Micky so verändert

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 811
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Micky so verändert

Beitrag von pudelig » Sa Sep 09, 2017 11:12 pm

Was bloß mit Micky los ist :n010:
Ich hatte hier ja schon geschrieben, dass er wieder so eine extreme Kratzphase hat. Vor 2 Tagen war es so schlimm, wie gar noch nie. Ich hatte das GEfühl, ich muss JETZT irgendetwas machen - habe ihm dann Ignatia Globuli gegeben (falls es vielleicht wegen Poldis Tod vor 3 Wochen ist??)

2 Stunden nach der Gabe fing er an zu jaulen und zu wimmern. Ich fand keine Erklärung.

Seit einigen Monaten fällt mir außerdem auf, dass er am Rad nicht mehr schnell laufen will. Sonst ist er gern so abgeflitzt, dass ich kaum hinterher kam. Jetzt bin ich immer vorne und er kommt kaum nach. Könnte ja dran liegen, dass wir selten radeln - ich gehe lieber. Hat er keine Kondition - kann ja wohl nicht sein. Hat er einfach keine Lust? Im Garten liebt er es nach wie vor, herrliche Sprints hinzulegen.

Ich habe vor einigen Tagen mit einer Tierheilpraktikerin (auch Tierkommunikatorin und Hundetrainerin) Kontakt aufgenommen. Eigentlich wegen dem Juckreiz - dem ich aber psychische Ursachen unterstelle und entsprechend gern ihre Einschätzung von unserem Miteinander haben wollte. Sie konnte gestern glücklicher Weise kurzfristig kommen. Fazit: Micky braucht mehr Konstanz von mir. Er versucht zu regeln und ist überfordert mit dieser Verantwortung. Habe 2 Hausaufgaben bekommen:
Wenn er an mir hochspringt, wenn ich sitze (macht er oft) dann stelle ich mich nur kurz hin, um "meinen" Raum wieder zu bekommen.
Situation an Haustür / Besuchsempfang / wenn er irgendetwas meldet - mein Verhalten korrigiert.

Außerdem soll ich versuchsweise mal das Rindfleisch weglassen.

Und nun gebe ich ihm seit gestern Bachblüten (weiß nicht welche Mischung) und Cardiospermun Globuli. Er ist so still geworden. Wirkt so matt.

Ende Mai hat er ja den Hormonchip bekommen. Die Hoden sind noch total mini. Vermutlich noch die maximale Wirkung im Gange. Ich schiebe es auf den Chip, dass er ängstlich geworden ist. Sehr geräuschempfindlich. Springt auf, bei Geräuschen. Traut sich am geparkten Auto im dunkeln nicht vorbei - obwohl es immer da steht etc.

Auch meinem Mann und meiner Tochter ist es, ohne das ich etwas gesagt habe, aufgefallen, dass er plötzlich so "anders" ist. Macht mich ganz unruhig. Er soll ja "ruhiger" werden - meine damit aber, nicht mehr angespannt sein. Nun wirkt er so matt. :n010: :n010: :n010:
Ich mache mir richtig Sorgen und denke, dass ich nächste Woche mal zur TÄ zur Blutabnahme gehe, wenn sich das nicht ändert.
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26368
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Micky so verändert

Beitrag von Andy » So Sep 10, 2017 6:09 am

Ich würde ihn Anfang der Woche deinem TA vorstellen. Ein großes Blutbild inkl. der Schilddrüsenwerte sollte schleunigst gemacht werden. Achte beim Schilddrüsenprofil darauf, dass nicht nur das T4 bestimmt wird, sondern T3, T4, das freie T3 und T4 und das TSH. Die von dir geschilderten körperlichen Symptome können in viele Richtungrn gehen und aus der Ferne das zu beurteilen ist nicht möglich. Ich drücke dir die Daumen, dass es ihm schnell wieder besser geht.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Thalassa
Mini-Nase
Beiträge: 498
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Micky so verändert

Beitrag von Thalassa » So Sep 10, 2017 7:57 am

Für mich klingt das nach Schmerzen. Ich würde schleunigst zum TA gehen und nicht herumexperimentieren.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 8864
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Micky so verändert

Beitrag von Hauptstadtpudel » So Sep 10, 2017 8:57 am

Ich stimme den anderen zu und halte deine Vermutung, dass ein Zusammenhang mit dem Chip besteht, auch für sehr gut möglich.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 811
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Micky so verändert

Beitrag von pudelig » So Sep 10, 2017 10:20 am

Wir waren gerade draußen mit Schleppleine. Da war er wieder normal munter unterwegs. Gekratzt hat er sich gestern DEUTLICH weniger und auch heute ebenso. Ich schaue mir das noch mal an. Evtl. gehe ich Dienstag mit ihm zur TÄ.
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Fluse
Mini-Nase
Beiträge: 160
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Micky so verändert

Beitrag von Fluse » Do Sep 14, 2017 10:14 am

Wie geht es Micky denn nun???

Benutzeravatar
Thalassa
Mini-Nase
Beiträge: 498
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Micky so verändert

Beitrag von Thalassa » Do Sep 14, 2017 12:28 pm

pudelig hat geschrieben:
So Sep 10, 2017 10:20 am
Wir waren gerade draußen mit Schleppleine. Da war er wieder normal munter unterwegs. Gekratzt hat er sich gestern DEUTLICH weniger und auch heute ebenso. Ich schaue mir das noch mal an. Evtl. gehe ich Dienstag mit ihm zur TÄ.
Da wäre ich schon längst hingegangen. Wie geht es ihm denn jetzt?

Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 811
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Micky so verändert

Beitrag von pudelig » Do Sep 14, 2017 3:48 pm

Ich finde ihn wieder völlig normal - bis auf das Kratzen. Das ist aber so deutlich ein psychisches Ding. Immer, wenn er angespannt ist. Ansonsten ist er jedenfalls wieder ok. Vielleicht kam das von den Ignatia-Globuli.
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast