Taxi und Pipa

Antworten
Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Fr Sep 09, 2016 1:00 am

dino hat geschrieben:@ Claudia: Dein neuer Hund Taxi????? Magst du uns Bilder zeigen? Wie wäre es mit einem neuen Thread hier unter Hunde allgemein? Nicht das ich neugierig bin :lol:
Hauptstadtpudel hat geschrieben:Und Taxiii? Taxi würde mich ja auch sehr interessieren! :D :D :D Habe mir gleich mal Bilder vom Katalanischen Hütehund angeschaut (hat ja recht viel Pelz...).
Rohana hat geschrieben:Harli .... ich möchte bitte SOFORT Taxi sehen!!!!!
Aurelia hat geschrieben:Oohhh...büdde, büdde, Claudia...magst du uns nicht was von deiner neuen Fellnase erzählen? Ich finde den Namen so was von genial...der ist ja wie perfekt zum Rufen und Winken gemacht... :D ...da hat man gleich so richtig Kopfkino... :D
Aaaalso, auf mehrfachen Wunsch hin werde ich nun in dieser Rubrik hier einen neuen Thread eröffnen. :)

(Julians Thread soll für ihn bleiben. Vielleicht lade ich dort zu anderer Zeit noch mal das eine oder andere Bild hoch, hab noch so viele Fotos von ihm, die Ihr noch gar nicht kennt. War ja in den letzten Monaten mit ihm auch wenig Zeit fürs Forum, fotografiert hab ich trotzdem, ist bei mir wie Tagebuchschreiben.)
Bild

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Fr Sep 09, 2016 1:14 am

Nachdem wir ja im Juli unseren alten Pudelopi Julian beerdigt haben, dachte ich, Pipa würde nun erst mal das Einzelprinzessinnendasein in vollen Zügen genießen. Hat doch unser Senior in den letzten Lebensmonaten viel Zeit und Fürsorge für sich beansprucht, so dass ich schon manchmal Sorge hatte, Pipa kommt ein bisschen zu kurz.
Aber nun, wo alle Aufmerksamkeit ihr gehört hat, schien sie völlig in sich gekehrt.
Mochte nicht mal mehr im Bett schlafen.
Schlich nur trübsinnig rum.
Wenn ich Futter vorbereitet habe, kam sie nicht wie sonst, um sich schon mal in Position zu setzen und ungeduldig zu warten, wann sie endlich ihren Napf bekommt, nein, nun musste ich sie rufen, dass sie überhaupt mal auf der Bildfläche erschien.
Ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie wirklich so trauert um einen Hund, mit dem sie gar nicht viel gemeinsam hatte.
Ich kann an einer Hand abzählen, wie oft sie in den 3 Jahren mal zusammen in einem Hundebett gekuschelt hatten.
Gerade erst in den letzten Wochen haben sie die Nähe zueinander gesucht.
Und auch sonst hatte jeder der beiden so seine "Hobbys". Sie war für ihn der Blindenhund, die Führung, sie war für ihn ganz sicher unverzichtbar, aber er für sie? Hm...

Ich bin dann voll Sorge zum Tierarzt, hab sie durchchecken lassen - alles in Ordnung, Pipa ist (bis auf ihre üblichen Baustellen) körperlich gesund.


Kurz und gut - nun ist doch schneller als erwartet bei uns wieder ein Zweithund -eine Hündin- eingezogen. Und sie ist mehr als nur ein Trostpflaster für Pipa.

Für die Arbeit brauche ich einen Hund, der halbwegs wettertauglich, möglichst schussfest und um die 45cm hoch sein soll.
Und aus verschiedenen Gründen kommt vorerst ein Pudel nicht in Frage.
Es war nicht leicht, was Passendes zu finden, Pipa sucht sich ja schon die Hunde aus, zu denen sie freundlich ist, ansonsten mutiert sie zur Haifisch-Elfe, die jeden Vierbeiner mit deutlichen Gesten in die Schranken weist: "Verpiss dich aus meinem Dunstkreis, das ist MEINE Luft, die du da atmest!!!"
Also kam höchstens ein Welpe vom Züchter, den sie sich selbst so zurecht erziehen kann, dass es passt, oder ein "Gebrauchthund" mit dem man sich erstmal vorab ausgiebig beschnuppern kann, in Frage.
Meine neue Hündin an Pipas Seite ist ein Katalanischer Hütehund. Eine gute Mischung aus Gos d'Atura Català (also das katalanische Gegenstück vom Berger des Pyrénées, dem kleinen Pyrenäen- Schäferhund auf der französischen Seite) und Perro de Agua Español (Spanischem Wasserhund), und etwas kurzhaariges hochbeiniges könnte auch noch mit in der entfernten Verwandtschaft gewesen sein. - Die Hunde bei den Schäfern werden ja nicht nach Ausstellungstauglichkeit und Schönheit gezüchtet, sondern nach Vitalität und Brauchbarkeit. Die Welpen, die schwächlich wirken, werden getötet, die Junghunde, die nicht genug Arbeitseifer zeigen, werden (günstigstenfalls) in Privathaltung abgegeben und finden häufig dankbare Abnehmer. (Wer braucht schon einen Workaholik, wenn er nur nen ganz normalen Familienhund mit Grips sucht?!)
Sie hat langes Rauhaar (was aber durch den Zwischenaufenthalt im Tierheim arg gelitten hat, nach ein, zwei deutschen Wintern und einiges an Lachsöl und Biothin wirds aber wohl wieder aufgebaut sein, das hab ich ja mit Pipa auch schon alles durch).
Sie ist wetterfest, gewittertauglich und damit vermutlich auch schusssicher (spätestens zu Silvester weiß ichs genau).
Die Hunde, die beim Schäfer aufgezogen wurden, sind schon mal an verschiedene Tiere gewöhnt.
Sie wurde beizeiten in Privathand abgegeben, kennt von daher auch Wohnungshaltung, ist hier im Haus nahezu unsichtbar, ist kompatibel mit anderen Hunden und hat mit ihren knapp 45cm Schulterhöhe genau die richtige Größe.
Sie ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und hat damit die Welpenflausen hinter sich, kann sich also schon ganz gut konzentrieren und lernt recht leicht. Was will ich mehr!
Manchmal muss man einfach auch mal Glück haben. :D

Und, ja, sie heißt "Taxi". - Zur Erheiterung der Nachbarn, ich steh laut rufend im Garten "Hallo, Taxi!" Draußen im (aktuell noch seltenen) Freilauf dann eher ein "TAXIIIIIIIIIIIIIIII!" Und wenn sie schon im Endspurt zu mir ist noch ein "HIIIIIIIIIIER!" Ruft sich gut und funktioniert von Mal zu Mal besser. :)

Und erfreulicherweise sind meine beiden spanischen Mädels schon innerhalb der ersten Tage nach Taxis Einzug bei uns ein richtig eingeschworenes Team geworden.
Und Pipa rennt wieder und hüpft und der Appetit ist auch wieder da. :wav:

Das ist Taxi:

Bild

Schokoschnute

Bild

Sie lacht ganz oft.

Bild

So als Gegenpol zu meiner Haifisch-Elfe gar nicht mal verkehrt. :wink:

Bild

Pipa hat einen Adressanhänger mit passendem Motiv bekommen: ein Hai in Pastellfarben. Sie trägts wie nen Orden.
Neenee, Piepchen, so war das nicht gemeint.

Bild

In den ersten Tagen haben wir mit Taxi geübt, die Tiere im Garten zu ignorieren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ist gar nicht so einfach. Denn Nebel, das Pudelbegleithuhn von Julchen, ist arbeitslos und sucht ständig Anschluss.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Anfangs mussten wir erst noch etwas an der Leinen-Choreografie arbeiten. Zwei Hunde mit so unterschiedlichen Schnupper-Interessen, unterschiedlichen Schrittlängen und Temperament - da hat man als Strippenzieher am anderen Ende schon zu kämpfen, dass es keine Knoten gibt.

Bild

Hier kann man auch ein bisschen erahnen, in was für einem Zustand das Fell von Taxi war. Unterdessen gleichmäßiger runtergeschnippelt (aktuelle Fotos dann später) sieht es erstmal auch nicht schöner aus (irgendwie anders-schlimm)aber das wird schon wieder, wenn es nur erstmal kälter wird und das Haar nen Anlass hat, sich zu erneuern. Hoffe, dann sprießt auch die bei uns im deutschen Winter nötige Unterwolle. Aktuell hat sie am Rumpf fast nur Grannenhaare und am Kopf viele weiche Watteflusen, aus denen viele Filz"zöpfe" rausgeschnitten wurden.

Bild

Ab in die Wanne, nach dem zweiten Baden war dann auch endlich der Flohdreck weg. Pipa sicherheitshalber auch gleich nochmal.

Bild

Bild

Bild

Unsere 4 Rüden sind furchtbar verliebt in die langbeinige Brünette.

Bild

Bild

Bild

Bild

Mal ein Zufalls-Schnappschuss mit allen 6 Familienhunden zusammen drauf:

Bild

Raubtierfütterung:

Bild

Das wars erst mal für heute. Mehr Bilder von meinen beiden gibts, wenn ich den Wust an Fotos auf der Festplatte und den Fotochips mal etwas geordnet habe.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Tamara
Zwerg-Nase
Beiträge: 608
Registriert: Fr Sep 03, 2010 10:00 am
Wohnort: Ö/Stmk/Graz

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Tamara » Fr Sep 09, 2016 6:54 am

Ist das ein entzückendes Gespann <3

Toll das sich die zwei so gut verstehen und Pipa wieder aufgeblüht ist. Viel Spaß noch mit den Beiden und nicht mit Fotos sparen ^^
Liebe Grüße
Tamara mit GP Finn und FB Quentin
http://pudel-finn.jimdo.com/
Bild

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8147
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Rohana » Fr Sep 09, 2016 7:10 am

Also als erstes: Danke für die tollen Bilder, die uns ins Bild setzen über Deinen Neuzugang :D . Taxi ist ja sowas von hübsch - die würd in mein Beuteschema auch sofort reinpassen! Das klingt alles nach dem absoluten Glückstreffer und ich wünsch Euch ganz viele tolle gemeinsame Jahre!!

Über das Bild mit ihrem Harem bei Fuß hab ich ja herzlich gelacht - da wird sie sich sicher wohl fühlen, wenn sie ständig von gleich vier hübschen Kerlen umgarnt wird :lol: .

Was Du von Pipa erzählst, von ihrer Trauer mit der Du so garnicht gerechnet hattest, das kenn ich von meinem Padge auch. Als Joker starb dachte ich auch, dass es vielleicht gut wäre, mal eine Weile nur ihn zu haben. Die beiden hatten nach meiner Beobachtung wenig Draht zueinander, haben nie gekuschelt oder so. Joker war ja lange einfach nur noch 'Sofahund' und er ein junger Wilder. Aber als er allein war ging es ihm genau wie Pipa und er war völlig geknickt. Deshalb kam dann auch recht schnell Kaba zu uns.

Also, ich muss jetzt gleich nochmal die Bilder von der hübschen Taxi anschauen ....
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3497
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von PudelmonsterBeni » Fr Sep 09, 2016 7:15 am

Daaaanke Claudia, dass du uns Taxi zeigst :)
Und auch wieder Bilder von Pipa :)

Die zwei passen rein optisch ja wirklich schon super zusammen.. und es ist toll, dass es charakterlich wohl ebenso harmoniert :streichel:

Ich musste ja herzlich lachen, als ich Pipa in der Badewanne sah :lol: :lol: Sie sieht einfach aus wie ein Ferkel :lol: :lol: Das ist nett gemeint.. denn ich liiiiebe Schweine :streichel:

So wie es aussieht macht Taxi das ja super souverän mit den anderen Tierchen :klatsch:

Darf ich fragen warum du etwas schussfestes brauchst :n010: Ich dachte immer du arbeitest im Zoo oder mit dem Zoo oder sowas in die Richtung :n010:
Kann natürlich auch sein, dass ich da vollkommen was durcheinander bringe :oops:

Ich hoffe deine zwei Mädels bringen dich nun gaaaanz häufig zum lachen und du lässt uns daran teilhaben :)
Das du die Bilder nicht in Julian´s Thread machen willst ist ja völlig normal und wir freuen uns sicher alle über Fotos vom Julchen, die wir noch nicht kennen :) Aber alles zu seiner Zeit :streichel:

Nun fühl dich gedrückt und ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende :streichel:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16937
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Iska » Fr Sep 09, 2016 8:13 am

oh, wie schön.... alles Gute im neuen Zuhause für Taxi.... :wav: :streichel:
Bestimmt wird sich das Fell nun im Traumzuhause auch bald erholen.... :streichel:
Das geht ja schon toll mit den Hühnern... :klatsch:
das Julian-Begleithuhn ist so hübsch!

Wie schön, daß Pipa sie gleich so akzeptierte; die kleine Haifischelfe ist ja da doch ein bißchen eigen in ihrer Art....;)
...und das kleine Herren-Rudel scheint ja wirklich extrem begeistert... :mrgreen:

ich freue mich schon auf die nächsten Berichte und Bilder.... :wav:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Koller
Mini-Nase
Beiträge: 484
Registriert: Mo Jan 18, 2010 5:53 pm
Wohnort: Schweiz

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Koller » Fr Sep 09, 2016 9:31 am

Vielen Dank liebe Claudia für diesen ausführlichen Bericht über Euren Neueinzug mit dem lustigen Namen und vielen Dank auch für die tollen Bilder von Eurem noch tolleren Rudel.

Nimmt mich auch Wunder, warum Du einen schuss- und wetterfesten Hund gesucht hast.

Das mit der Wetterfestigkeit ist ja bei mir auch immer noch so ziemlich das Einzige, was ich beim Pudel als negativ empfinde. Aber im Alltag geht das eigentlich schon, wenn man sich mal daran gewöhnt hat. Und unser nächster Pudel muss unbedingt von aller Anfang an an einen Mantel gewöhnt werden, damit wir im Winter nicht so ein Theater haben wie mit Inuk. Zum guten Glück ist der für einen Pudel doch noch sehr wetterfest, weil er so gut wie nie friert.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Corinne und Familie mit
INUK of Flying Curls (Pudel), geb. 27.04.2011
und Objibwa's Hakas-ROOKIE PD (Toller), 7.9.99 - 8.6.11
für immer und ewig ganz tief in unseren Herzen

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Fr Sep 09, 2016 10:17 am

PudelmonsterBeni hat geschrieben:
Ich musste ja herzlich lachen, als ich Pipa in der Badewanne sah :lol: :lol: Sie sieht einfach aus wie ein Ferkel :lol: :lol: Das ist nett gemeint.. denn ich liiiiebe Schweine :streichel:
Hihi, das passt schon, im nassen Zustand sieht sie halt hauptsächlich rosa aus - mit ner MarzipanschweinNase. :D
PudelmonsterBeni hat geschrieben:Darf ich fragen warum du etwas schussfestes brauchst :n010: Ich dachte immer du arbeitest im Zoo oder mit dem Zoo oder sowas in die Richtung :n010:
Kann natürlich auch sein, dass ich da vollkommen was durcheinander bringe :oops:
Koller hat geschrieben:Nimmt mich auch Wunder, warum Du einen schuss- und wetterfesten Hund gesucht hast.
Ja, das stimmt, ich arbeite in einer Zoologischen Einrichtung. Auf dem Gelände wird natürlich nicht geschossen, höchstens mit Blasrohr, wenn der Tierarzt ne Behandlung bei nicht streichelzahmen Tieren vornimmt, aber das ist ja fast geräuschlos.
Ich wohne und arbeite hier aber in einer sehr wald- und wildreichen Gegend. Die Schonzeit gilt nicht für alle Tiere, und so wird das ganze Jahr über abends in den Wäldern geschossen. Der Zoo ist von 3 Seiten von Wald umgeben. Und zwei Straßen hinter unserm Haus beginnt der Stadtforst.

Außerdem sind wir hier nur eine halbe Autostunde von der Polnischen Grenze entfernt. Drüben auf den grenznahen Märkten gibt es das ganze Jahr über Silversterböller zu kaufen. - Die natürlich auch ungesehen über die Grenze kommen und leider hier auch ganzjährig (wenns auch verboten ist!) gezündet werden. Irgendwelche Knallköppe gibt's immer, die nicht wissen, wohin mit ihrem Geld. :roll:
Mit Pipa habe ich einen Hund, der extrem sensibel auf solchen Krach reagiert, sie zittert noch Stunden später, selbst wenn es relativ weit weg ist.
Und unser alter Zoohofhund war auch so ein Hasenfuß, wenn der gerade draußen war, und es hat irgendwo geknallt, hat er sich irgendwohin verkrochen, da war ich dann ewig beschäftigt das große schwarze zitternde Nervenbündel nachts auf 15ha Gelände wiederzufinden. Nicht wirklich hilfreich, so ein "Wachhund".
Und warum ein Hund, der mit mir hauptsächlich draußen unterwegs ist, wetterfest sein sollte, ist klar. Pipa ist genau das Gegenteil davon, denn wenn es zu heiß ist oder zu kalt oder es regnet kann sie nicht mit, bzw. bleibt dann doch nur über Stunden im Aufenthaltsraum. Mäntelchen hilft da auch nur bedingt.
Bild

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1861
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von dino » Fr Sep 09, 2016 11:02 am

Harli hat geschrieben:
Aaaalso, auf mehrfachen Wunsch hin werde ich nun in dieser Rubrik hier einen neuen Thread eröffnen. :)

(Julians Thread soll für ihn bleiben. Vielleicht lade ich dort zu anderer Zeit noch mal das eine oder andere Bild hoch, hab noch so viele Fotos von ihm, die Ihr noch gar nicht kennt. War ja in den letzten Monaten mit ihm auch wenig Zeit fürs Forum, fotografiert hab ich trotzdem, ist bei mir wie Tagebuchschreiben.)
:wav: :wav: :wav:

Taxi ist ja zum Klauen! Ich liebe ja braune Hundenasen. Unser Charly hat auch so getrauert als Farina gestorben ist obwohl ja noch Gianna da war. Er ist noch nicht mal alleine in den Garten gegangen, es wurde erst besser als Cara da war. Gegoogelt habe ich den Katalanische Hütehund natürlich auch sofort :mrgreen: Nicht nur rein äußerlich, sondern auch vom Wesen her gefällt mir die Rasse sehr gut, leider nichts für uns wegen Rainer Allergie. So schön, dass du uns hier Pipa und Taxi zeigst :D
Mit Dino haben wir wohl einen Ausnahmepudel erwischt, er ist absolut wetterfest, bei Regen und auch bei Kälte, im Winter lasse ich das Fell etwas länger, gefroren hat er noch nie. Bis auf die Haut nass wird er bei Regen nicht, seine Locken sind so dicht, dass nichts durchdringt, im Gegensatz zu Cara, die hat nur so ein Flusenfell und für jedes Wetter ein Mäntelchen.
Was hat Taxi denn für Aufgaben im Zoo?
Zuletzt geändert von dino am Fr Sep 09, 2016 12:25 pm, insgesamt 2-mal geändert.
LG Gitte mit Dino und Anton

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3497
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von PudelmonsterBeni » Fr Sep 09, 2016 11:11 am

Danke für deine Erklärung :)
Das ist natürlich logisch :)
Beni ist da ja super unproblematisch (Taubheit hat durchaus Vorteile :frech: ), aber Taio hat auch auf alle knallenden Geräusche sehr empfindlich reagiert und wollte flüchten (´lauter Donner zählt da auch dazu). Daher kann ich das super gut verstehen :)

Dein Schweinchen Pipa ist einfach toll :streichel:

Ich freue mich sehr, dass wir nun etwas mehr von dir hören und hoffe natürlich, dass das so bleibt :)
ich habe deine Geschichten rund um deinen Alltag immer super gern gelesen und mir hat hier im Forum doch etwas gefehlt, als es dann leiser um euch wurde :streichel: Schließlich gehörst du zu dem festen Kreis, der damals da war, als ich neu ins Forum kam :streichel:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2635
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Aurelia » Fr Sep 09, 2016 11:57 am

Ganz lieben Dank für deine tollen Fotos und Berichte über deine neue Fellnase... :wav:
Taxi ist wunderschön und diese Vollmilch-Schoki-Fellfarbe ein Traum...bei deiner guten Pflege wird bestimmt auch die Fellstruktur bald top sein... :klatsch:
Ich freue mich total für dich und Pipa, dass ihr mit Taxi ein neues Familienmitglied gefunden habt, was offensichtlich perfekt zu euch passt und wünsche euch ganz viele Jahr Spaß und Freude an- und miteinander... :wav:
Und als Hühner-Fan muss ich noch sagen, dass ich Nebel genial hübsch und farblich ungewöhnlich finde (Ist das eine bestimmte Rasse?) und dass dein schwarz-weißes Sebright-Huhn auch der Hammer ist...so schön... :klatsch:
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11980
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Sep 09, 2016 12:00 pm

Herzlich Willkommen, Taxi! :D :D :D

Das hört sich alles sehr gut an! :wav:

Dass Pipa sich so unkomplett fühlen würde, hätte ich (so aus der Ferne betrachtet...) auch nicht gedacht, umso schöner, dass die Beiden so harmonieren.

Nur für Nebel muss du noch was tun, ausser Taxi lässt sich adoptieren :wink: . Ein bildschönes Huhn, finde ich auch.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 28477
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Andy » Fr Sep 09, 2016 12:05 pm

Juhuuuu! Endlich gibt es wieder schöne Bilder von dir und deinen Tieren!!!! :wav: Und deine Taxi ist ja schon vom Aussehen her ein Brüller....irgendwie musste ich sofort schmunzeln, als ich sie auf dem ersten Foto sah und dachte sofort an dein Elfenwesen aus einer fernen Welt, weil Pipa irgendwie so ähnlich aussieht: irgendwie etwas struppelig und irgendwie mit etwas abstehenden Haaren und irgendwie mit etwas dünnem Haarkleid.

Ich freue mich besonders, dass die anscheinend genau die richtige Begleitung für Pipa gefunden hast und dass die beiden nun gemeinsam durchs Leben ziehen!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Fr Sep 09, 2016 12:37 pm

dino hat geschrieben:Mit Dino haben wir wohl einen Ausnahmepudel erwischt, er ist absolut wetterfest, bei Regen und auch bei Kälte, im Winter lasse ich das Fell etwas länger, gefroren hat er noch nie. Bis auf die Haut nass wird er bei Regen nicht, seine Locken sind so dicht, dass nichts durchdringt, im Gegensatz zu Cara, die hat nur so ein Flusenfell und für jedes Wetter ein Mäntelchen.
Was hat Taxi denn für Aufgaben im Zoo?
So ein Pudel ist natürlich super, und ich denke, die normal großen Großpudel können allein durch mehr Körpermasse auch die Temperatur in der kalten Jahreszeit besser halten. Ich wollte ja ursprünglich einen GP an der unteren Maßgrenze, oder eben ein übers Maß gewachsene KP. Aber wenn man dann Pech hat, und das Pü hat doch nur son Flusenfell und muss ein Mäntelchen tragen hats nicht so wirklich ne Abschreckende Wirkung. Schließlich sollen die Hunde nachts ja auch ein bisschen Wachfunktion haben.
Bisher hatten wir dafür immer noch den Alibiwachhund auf dem Wirtschaftshof, der aber dieses Jahr eingeschläfert werden musste. Damit nicht wieder so ein neuer armer Tropf angeschafft wird, der zwar nen beheizten Innenraum mit eigenem Außengehege dran bewohnt und auch regelmäßig draußen bewegt wird, aber durch die wechselnden Dienstzeiten keine wirkliche feste Bezugsperson hat, mussten wir die Verantwortlichen in der oberen Etage überzeugen, dass wir Nachtdienstler brauchbare eigene Hunde haben. Ein Hund, der in seiner ursprünglichen Heimat traditionell Wach- und Hütefunktion erfüllt, kommt da schon eher in Frage als bspw. ein Pudelchen mit Mäntelchen. :wink:
Aber wir haben schon ne schöne bunte Truppe, insgesamt sinds 5 Hunde. Die eine Hündin meiner Kollegin ist vom Typ her etwas ähnlich wie Taxi. Wenn sie runtergeschoren wird, sieht sie aus wie ein Mittelschnauzer.

Bild

In erster Linie soll mir Taxi ihr viel besser ausgeprägtes Gehör, ihren Geruchssinn und ihr super funktionierendes raubtiertypisches Sehen von Bewegungen in der Dämmerung zur Verfügung stellen. Im Idealfall sind wir irgendwann ein Team und sie gibt mir bescheid, wenn egal was außer der Reihe passiert. Dafür muss sie nicht unbedingt laut loskläffen (wobei sie ne schöne tiefe Stimme hat).
Julchen hat z.B. als er noch fit war immer bescheid gesagt, wenn in einem der Ställe eine Geburt bevorstand. Das hat ihm keiner beigebracht. Er hat halt mit der Zeit mitgekriegt, was für mich offensichtlich wichtig ist. Für was sich Taxi später eignet, wo ihre tatsächlichen Stärken liegen, wird sich zeigen.
Bild

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1861
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von dino » Fr Sep 09, 2016 12:59 pm

Vielen Dank für deine Erklärung. Ihr werdet bestimmt ein tolles Team, Taxi bringt ja die besten Voraussetzungen mit :D und mit so einem Partner an der Seite fühlt man sich gerade im Dunklen viel sicherer.
LG Gitte mit Dino und Anton

Antworten

Zurück zu „Hunde allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast