Taxi und Pipa

Antworten
Rohana
Supernase
Beiträge: 6870
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Rohana » Mo Nov 05, 2018 11:48 pm

Harli hat geschrieben:
Mo Nov 05, 2018 10:16 pm

Guck mal, Petra, der bayrische Löwe ist gar nicht mal so bayrisch. Das ist das Eberswalder Pendant zum Berliner Buddybären (https://www.google.de/search?q=buddy+b% ... 80&bih=602) oder zum Strausberger Strauß. Oder zum Wuppertaler Pinguin (https://www.google.de/search?biw=1280&b ... gRivdoH8Fw).

Schade, dass Bilder hochladen wieder nicht geht. Da will man schon mal und hat grad Zeit, und dann funktioniert das hier wieder nicht.... *grummel*
Hier in Kaiserslautern sind es Fische - das rührt vom Barbarossafisch her, denn Kaiser Barbarossa hatte in KL eine Kaiserpfalz und da gibt es die Sage vom Fisch und des Kaisers Ring.

Bild
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3520
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Di Nov 06, 2018 5:34 am

Ach, so verschiedene bunte große Fische wären aber auch mal n schönes Fotomotiv!


[Hochladen geht immer noch nicht.]
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 6870
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Rohana » Di Nov 06, 2018 6:54 am

Ja, als die damals aktuell waren bin ich in der ganzen Stadt rum und hab aus den Bildern ein Fotobuch für eine Freundin gemacht (noch ganz undigital mit einkleben und so :mrgreen: ).
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14920
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Iska » Di Nov 06, 2018 8:56 am

Harli hat geschrieben:
Mo Nov 05, 2018 9:57 pm
Na, wer weiß, vielleicht begegnen wir uns ja mal dort. Außerhalb der Saison bin ich da öfter mit den Hunden unterwegs.
jaaa.....:D wir waren leider in den letzten Jahren nicht mehr da.... ist ja doch auch ein Ende weg von uns.... :oops:

Ich freue mich schon auf Deine / Eure Bilder.... :klatsch: wenn es denn wieder klappt....;)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Urmel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 28, 2018 1:03 pm

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Urmel » Mi Nov 07, 2018 1:18 pm

Ich habe jetzt auf einen Schlag die ganzen 30 Seiten gelesen und bin sowohl von deinen Hunden als auch von deinen Fotos schwer begeistert.

Ich freue mich auf mehr 🤗

Gummistiefel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 14
Registriert: Mo Aug 20, 2018 9:45 pm

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Gummistiefel » Mi Nov 07, 2018 1:40 pm

Juhuuu, hier gibt's ja einen ganzen Thread von den zwei Süßen! 😍 Ich habe jetzt alles durchgelesen und bin immernoch ganz begeistert von den Bildern und deinen Berichten.
Ich lese hier jetzt also auch immer schön mit.☺️

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1852
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von dino » Do Nov 08, 2018 8:44 am

Gummistiefel hat geschrieben:
Mi Nov 07, 2018 1:40 pm
Juhuuu, hier gibt's ja einen ganzen Thread von den zwei Süßen! 😍 Ich habe jetzt alles durchgelesen und bin immernoch ganz begeistert von den Bildern und deinen Berichten.
Ich lese hier jetzt also auch immer schön mit.☺️
Ich freue mich auch schon auf neue Fotos und Berichte von Claudia :D
Noch mehr Fotos von ihr findest du unter der Rubrik Kleinpudel "Julian" , musst etwas nach unten scrollen.
LG Gitte mit Dino und Anton

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3520
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Sa Nov 10, 2018 12:27 pm

Ach, Ihr seid lieb! :) Ich probier ja schon seit Tagen hier Bilder hochzuladen. Keine Ahnung, warum es bei anderen Leuten in anderen Threads zwischenzeitlich wieder ging.

Nun hab ich mich aber erst mal ein bisschen schlaugegoogelt über den großen Fisch von Barbarossa.
Gero hat geschrieben:
Do Feb 22, 2018 4:56 am
Danke für den schönen Spaziergang - ich bin den jetzt quasi mitgelaufen - so entspannend mit zwei so entspannten Hunden.
Bei uns ist das im Moment nicht möglich - unser Kerl hat nur noch die Weiber im Kopf/in der Nase und seit gestern auch wieder feuchte Träume - iiiieeh :?
Ist ja ein bisschen Zeit ins Land gegangen. Unterdessen ist Gero kastriert, hab ich gelesen. Ich hoffe, es hat viele Vorteile und möglichst wenig bis keine Nachteile für ihn - und für Euch alle - mit sich gebracht.
So übersprudelnde Hormone können das Wesen eines Hundes ganz schön beeinflussen. Ich hab das mit Pipa durchgehabt. - Wenn auch anders. Sie kam ja kastriert zu mir. Und leider ist sie ja dadurch inkontinent. Gegen die Tröpfelei und das zeitweilige regelrechte Auslaufen hatten wir verschiedene Mittel probiert. Anfang des Jahres gabs dann ein Medikament was auf weibliche Hormone basiert. Aber unsere 4 Papillonrüden waren von nun an ganz irre, eben, als ob eine läufige Hündin mit im Haus wäre.
Pipas Wesen veränderte sich erst nur dahin, dass sie tatsächlich Kontakt zu anderen Hunden suchte. Und ich dachte noch so, ach, ist ja interessant zu sehen, wie sie wäre, wenn man sie nicht kastriert hätte. Eigentlich findet sie nämlich andere Hunde ziemlich unnötig. Unter diesem Medikament nun also alles anders.
Mit der weiteren Einnahme ist das aber umgekippt, sie hat sich jedem Rüden angeboten wie ne billige Hafendirne, andere Hündinnen dagegen wurden richtig böse angemacht.
Wir haben das Mittel dann ganz schnell wieder abgesetzt.
Es hat aber noch Monate gedauert, bis ihr eigener Körpergeruch nicht mehr so "heiß" war. Selbst Taxi hat unter der Belästigung der Rüden ganz schön gelitten, da sie ja in den selben Betten wie Pipa liegt, hatte sie den selben Geruch an sich. Da hat auch nicht geholfen, beide Wuffs und alle Hundebetten und Decken laufend zu waschen. Ich fands sehr anstrengend und die Hunde irgendwann auch.
Also Hut ab, wer es ein Hundeleben lang ohne Kastration aushält (als Rüdenbesitzer - irgendwo ist ja immer ein Mädel heiß - und als Hündinnenbesitzer - ich hatte schon völlig verdrängt, dass meine Doggenmädels das Theater ja auch zweimal jährlich hatten, jedes Mal inkl. lang andauernder Scheinmutterschaft mit Milchproduktion und später dann Gebärmuttervereiterung und Eierstockkrebs).

Ja, wo war ich stehen geblieben? Die letzten Bilder von Februar. Da hab ich noch welche. Wir waren mit allen Hunden am Kanal.

Ich probiers noch mal, welche hochzuladen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Campino hat n riesen Knüppel gefunden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruppenfotomachen findet Pipa öde, sie geht dann schon mal los...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3520
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Sa Nov 10, 2018 12:29 pm

Ha, es hat geklappt! :D
Bild

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3520
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Sa Nov 10, 2018 12:32 pm

Achso, noch mal zu den großen Figuren.

Die Löwen stehen hier überall rum, in allen erdenklichen Farben und Ausstattungen.
Ist ne Initiative vom Eberswalder Zoo bzw. den Sponsoren, die ihren Löwen als farblosen Rohling bekommen und nach eigenen Ideen anmalen können.

Es gibt z.B. n zebrafarbigen Löwen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und einen mit Sternen.

Bild

Bild

Aber auch n Bäckerlöwen.

Bild

Bild

Und zwei Friseurlöwen.

Bild

Bild

Bild

Und einen von ner Gaststätte.

Bild

Bild

Und einen mit Blümchen drauf.

Bild

Und noch jede Menge andere.

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14920
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Iska » Sa Nov 10, 2018 3:47 pm

:wav:
wie schön, dass es jetzt mit den Bildern geklappt hat :klatsch:
Der Februar sieht richtig schön aus 😍

ja, was die Hormone so ausmachen... wie ist es denn inzwischen bei Pipa mit der Inkontinenz? :streichel:

Da habt Ihr ja wirklich eine große Zahl verschiedener Löwen 🦁
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1954
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Pudelpower » Sa Nov 10, 2018 4:19 pm

Die Fotos von den Hunden am Kanal sind ja wieder toll. Und man sieht gut, wie begeistert die kleinen Rüden von deinen Damen sind. Und wie nah/aufdringlich sie bei Pipa sein dürfen :shock: .

Die Idee des Zoos mit den Löwen finde ich klasse.
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2401
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Aurelia » Sa Nov 10, 2018 4:21 pm

Wie schön, mal wieder Fotos von Taxi, Pipa und dem restlichen Rudel zu sehen....ich freue mich.... :wav:

Das war bestimmt keine einfache Zeit für Pipa und dich, als die Hormone Achterbahn fuhren. Man sieht auch auf den Fotos, dass die Pappis seeeeeehr interessiert sind. Wenn das ein Dauerzustand ist, dann ist es ja für alle Beteiligten ziemlicher Stress. Da kann ich gut verstehen, dass du auf diese Medikation lieber verzichtet hast. Haben die Hormone denn bei der Inkontinenz geholfen? Wenn ja, gibt es da vielleicht noch Möglichkeiten mit Phytoöstrogenen?
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3520
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Harli » Sa Nov 10, 2018 5:43 pm

Das mit der Inkontinenz ist bei Pipa ein Auf und Ab, von welchen Faktoren es abhängt, wie doll sie tröpfelt oder warum sie mal Phasen hat, wo sie ganz trocken ist, konnten wir nie ganz klären.
Aurelia hat geschrieben:
Sa Nov 10, 2018 4:21 pm
...gibt es da vielleicht noch Möglichkeiten mit Phytoöstrogenen?
Wir hatten mal ne Zeit lang Ostrofer von Nutrilabs gegeben, das basiert auf Rotklee und Soja. - Aber ohne erkennbare Wirkung. :|

Da wir jetzt alles durchhaben, was mein Tierarzt so auf Lager hat zu dieser Problematik, bin ich bei facebook in so eine Gruppe gegangen, bei der sich die Leute hauptsächlich um kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hunden austauschen, in der Hoffnung, da noch neue Ideen zu bekommen.
Es gibt, genau wie für Menschen, ja auch noch die Möglichkeit einer OP. Die Wahrscheinlichkeit, dass so eine OP wirklich 100% hilft ist aber auch nicht so riesig, und ein Risiko gerade bei kleinen Hündinnen besteht durchaus, dass man dabei noch mehr kaputt macht oder es unerwünschte Begleiterscheinungen gibt.
Pipa ist ja nicht mehr die Jüngste und sie ist ja eh wenigstens ein, zwei Mal im Jahr unterm Messer wegen der Haut. Aber das ist dann doch ein Eingriff, den wir uns sparen, vor allem, wir müssten dann wieder zu einem anderen Tierarzt, unser macht solche OPs nicht selbst.

Wir belassen es jetzt einfach dabei, es werden eben regelmäßig alles Decken und Hundebetten gewaschen, und wenn sie im Schlaf ausgelaufen ist, eben auch Pipa selbst.
Sie ist ja keine Dogge, die Mengen an Urin, die sie verliert, sind noch überschaubar.
Aufs Sofa geht sie nicht. Und fürs Bett hat mir meine Nichte zum letzten Geburtstag eine waschbare Inkontinenzauflage geschenkt. (Beim Geschenke auspacken waren auch nicht-eingeweihte Leute anwesend, war irgendwie lustig, wie ich freudig das Teil in die Runde gezeigt hab: Schaut mal, wie schön, was gegen Inkontinenz, jetzt brauch ich nicht mehr alle halbe Jahr ne neue Matratze kaufen! He, immerhin bin ich schon kurz vor 50, da darf man sich auch öffentlich über solche Alltagshilfen freuen! :mrgreen: )

Hab noch n bisschen was an Bildern aus unserm Stadtforst.
Dieser Bereich ist eigentlich schon Naturschutzgebiet. Aber da die Biber (die hier echt zur Plage werden, aber selbst eben auch geschützt sind) offensichtlich keine großen Naturschützer sind, sondern nach Belieben alle Bäume annagen, statt erstmal die wegzuknabbern, die seit dem großen Sturm im vorigen Jahr eh rumliegen, sind viele Wanderwege gesperrt und einiges am großen uralten Bäumen muss nun aus Sicherheitsgründen doch gefällt werden.
Schade drum.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Pipa findet meine Idee durch dieses halbgeflutete Gelände zu wandern, ziemlich doof.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Taxi würde gern mal nach dem Biber tauchen gehn.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14920
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Taxi und Pipa

Beitrag von Iska » Sa Nov 10, 2018 5:49 pm

Das kann ich mir vorstellen, wie die Gäste geguckt haben....:lol:

aber Hauptsache, Du hast Dich gefreut....:D

wow.. da war der Biber aber fleißig.... :shock:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Hunde allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste