Frage zu Nassfutter Elch

Fragen und Tips rund um die Nahrung.

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1119
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Frage zu Nassfutter Elch

Beitrag von pudelig » Sa Dez 09, 2017 11:30 pm

Habe eine Frage zu einem Nassfutter:

Ist dieses Nassfutter als Alleinfutter ok?
Luckys Elch pur
Getreidefreies Alleinfutter für Hunde
enthält nur eine tierische Proteinquelle

lebensmitteltaugliches Schlachtfleisch
reich an lebenswichtigen Vitaminen
vitaminschonende Kaltabfüllung
hergestellt in Deutschland


Deutsche Hausmannskost
Aufgrund der stressfreien Lebensweise, in der freien Natur, Bewegungsfreiheit und abwechslungsreicher Nahrung besitzt das Fleisch einen Wohlgeschmack. Probleme, die durch die Tiermast bedingt auftreten, ergeben sich bei Elchen nicht. Durch Fütterung von Elchfleisch bieten Sie Ihrem Hund eine abwechslungsreiche, besonders gesunde Ernährung.

Elchfleisch, wie auch Rentierfleisch zeichnet sich durch einen geringen Fettanteil aus. Je nach Alter, Geschlecht und Ernährung beträgt dieser nur 5 bis 8 Prozent. Der Eiweißgehalt liegt bei rund 23%, wobei nahezu alle Aminosäuren enthalten sind, die zum Aufbau von körpereigenem Eiweiß notwendig sind. Von den Vitaminen sind insbesondere B1, B2, B6 B12 und Niacin, Vitamin A, Pathothensäure und Biotin enthalten. Der Cholesteringehalt von Elchfleisch ist im Vergleich zu Rind- oder Hühnchenfleisch niedrig.

Fleisch nur einer einzigen Proteinquelle. So, wie Sie selbst Futter zubereiten würden. Mit besonders hohem, purem Fleischanteil. Für viele eine Alternative zum BARFen. Kalt abgefüllt und auf schonende Weise vitaminerhaltend erhitzt. So erhalten Sie herzhaft saftige Fleischmahlzeiten, wie selbstgekocht. Das ist die hohe Lucky's Produktqualität.

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (70% Elch bestehend aus Elchherzen, Elchlungen, Elchleber), Bouillon 29%, Mineralstoffe 1%

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 10,9%, Rohöle und -fette 6,4%, Rohasche 2,3%, Rohfaser 0,4%, Feuchtigkeit 75%

Zusatzstoffe je kg/ ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg:
Vitamin A: 3000 I.E.
Vitamin D3: 200 I.E.
Vitamin E/ All-rac-alpha-Tocopherolacetat: 30 mg
Zink als Zinksulfat, Monohydrat 15 mg
Mangan als Mangan-II-sulfat, Monhydrat 3 mg
Jod als Calciumjodat, wasserfrei 0,75 mg
Selen als Natriumselenit 0,03 mg

Technologische Zusatzstoffe je kg:
Cassia Gum: 1000 mg
Viele Grüße
von ilo mit Micky, Kleinpudel * 02.01.2015
und
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26911
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Frage zu Nassfutter Elch

Beitrag von Andy » So Dez 10, 2017 8:19 am

Nein, das ist kein Alleinfutter. Du musst noch Gemüse, Obst und ev. etwas Kohlenhydrate, Öl dazu geben.
Ich finde in der Zusammensetzung keine Calziumquelle. Eierschalen oder Knochenmehl o.ä. musst du deshalb auch noch beigeben.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1119
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Frage zu Nassfutter Elch

Beitrag von pudelig » So Dez 10, 2017 1:40 pm

Hm, genau das dachte ich natürlich auch. Aber warum wird es Alleinfuttermittel genannt?
Aber vielen Dank!
Viele Grüße
von ilo mit Micky, Kleinpudel * 02.01.2015
und
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
Isi
Kleine-Nase
Beiträge: 1329
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Nassfutter Elch

Beitrag von Isi » Mo Dez 11, 2017 2:30 pm

Vielleicht mal direkt beim Hersteller nachfragen?
Klar, was ist heute schon normal, aber normalerweise heißt Alleinfutter, dass du nur das geben kannst, um den Hund ausreichend zu versorgen. Ich würde sogar tippen, dass dies eine Vorschrift ist.
Hab hier einen interessanten Artikel dazu gefunden:
http://www.lumpi4.de/stiftung-warentest ... erheerend/

ditte
Zwerg-Nase
Beiträge: 613
Registriert: So Sep 27, 2009 9:33 pm
Wohnort: Kiel

Re: Frage zu Nassfutter Elch

Beitrag von ditte » Mo Dez 11, 2017 6:32 pm

Ich habe beim Nachlesen nur gesehen, dass es für eine Ausschlussdiät geeignet sein soll - wie Barfen mit einer Fleischsorte. Allerdings als Futter auf Dauer, wenn man die Diät erfolgreich durchgezogen hat, ist es ohne weitere Futterzusätze nicht geeignet. Also daher Dose plus Gemüse, Kartoffel oder Reis oder entsprechendes - und plus Zusätze wie Andy schrieb. Von Alleinfutter habe ich nichts gesehen.

Ditte

Benutzeravatar
Isi
Kleine-Nase
Beiträge: 1329
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Nassfutter Elch

Beitrag von Isi » Mo Dez 11, 2017 11:34 pm

In dem Link oben steht, dass Stiftung Warentest bei vielen kleinen Herstellern Fehler in der Zusammensetzung gefunden hat, diese eben kein Alleinfutter sind, obwohl sie es drauf schreiben. Und dass sich (nur) große Unternehmen Analysen leisten können für die korrekten Inhaltsstoffe.

Ich würde meinem Hund als normales Futter nicht 100% Fleisch geben wollen, wie es bei dieser Dose der Fall wäre.

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast