem großen Kleinpudel oder einer sehr kleinen ausgewachsenen Großpudeldame tendieren.
Es bringt ja nichts,wenn ich mir um jeden Preis einen GP hole und nach ein paar Jahren ein Problem habe,weil der Hund keine Treppen mehr laufen kann und ich Schwierigkeiten mit dem tragen habe.

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 623
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Thalassa » Mi Mai 23, 2018 2:45 pm

Ja, probier mal. Ich finde 20kg zum dauerhaft tragen unmöglich.
Ich weiß ich nicht, was ich mal mache, wenn Ella keine Treppen mehr laufen kann.
Bei Biggy war es eine Katastrophe. Sie hatte 34 kg. Da ging gar nichts mehr.

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1328
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von caramia » Mi Mai 23, 2018 2:53 pm

Pauschal lässt sich da sicher nichts sagen ! Jeder hat eine andere Belastungsgrenze. 20 kg wären für mich nicht tragbar , auch nicht kurz , 15 kg nur kurzfristig . Meine kleine Terrierhündin wiegt 7,5 kg , die kann ich zwar tragen , aber lange halte ich selbst dieses Gewicht nicht aus . Schließlich wird frau auch älter , und da möchte ich keine Gewichte ab 5 kg aufwärts schleppen. Wie du sieht , alles relativ !
Mein Herz bellt :D
Doris

Citydog
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Do Mai 17, 2018 7:31 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Citydog » Mi Mai 23, 2018 3:43 pm

Thalassa hat geschrieben:
Mi Mai 23, 2018 2:45 pm
Ja, probier mal. Ich finde 20kg zum dauerhaft tragen unmöglich.
Ich weiß ich nicht, was ich mal mache, wenn Ella keine Treppen mehr laufen kann.
Bei Biggy war es eine Katastrophe. Sie hatte 34 kg. Da ging gar nichts mehr.

Ja,ich werde es auf jeden Fall mal testen. Man darf das Gewicht wirklich nicht unterschätzen. Es macht halt schon einen Unterschied,ob ich den Hund manchmal oder immer die Treppen runter und hoch tragen muss. Dazu kommen ja auch noch die langen Beine vom Großpudel und ich muss ja auch noch die Stufen sehen können.

Citydog
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Do Mai 17, 2018 7:31 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Citydog » Mi Mai 30, 2018 10:20 am

Habe am Wochenende ja getestet,inwiefern 20 kg dauerhaft (für mich) tragbar sind.
Man kann es mal eine zeitlang machen,jedoch wäre es mir auf Dauer dann doch etwas zu viel. Ich hätte nicht gedacht,dass 5 kg mehr so einen großen Unterschied machen. Ich würde als doch eher 17 kg als Maximalgewicht wählen und eine Schulterhöhe von ungefähr 55 cm.

Emil (der Hund von meiner Freundin) wiegt 21 kg und hat eine SH von 59 cm und er wäre auf langer Sicht dann doch etwas unhandlich zu tragen.

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 623
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Thalassa » Mi Mai 30, 2018 5:04 pm

17 kg ist aber auch ganz schön schwer. Du musst bedenken, man wird nicht jünger, es können gesundheitliche Beschwerden daherkommen wo du nicht mal mehr die Einkaufstasche tragen kannst ("Rücken" z. B. - habe ich), und ein Hund hängt ja da wie ein nasser Sack.
Der hilft nicht mit und hat keinerlei Muskelspannung. Du musst also rechnen, dass du ungefähr das Doppelte wuchten musst.
Ich weiß, wovon ich rede, denn ich hätte Ella schon einige Male tragen müssen, und ich habe keine Chance sie hoch zu kriegen. Sie hat, wie schon gesagt, 20 kg.
Überleg dir das gut! Aus 17 kg werden ganz schnell 20. Ella hatte 17 kg als ich sie bekommen habe. Damals war sie ein dünnes Krisperl. Nach einem Monat bei uns waren es dann 20 kg, und dabei blieb es auch.

Citydog
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Do Mai 17, 2018 7:31 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Citydog » Mi Mai 30, 2018 8:22 pm

Thalassa hat geschrieben:
Mi Mai 30, 2018 5:04 pm
17 kg ist aber auch ganz schön schwer. Du musst bedenken, man wird nicht jünger, es können gesundheitliche Beschwerden daherkommen wo du nicht mal mehr die Einkaufstasche tragen kannst ("Rücken" z. B. - habe ich), und ein Hund hängt ja da wie ein nasser Sack.
Der hilft nicht mit und hat keinerlei Muskelspannung. Du musst also rechnen, dass du ungefähr das Doppelte wuchten musst.
Ich weiß, wovon ich rede, denn ich hätte Ella schon einige Male tragen müssen, und ich habe keine Chance sie hoch zu kriegen. Sie hat, wie schon gesagt, 20 kg.
Überleg dir das gut! Aus 17 kg werden ganz schnell 20. Ella hatte 17 kg als ich sie bekommen habe. Damals war sie ein dünnes Krisperl. Nach einem Monat bei uns waren es dann 20 kg, und dabei blieb es auch.
Die 17 kg wären langfristig auch das absolute Maximum,der Hund müsste schon ausgewachsen und sein Zielgewicht erreicht haben .Schwerer dürfte der Hund nämlich dann nicht mehr werden,daher würde ich bei einem GP keinen Welpen nehmen,wo das Gewicht noch völlig offen wäre.
Am liebsten ist mir wieder das Gewicht von meinem Hund,sie wiegt 15 kg und das kann ich sehr gut tragen. Viel leichter sollte der Hund aber auch nicht sein,da ich ansonsten doch Angst bei Fremdhundenkontakten hätte.


Welche Schulterhöhe hat denn deine Ella?

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 623
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Thalassa » Mi Mai 30, 2018 9:02 pm

Das weiß ich gar nicht, denn ich konnte sie bis jetzt nicht messen, weil sie da die Panik bekommt. Sie ist ungefähr so groß wie eine kleine Labrador Hündin - Showlinie. Größer als ein Kleinpudel aber einiges kleiner als ein GP.

Citydog
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Do Mai 17, 2018 7:31 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Citydog » Fr Jun 01, 2018 11:29 am

Thalassa hat geschrieben:
Mi Mai 30, 2018 9:02 pm
Das weiß ich gar nicht, denn ich konnte sie bis jetzt nicht messen, weil sie da die Panik bekommt. Sie ist ungefähr so groß wie eine kleine Labrador Hündin - Showlinie. Größer als ein Kleinpudel aber einiges kleiner als ein GP.
Ist sie ein reinrassiger Pudel oder ein Mischling?

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 623
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Thalassa » Fr Jun 01, 2018 11:34 am

Ein Mischling "Doodle". Golden Retriever, Pudel.

ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 415
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von ophelia22 » Fr Jun 01, 2018 12:13 pm

Unser Elmo (GP) wiegt derzeit ca 17-18kg und ich muss sagen, dass das kein Gewicht wäre, welches ich dauerhaft tragen könnte. Zum Wiegen oder für die steile Treppe im Ferienhaus rufe ich grundsätzlich meinen Mann.

Wenn ich mir Gedanken über das Gewicht des Hundes machen müsste, weil ich in absehbarer Zeit den Hund nicht mehr tragen könnte wenn nötig, dann würde meine Entscheidung eindeutig zum KP tendieren. Denn auch 10kg sind schon ordentlich, wenn man körperlich eingeschränkt ist.

Bei unschönen Hundebegegnungen ist es egal, ob dein Hund nun 10 oder 15 kg wiegt. Die 5kilo mehr beeindrucken wahrscheinlich keinen Hund, der es nicht gut mit deinem meint. Aber ich verstehe dich schon, selbst beim Toben mit anderen großen Hunden habe ich manchmal Angst, dass sie mir meinen Elmo kaputt machen :lol:
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

Citydog
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Do Mai 17, 2018 7:31 pm

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Citydog » Fr Jun 01, 2018 8:24 pm

ophelia22 hat geschrieben:
Fr Jun 01, 2018 12:13 pm
Unser Elmo (GP) wiegt derzeit ca 17-18kg und ich muss sagen, dass das kein Gewicht wäre, welches ich dauerhaft tragen könnte. Zum Wiegen oder für die steile Treppe im Ferienhaus rufe ich grundsätzlich meinen Mann.

Wenn ich mir Gedanken über das Gewicht des Hundes machen müsste, weil ich in absehbarer Zeit den Hund nicht mehr tragen könnte wenn nötig, dann würde meine Entscheidung eindeutig zum KP tendieren. Denn auch 10kg sind schon ordentlich, wenn man körperlich eingeschränkt ist.

Bei unschönen Hundebegegnungen ist es egal, ob dein Hund nun 10 oder 15 kg wiegt. Die 5kilo mehr beeindrucken wahrscheinlich keinen Hund, der es nicht gut mit deinem meint. Aber ich verstehe dich schon, selbst beim Toben mit anderen großen Hunden habe ich manchmal Angst, dass sie mir meinen Elmo kaputt machen :lol:
Ich bin sehr sportlich,deshalb sind für mich 17 kg machbar. Mein Hund wiegt ja 15,5 kg und 1,5 kg Mehrgewicht würden mich jetzt nicht stören. Das wäre dann aber auch das absolute Maximum,mehr würde ich auf Dauer nicht tragen wollen.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10742
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Welches Gewicht wäre für euch dauerhaft tragbar?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Jun 01, 2018 8:56 pm

Ich glaube, ich habe aufgehört Bolle die Treppe zu tragen, als er so 18 kg wog.
Da war ich 6 Jahre jünger, also 44.

Bild

Inzwischen haben gewisse degenerative Prozesse eingesetzt :wink: und es fiele mir deutlich schwerer.

Mal eben auf den Tisch heben kann ich den 25 Kilo-Klops noch immer, aber dauerhaft (4mal am Tag) tragen könnte ich wohl 5 kg.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Hunde allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste