Rückruf!

Alles rund um die Erziehung.
Antworten
Leila
Mini-Nase
Beiträge: 150
Registriert: Mo Okt 10, 2016 7:05 pm

Rückruf!

Beitrag von Leila » Di Sep 26, 2017 10:44 am

Huhu,

es ist so weit : Holly ist in der Pubertät und schaltet ihre Ohren draußen (und manches Mal auch drinnen) auf Durchzug...

Heute Morgen zum Beispiel fand sie es super witzig, sich von mir fangen zu lassen. Ich hatte weniger Spaß... Am Ende bin ich dann einfach gegangen. Sie kam zwar mit einem lauten "Wuff" hinter mir her, tänzelte dann aber immer ca. einen Meter von mir entfernt vor mir herum. Sehr lustig :roll: Für sie...

Jetzt kommt die Schleppleine wieder ran und wird nicht eher abgemacht, bis der Rückruf klappt.

Habt ihr vielleicht gute Ideen/Erfahrungen, wie man so trainiert, dass der Hund auch unter Ablenkung kommt?

Wenn ich sie rufe, hocke ich mich hin und zeige mit dem Finger nach unten und rufe "Hier!" Wenn sie kommt, bekommt sie eine Belohnung. Nur im Moment reagiert sie da mal so gar nicht drauf... :roll:

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 386
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Rückruf!

Beitrag von mollylein » Di Sep 26, 2017 11:37 am

auch unser thema zur zeit :roll:

vor allem gar nicht mal so beim spazieren, da ist sie eher mal angeleint oder einer von uns reagiert, bevor sie radfahrer oder dergleichen endeckt hat. aber daheim in garten und hof. wehe, da kommt jemand vorbei! wir haben ein riesiges grundstück. nix eingezäunt. und wenn wir im garten oder hof spielen, arbeiten... ist sie immer dabei. jetzt geht das nur noch, wenn sie am baum o.ä. angeleint ist :? sie rennt jedem hinterher. auch vor fahrende autos. und ich habe keine lust auf einen unfall. :shock:
wenn sie uns ausbüchst, spielt sie dann auch immer fangen mit uns :roll:
mollylein unterwegs mit großpudel emma(07.02.2018)

steinmarder
Kleine-Nase
Beiträge: 1025
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Rückruf!

Beitrag von steinmarder » Di Sep 26, 2017 4:23 pm

Mit einem Kommando - bei uns "Zurück" - schnell wegrennen und erst stehenbleiben, wenn der Hund ein Stück mit Dir mit gerannt ist.

Nicht anderweitig mit Futter belohnen. Das zieht bei uns besser als die Pfeife.
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Pinch
Große-Nase
Beiträge: 1702
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Rückruf!

Beitrag von Pinch » Fr Sep 29, 2017 11:10 am

Ich habe mit Schleppleine, so wie Du, trainiert. Aber auch mit Spielzeug. Hund auf Zwei Schritt Abstand absitzen lassen, mit Spieli gewedelt, er dürfte aber erst ran, wenn er auf hier, während ich noch ein paar Schritte zurücktrat, herankam. Zweite Möglickeit mit Kommando oder Pfiff zwischen zwei Personen, hin und herlaufen lassen. Da kann man auch gut den Abruf üben, wenn der Partner eine Belohnung hat, der Hund sie nicht erhält, sondern erst, wenn zum Rufenden zurückgekehrt ist und dort belohnt wird. Zudem habe ich jedes freiwillige Herankommen geclickt bzw. mit Top gemarkert. Noch heute wird er nach 8 Jahren variabel für Herankommen mit Futter, Lob oder Spieli belohnt.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10716
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Rückruf!

Beitrag von Hauptstadtpudel » So Okt 01, 2017 10:39 am

Schleppleine ist ja schon mal das Mittel der Wahl.
Ich finde ein Umorientierungssignal sinnvoll.
Da geht es darum, dass der Hund sich zunächst zu dir hin orientieren soll (das Kommen folgt anschließend), aber zunächst muss der Hund ja erstmal auf dich achten.
Das wird laaange auftrainiert, bevor du es im Ernstfall anwendest, sprich ne ganze Weile ohne jede Ablenkung, dann ne ganze Weile mit leichter Ablenkung, ... mit etwas stärkerer Ablenkung, ... usw. :wink: ).

Bis dahin, auch wenn es schwer fällt, nicht rufen, wenn du schon weißt, dass sie sowieso nicht kommt.

Und die schon erwähnten unterschiedlich wertigen Belohnungen (selbst wenn man nur mit Leckerchen belohnt, kann das ja auch sehr unterschiedliche Weise erfolgen).
Bei uns ist z.B. "Kegeln" sehr beliebt - das Leckerchen fliegt einfach ein Stückchen weit weg und muss gefunden werden. Das hilft die Aufmerksamkeit umzulenken, es ist spannender und einfach Bewegung (zu dir und um dich herum) drin.

Ich habe das alles in einem Rückruf-Onlinekurs von Uli Seumel gelernt, den ich gern empfehle...

Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Erziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste