Hund vorm Laden anbinden

Benutzeravatar
anthello
Supernase
Beiträge: 3658
Registriert: Mo Feb 01, 2010 11:35 am
Wohnort: genau zwischen Hamburg und Kiel sowie Nord- und Ostsee

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von anthello » Mi Okt 10, 2018 6:37 pm

Impala, wenn es gar nicht anders geht, könntest du ja vielleicht einen Taschengeldjob anbieten für ein älteres Kind, das mit dem Pudel vorm Laden wartet.
Viele Grüße von Corinna mit 🐾Othello und 🐾Tosca

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1410
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von pudelig » Fr Okt 19, 2018 9:17 pm

Du meine Güte!!! Was muss ich denn hier lesen???!?
Mein Mann fand es nie gut, den Micky in Ausnahmefällen Mal anzubinden. Das hat mich sehr verunsichert. Bei den Bernern haben wir das doch auch gemacht. Ich hatte mich dann von seiner Angst anstecken lassen und bin nur schweißgebadet durch den Supermarkt gerast.
Und als Schlo dazu kam wurde das komplett tabu. Irgendwie fand ich das immer merkwürdig. Das ging doch früher schließlich auch. Aber die Angst war dann einfach da. Und dann habe ich bei Fressnapf Leinen mit Zahlenschloss gesehen! Und wenn ich das hier noch lese! Wir haben schon länger nicht mehr abgebunden. Und werden es nun auch nie mehr tun! :shock:
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018
sowie unvergessen die Berner Poldi, Clara und Anni sowie Toy-Lady Rosi

KoerberBasil
Einsteiger-Nase
Beiträge: 14
Registriert: Di Nov 27, 2018 1:41 pm

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von KoerberBasil » Sa Jan 26, 2019 11:24 pm

Nicht unbedingt schön, aber manchmal geht es halt nicht anders. Man kann einen Hund nun mal nicht überall mit reinnehmen. Ich mache das aber auch nur, wenn ich weiß, dass ich ihn höchstens 10 Minuten warten lassen muss.

impala
Mini-Nase
Beiträge: 162
Registriert: Fr Sep 12, 2014 9:06 am
Wohnort: leipzig

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von impala » So Jan 27, 2019 6:50 pm

ich kann sie mittlerweile zu hause lassen, wenn ich einkaufen gehe. und wenn sie mal ganz kurz vor einem späti oder bäcker warten muss, fühle ich mich schlecht, weil sie das ganz schlimm findet.
und selbst wenn ich das gefühl hätte es stört sie nicht sehr, hätte ich jetzt angst, dass sie geklaut wird und ich mag es auch nicht wenn fremde leute dann einfach zu ihr gehen. sie ist aber auch sehr sehr niedlich und durch die geringe größe erscheint mir der klaufaktor viel größer.
meine erste hündin war ein schäferhundmix, nicht gerade klein und vom oberflächlichen aussehen her, ein hund den man an jeder ecke findet, ich bin nicht mal auf die idee gekommen, jemand könnte sie klauen, aber so ein reinrassiger pudel ist ja auch nicht gerade billig, was in meinen augen die gefahr auch erhöht. trotz allem finde ich es an und für sich schlimm, dass das nicht mehr bedenkenlos geht.

Ruhrpott-Rudel
Mini-Nase
Beiträge: 140
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von Ruhrpott-Rudel » Mo Jan 28, 2019 8:31 pm

Ich habe auch schon ein paar Sonntags darüber nachgedacht, wie praktisch es wäre die erste Runde mit beiden Hunden mit dem Weg zum Bäcker zu kombinieren. Allerdings habe ich es bisher nie geschafft die beiden mitzunehmen und anzubinden, weil man einfach so viel negatives hört. Traue mich noch nicht mal sie im Auto warten zulassen, nachdem ich von einem Jack-Russel hörte, der in unserer Stadt in wenigen Minuten der Abwesenheit seines Menschen aus dem verschlossenen Auto geklaut wurde. Spätestens seit dem ist mein Vertrauen völlig hinüber.
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Carmen Jones
Einsteiger-Nase
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jan 11, 2017 11:22 am
Wohnort: Bayern

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von Carmen Jones » Sa Jun 15, 2019 2:09 pm

Würde ich NIEMALS machen! Ich hätte nicht nur Angst, dass jemand ihn mitnähme, sondern auch, dass jemand ihn quälen oder töten könnte! Es gibt so viele schlechte Menschen. Die einzige Ausnahme mache ich bei einem Bäcker mit riesigem Schaufenster, alles ist verglast, und ich kann meinen Zwerg DIE GANZE ZEIT sehen (und er mich) und wäre im Ernstfall in 1 Sekunde aus dem Laden gesprungen. Allerdings fackelt mein Schatz auch nicht lange, und würde jemanden, der Böses im Sinne hätte, unaufgefordert beissen! :klatsch:
Liebe Grüße, Carmen

Svanhvit
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 13, 2019 8:35 am

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von Svanhvit » Do Jun 20, 2019 9:03 am

Nie und nimmer würde ich das wagen. War letztes Jahr mit Zweien 3 Tage mit dem Rucksack unterwegs und es ist schon mißlich, niemanden zu haben um z.B. mal einen Blick in die Kirche zu werfen, oder in den Markt zu gehen um was zu essen zu organisieren. Auch beim Bäcker bin ich vorne an der Tür stehen geblieben und die Verkäuferin war sehr freundlich und hat mir das Gewünschte nach draußen gebracht.
Mein Fazit daraus war leider nicht sehr erfreulich, da auch die Unterkünfte nicht unbedingt hundefreundlich waren, und mir Übernachtungen nicht gewährt worden sind. Deswegen nur 3 Tage, eigentlich sollte es eine ganze Woche werden.
In der heutigen Zeit einfach ein no go für Mitnehmen und Anbinden.

Benutzeravatar
Buddyx
Mini-Nase
Beiträge: 200
Registriert: Do Jan 11, 2018 8:20 pm
Wohnort: Köln

Re: Hund vorm Laden anbinden

Beitrag von Buddyx » Sa Jun 22, 2019 1:35 pm

Für mich ist es tatsächlich eine große Umstellung, die Schäferhündin konnte ich problemlos überall parken ohne Angst haben zu müssen. Mir wollte mal jemand zeigen wie einfach es ist Hunde zu klauen - zum Glück hatte die Dame gute Reflexe und konnte dem Gebiss rechtzeitig ausweichen. :frech:
Liebe Grüße von Karin mit "Queen Mum" Chica und dem jungen Padawan Odie.

Antworten

Zurück zu „Hunde allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste